Einzugsermächtigung


Sie können bis zu drei Dateien hinzufügen maximal 5Mb , und zwar der folgenden Art: Eine Beleidigung, Nötigung oder sogar Körperverletzung muss sich niemand gefallen lassen. Jetzt ging es wieder bei 2 Fremdbanken nicht. Hilfsbereite Mitarbeiter, kompetente und kostenlose! Ich habe lange überlegt und bin jetzt zur Comdirect gewechselt, super Service dort, gute Erreichbarkeit des Callcenters und kompetente und sehr, sehr freundliche Mitarbeiter.

Wir vergleichen hier gratis Konten für Sie!


Ich habe mindestens 5 mal in den letzten Jahren am Schalter die Korrektur meines Namens beantragt wurde beim Wechseln von SEB auf Santander damals ungefragt abgeändert. Jedes mal wurde meine Bitte notiert und mir eine Korrektur zugesagt. Mein Name wird von der Santander bis heute falsch geschrieben. Ich bin langjährige und gute Kundin der Santander Bank, inklusive Onlinebanking etc. Also rief ich an, um Bescheid zu geben, dass ich am nächsten Tag diesen etwas höheren Betrag am Nachmittag abheben möchte.

Das geht gar nicht! Man kann sich doch nicht freinehmen, nur weil man sein Geld haben will. Ich überlege ernsthaft, meine Geschäftsbeziehungen dort zu kündigen.

Auch ich stand vor verschlossenen Automatenräumen mit der Bitte, mich an Cashpool-Mitglieder zu wenden Neuerdings ist in meiner Filiale kein Kassenbetrieb mehr, sprich Geld ist nur limitiert abhebbar am Automaten, Einzahlungen gar nicht mehr. Anruf in Hagen ergab dann sogar - Kassenbetrieb nur von 9 bis 12 Uhr.

Auf meine Bemerkung hin, man müsse sich dann ja extra freinehmen, um dorthin zu kommen, wurde schulterzuckend gesagt, ich könne mich auch nach Dortmund oder Lünen wenden. Unglaublich - was soll ich mit einer solchen Bank?

Gleichzeitig wurden meine Kontoauszüge ohne Einwilligung auf Online umgestellt - man würde dies allen Kunden schriftlich zusenden auch Leuten, die keine Onlinebanking-Vereinbarung haben! Ich habe nie einen Brief erhalten - und dazu kommt die Aussage des Mitarbeiters: Ich mache Ihnen das hier mal sofort rückgängig, eigentlich darf ich nicht, aber die Kollegen in der Zentrale sind da derzeit sehr belastet Ich war sehr lange zufrieden mit der Bank, aber das wars für mich jetzt.

Und das bei dem Onlineservice, der ja auch nicht so vorhanden ist, wie bei anderen Instituten. Insgesamt gesehen bin ich bei einem solchen Verhalten dann doch sprachlos. Eine rasche Eröffnung, freundliche und kompetente Filialmitarbeiter, mal sehen wie es weitergeht Aufgrund der vielen negativen Berichte hier über die Bank bzw.

Gut, dass ich es dann aber doch getan habe. Mein Antrag es wird wirklich sehr viel gefragt und nachgehakt wurde rasch bearbeitet und trotz meiner momentanen Arbeitslosigkeit positiv beschieden. Die Briefe 5 Stück mit u. Die für mich zuständige Filiale liegt zwar ein paar Meter entfernt, aber zur Bargeldversorgung reicht es dennoch.

Es gibt genug Cashpool-Automaten in meiner Umgebung. Die Mitarbeiter waren sehr höflich, zuvorkommend und kannten alle mein Girokonto als Produkt. Aber vielleicht lässt sich da ja noch was machen. Denn die kann auch benutzt werden, wenn man kein Kunde dort ist, und das zu günstigen Konditionen. Der einzig wirklich nicht so tolle Punkt betrifft die Hotline der Bank bzw.

Die neigen am Telefon dazu, einen etwas herablassenden Ton anzuschlagen, und sind aber selbst nicht gerade superkompetent, z. Und das, obwohl auf der Homepage unter Formulare eine pdf-Datei dazu vorhanden ist. Aber das meiste werde ich eh zu Hause erledigen, und wenn ich z. Da kann ich auch ohne Probleme Bargeld einzahlen. Und die Geldautomaten und Kontoauszugsdrucker sind auch nach den Öffnungszeiten benutzbar. Also ist mein erster Eindruck fast durchwegs positiv und ich hoffe, dass es auch so bleiben wird.

Das Bonussystem, das angeboten wird, soll ja Kunden länger an die Bank binden. Mal sehen, ob das bei mir auch der Fall sein wird. Probleme kamen auf mit dem Wechsel zur Santander Bank. Online-Banking und Online-Brokerage sind teilweise nicht erreichbar. Die Bank wollte es nicht tun. Die Gebührenstruktur für Depot und Wertpapierhandel ist altertümlich, sehr hohe Gebühren. Die ist sehr gut. Hier gab es bisher keine Probleme mit der Kompetenz und Freundlichkeit der Mitarbeiter. Und wenn dies einmal nicht mehr der Fall sein sollte, werde ich halt die Bank wechseln - Anbieter gibt es ja genug.

Was tun mit einem Dienstleistungsanbieter, der seine Kunden aussperrt? Wenn ein Dienstleistungsunternehmen wie die Santander Bank seine eigenen Kunden aussperrt und damit seinen eigenen Kunden den Grundservice wie Zugang zum Geldautomaten und Kontoauszugsdrucker verweigert und seine eigenen Kunden an die Konkurrenz verweist, um dort den eigentlich von der Santander für seine eigene Klientel zu erbringenden Serviceleistungen verweist, dann stellt sich doch die Frage, ob die Santander Bank überhaupt noch einen Anspruch an ihr originäres Bankgeschäft und an sich als Servicedienstleister hat.

Die Santander Bank hat sich damit ein absolutes Armutszeugnis ausgestellt. Wenn ein Dienstleistungsunternehmen die Bedürfnisse seiner Kunden ignoriert und ihm diese egal sind, und wenn sich der Kunde nach dem Servicedienstleister zu richten hat und nicht umgekehrt, dann kann mit diesem Dienstleister doch irgendetwas nicht stimmen oder er hat nicht verinnerlicht, dass er die eigenen Kunden benötigt, um seinen Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten.

Der angebliche Vandalismus dient hier doch allenfalls als Scheinargument, um auf den "fahrenden Zug" diverser Banken und Sparkassen aufzuspringen, die auf diese Weise eine Rechtfertigung gefunden haben, Bankautomaten und Filialen abzuschaffen und den Service einfach einzustellen, nur um Kosten zu sparen. Auch wenn es zum Nachteil des Kunden ist. Auch wenn man dadurch den Kunden verliert. So kann man ein Unternehmen natürlich auch kaputt sparen. Eine Bank ohne Kunden schafft sich am Ende des Tages selber ab.

Für Verluste oder Bankinsolvenzen haftet ohnehin der Steuerzahler. Und da man mittlerweile bei Rewe, Edeka und Aldi etc. Leider fühlen sich aber auch hier weder Politiker noch Verbraucherschützer verantwortlich regulierend einzugreifen, wenn es darum geht, dass man als Bankkunde doch ein Anrecht auf den Zugriff auf sein Konto haben sollte.

Und solange Onlinebanking nicht wirklich sicher ist, weil auch dort vonseiten der Banken nicht genug in die Sicherheit der Bankkonten seiner Kunden investiert wird und somit auch hierdurch wieder nur zulasten der Kunden gespart wird, ist dieses Mittel keine adäquate Alternative. An der Tür hing ein Schild, auf dem steht, dass zukünftig Geld abheben nur noch während der Geschäftszeiten möglich sei.

Was soll das denn Bitteschön?!? Da benötigt die Bank auch gar keinen Automaten mehr. Und ich möchte mich auch davon nicht abhängig machen. Und wenn die Bank an dieser Praxis festhält, braucht sie auch bald keine Kundenbetreuung mehr.

Für mich jedenfalls ist das ein klarer Wechselgrund Ostern wollte ich meine Kontoauszüge ziehen und Geld abheben, aber ich stand vor verschlossener SB-Zone. Gleichzeitig wird zum Geldabheben an andere Cashpool-Banken im Ort verwiesen. Das ist doch ein Armutszeugnis für die Santander Bank, sie schickt ihre Kunden einfach zur Konkurrenz am Ort, die sicher die gleichen Probleme hat.

Ich habe mein Glück noch bei anderen Filialen im Ruhrgebiet versucht, leider vergeblich. Die Aktion ist umso ärgerlicher, da ich keine Information hierüber auf der Homepage dieser Bank gefunden habe.

Man lässt die Kunden einfach vor verschlossenen Türen auflaufen. Als Berufstätiger habe ich ja sonst keine Chance zum Abruf meiner Kontoauszüge. Einfach nur jämmerlich Diese Bank ist einfach jämmerlich. Oftmals konnte an der Kasse oder am Geldautomaten nicht ausgezahlt werden. Nicht nur bei mir, sondern bei allen Kunden! Ich konnte zwar ausländische Zahlungsmittel bestellen, aber nicht wieder umtauschen.

Auch der Umgang mit Kunden ist nicht gerade kundenfreundlich, wie ich schon oft gesehen und auch selbst erlebt habe. Sobald die Bank feststellt, dass ein Mensch keinen festen Wohnsitz mehr hat, dann wird einem die Kontokarte weggenommen und man muss an der Kasse Geld mit dem Personalausweis holen.

Kontoauszüge bekommt man dann auch nicht mehr. Dieses Verhalten ist einfach erbärmlich und absolut menschenunwürdig! Die Konditionen des Girokontos sind gut - es ist nicht nur kostenfrei, sondern zahlt dauerhaft monatlich einen Bonus aus. Wer monatlich einen Geldeingang von mindestens Euro und mindestens drei Lastschriften hat, erhält im Folgemonat einen Bonus von 3 Euro. Das Konto habe ich seit September und bisher wurden die Boni immer pünktlich ausgezahlt.

Das Online-Banking kann aber nicht überzeugen. Es ist sehr unübersichtlich und zeigt in der Voreinstellung nur die letzten 14 Tage an. Hier muss man jedes Mal umständlich die Anzeige umschalten, um den vollen Zeitraum zu sehen. Maximal können die letzten Tage angezeigt werden. Über das Girokonto habe ich mich vor der Kontoeröffnung auf den Seiten von modern-banking und der Santander Bank informiert.

Als ich das Konto in der Filiale eröffnen wollte, kannte der Mitarbeiter das Kontomodell gar nicht. Ich musste es ihm erklären. Beim zweiten Mal wurde ich erneut vertröstet, weil der versprochene Dispokredit doch nicht autorisiert wurde.

Beim dritten Mal war der Mitarbeiter im Urlaub; zuvor hatte er meine Unterlagen so abgelegt, dass seine Kollegen diese nicht finden konnten. Beim vierten Mal konnte ich endlich die Kontoeröffnungsunterlagen mitnehmen. Wer keine Beratung benötigt, ist mit dem Girokonto gut bedient. Letztendlich kommt es auf den Berater an, die Bank kann nur so gut sein wie der Berater.

Hier in Hannover am Steintor sind wirklich alle richtig nett und mir wird immer sofort geholfen. Am nettesten, und ich glaube am fähigsten, ist der Herr in der oberen Etage. Er kümmert sich sofort um die Belange der Kunden - ist wahrscheinlich mit Ende vierzig auch der älteste dort. Ich kann jedem nur empfehlen, wenn es um Konto, Kredit oder Geldanlage geht, dort hinzugehen.

Mit diversen undurchsichtigen Kontomodellumstellungen hat die Santanderbank Nebelkerzen geworfen und das kostenlose Girokonto für Bestandskunden abgeschafft. Meine Kündigung wurde damit beantwortet, dass die Santanderbank mir kommentarlos und ohne Abrechnung oder Kontoauszug einen um etwa 35 Euro verminderten Restbetrag auf mein Referenzkonto überwies und sich nicht mehr meldete.

Das kommt mir spanisch vor! Ein Kündigungsbestätigungsschreiben mit Abrechnung und Kontoauszug fände ich schon angebracht von einer seriösen Bank. Ich habe mich entschlossen, mit meinem Girokonto zu einem anderen Anbieter zu wechseln, auch wenn die Santenderbank jetzt hier vor Ort ist.

Das scheint ja einigen hier im Forum genauso zu gehen. Schon bei der Kontoeröffnung negativer Eindruck Da die Postbank nun bald Geld für unser Haushaltskonto haben möchte, suche ich nach Alternativen. Das Santander Konto erschien mir als gute Alternative; die Leistungen passten für unsere Bedürfnisse. Auch bei Gemeinschaftskonten darf nicht einer selbstständig oder freiberuflich sein - solche Leute sind nicht erwünscht und werden sofort an die Filiale zur Kontoeröffnung verwiesen, selbst wenn es nur einen von zwei Inhabern betrifft.

Das Formular strotzt voller Fragen zur Lebens- und Einkommenssituation. Erst am Ende wird einem beim Ausdruck mitgeteilt, dass man Einkommensnachweise der letzten drei Monate haben möchte, Kontoauszug mit Geldeingang und sonstige Einahmenachweise. Das übrigens auch dann wenn man Dispo und allem anderen "Geldverleih"-Schnickschnack widerspricht. Schon die vorvertraglichen AGBs sind nicht verständlich, da offenbar maschinell übersetzt - nur ein Beispiel: Wenn das der einzige Fehler wäre, wäre es ja kein Problem, aber das setzt sich leider so fort und wird dadurch schwer bis gar nicht verständlich.

Könnte man natürlich gut ausschlachten und im Schadensfall sich auf nicht verständliche AGBs berufen, aber ich gehe ja nicht zu einer Bank, um mich dann da zu streiten.

Werde widerrufen, um Löschung der Daten bitten und damit die Sache beenden bevor es angefangen hat Zuvor war ich 16 Jahre lang bei der Wiesbadener Volksbank gewesen und habe 16 Jahre natürlich immer brav meine Miete gezahlt mein Vermieter brauchte also nie zur Bank!

Vor drei Wochen endlich an meinen Vermieter den neuen Aval-Vertrag weitergegeben, weil man so lange brauchte, um das zu ermöglichen. Bei anderen Banken dauert so etwas zwei Tage! Das kann doch nicht wahr sein! Wenn ich in ein paar Jahren umziehe und der Vermieter wieder wechselt, kündige ich sofort mein Konto hier.

Ich scheue den momentanen Aufwand, es jetzt sofort zu tun, was die einzig richtige Reaktion wäre, weil gerade alles in "Normalität" übergegangen ist und ich irgendwie damit leben kann. Der Bankberater ist nicht in der Lage einen Dauerauftrag an meine Mutter einzurichten, weil der Computer die Daten nicht annimmt in meinem Beisein. Eine Lösung hierfür findet er auch nach Tagen nicht - wenn es jemand anders als meine Mutter wäre, müsste ich nun das Geld per Post schicken, oder was?

Geld einzahlen kann man nicht am Automaten, weil diese Bank über solche nicht verfügt. Neuerdings wird am Schalter nur noch vormittags eine Einzahlung entgegengenommen, ansonsten ganztags nur in Frankfurt. Ich frage mich ernsthaft, was das für ein Service sein soll, wenn ich mir als Arbeitnehmer in einer Stadt, die 40 Fahrminuten entfernt liegt, freinehmen müsste, um Bargeld auf mein Konto einzuzahlen.

Ich habe schon zwei Banken Deutsche Bank, Wiesbadener Volksbank zuvor kennengelernt, aber so eine Arbeitsweise noch nicht! Bis vor 2 Jahren hatte ich aber dennoch immer eine sehr kompetente, lösungsorientierte Kundenbetreuerin bin selbständig im Gesundheitssektor. Seit Weggang dieser Mitarbeiterin beobachte ich eine immense Unruhe im Personalbereich, ständig wechselnde Ansprechpartner, deren Kompetenz immer schlechter wird.

Der Gipfel war vor Kurzem eine Anfrage nach einem Kleinkredit Der Filialleiter war nicht zuständig, verwies mich an eine räumlich weit entfernte Person, die über meine Situation nicht informiert war und mir aber im Gespräch erklärte, dass die Santander Bank inzwischen ihr Geschäftsmodell geändert habe und keine Selbständigen bzw. Geschäftskunden mehr betreuen werde. Da ich aber Bestandskunde sei, müsse man hier einen Weg finden. Dieser Weg war für mich zu einer Kreditaufnahme von Unangekündigt flatterte uns vor einiger Zeit ein Brief mit geänderten Geschäftsbedingungen ins Haus.

Darunter, nicht besonders hervorgehoben, die Preisanpassungen. Giro4Free-Kunden, die weniger als Bei einem Anlagevolumen ab Das kostenlose Angebot gilt nur für Neukunden! Nachfrage, wie es mit den Einnahmen steht: Wir liegen durchschnittlich über 1.

So einen Fall hätten sie noch nicht gehabt. Sie wird sich erkundigen. Nach einer Woche kommt ihr Anruf: Die Bank wird unsere Auszüge monatlich überprüfen und je nach Geldeingang Gebühren abrechnen. Diese Bank muss uns nicht weiter haben. Da schloss dann die Filiale in unserem Ortsteil von heute auf morgen ohne Vorankündigung und alle Kundenkonten wurden in die Filiale in der City umgelagert. Damit fing das Desaster an. Jetzt musste man immer für seine Bankgeschäfte in die City.

Ok, bin dann auf Online-Banking umgestiegen. Dann wurde ich arbeitslos, bis dato hatte ich ein gebührenfreies Konto aufgrund meines Gehaltes von mehr als 1. Durch meine Arbeitslosigkeit kam weniger Geld rein Jetzt wird es richtig lustig, Aussage der Filialleitung: Das Konto ist überzogen Wir übergeben aber Ihren Fall an unsere Intensiv-Kundenbetreuung bin ich krank oder was?

Die Dame in Mönchengladbach stellt sich kurz vor und haut mir einen Betrag von Euro um die Ohren, den ich ab sofort monatlich zahlen müsste, um mein Konto auszugleichen. Ich sage der Dame sorry, das geht nicht, ich kann nicht von Euro abzüglich Euro leben. Ich wäre aber bereit 50 Euro zu zahlen. Ich, liebe Frau, ich liege weit unter dem pfändungsfreien Satz.

Und ich bin zu Ihnen gekommen, um eine Vereinbarung zu treffen, ich biete Ihnen 50 Euro monatlich an, die ich noch nicht einmal zahlen müsste und Sie drohen mit Kündigung. Das nenne ich mal Intensiv-Betreuung. Kostenloses Girokonto, kostenlose Maestro-Karte, kostenlose Visacard, was will ich mehr.

Ich gehe selten in die Filiale, werde dort aber immer sehr höflich und korrekt behandelt. Das Onlinebanking funktioniert zuverlässig und macht nie Probleme.

Ab und zu wurde ich mal angerufen und gebeten, in die Filiale zu kommen. Der sehr höfliche Kundenberater lud mich auf einen Kaffee ein und stellt neue Bankprodukte vor. Aktuell halt der spanische Ableger. Kompetente Beratung über die Hotline - Fehlanzeige den Anruf kann man sich sparen, kostet nur Zeit, ruft lieber bei Opa und Omi an - bringt mehr.

Werde nunmehr eine neue Hausbank suchen. Noch etwas zur individuellen Kundenbetreuung: Seit rund vier Monaten sendet man mir einen neuen Finanzierungsvorschlag Immobilienanschlussfinanzierung zu. Dieser ist bis heute nicht eingetroffen! Ich habe mich nunmehr entschieden, mit einer anderen Bank die Anschlussfinanzierung zu machen. Mein Depotkonto bekommt auch die neue Hausbank. Wenn es laufen und der Service stimmen soll - dann geht man am besten zu einer anderen Bank.

Bei meiner letzten Fälligkeit meldete sich telefonisch eine freundliche Dame der Santander Bank in Sindelfingen. Sie bot mir ein Beratungsgespräch für eine Folgeanlage an. Dieses Angebot nahm ich gerne an und wir vereinbarten für eine Woche später einen Termin.

Ein wirklich tolles Konto. Bei dem Konto ist unabhängig von irgendwelchen Geldeingängen die Führung kostenfrei. Es fallen keinerlei Kontoführungsgebühren an - andersrum, die Bank zahlt dem Kunden, je aktiver das Konto benutzt wird einen dauerhaften Bonus. Die Kontoumstellung von der Volksbank zur Santander Bank hat auch reibungslos funktioniert, da die Bank jegliche Umstellung für mich vorgenommen hat. Ich musste lediglich ein Formular unterschreiben.

Einerseits ist es mir wichtig, dass mein Geld gut und sicher angelegt ist, andererseits ist mir auch fachlicher Kundenservice ein Muss. Seit zwei Jahren bin ich jetzt unabhängig von meinen Eltern und besitze eine eigene Wohnung. Anfangs war es wirklich schwer, sich in der sogenannten Erwachsenenwelt zurechtzufinden wer hat sich den ganzen Papierkram nur ausgedacht.

Ich muss sagen, ich bin, was mein Geld betrifft, wie auch jeder andere schätze ich, unglaublich skeptisch. Ich muss sagen, ich wurde sehr freundlich und kompetent beraten in der Santanderbank. Zu jeder Frage gab es auch eine zufriedenstellende Antwort. Man hat sich viel Zeit für mich genommen und jetzt verstehe ich so einiges besser hatte richtige Aha-Momente. Während des Kundengesprächs, habe ich auch gemerkt, mit wie viel Freundlichkeit und Hingabe sich die Angestellten dort um die Kunden kümmern.

Ich hatte bestimmt viele dumme Fragen, auch wenn man sagt, dass es solche nicht gibt, aber mein Berater hatte viel Geduld mit mir und war auch sehr detailliert beim Erklären eine Frage war z. Jetzt denke ich mir, dass das alles überhaupt nicht so schwer ist. Bei allem, was ich neu einrichten lassen habe oder was ich angefordert habe, wurde ich darauf hingewiesen, ob es was kostet oder nicht und wenn ja, wie viel.

Bin froh wenn ich es hinter mir habe So selten wie ich Bewertungen oder Berichte in Foren einstelle, hier muss ich einen weiteren negativen zu den vielen bereits vorhandenen hinzufügen. Ich bin nach vielen Jahren zu einer anderen Bank gewechselt und kann von der neuen Bank nur Gutes berichten - es geht also. Was mich zum Wechsel weg von Santander bewogen hat: Überwiegend unfreundliche Behandlung durch das Personal, sowohl in der Filiale als auch in den zentralen, telefonischen Serviceeinheiten.

Leider hatte ich nicht den, von manchem erwähnten, langjährigen, kompetenten und kundenorientierten Betreuer, um den seltenen Servicebedarf zu klären. Generell wurde immer das Gefühl vermittelt, dass die Bank einem einen Gefallen tut mit der Führung eines Girokontos - was ja Schwachsinn ist. Da ich nun viele Konten, Depots etc. Den gab es aber nicht. Für unerwünschte Werbung waren bei Santander immer Kapazitäten vorhanden, wenn man aber wirklich mal einen normalen Bankvorgang erledigen musste, dauerte es ewig.

Meines Erachtens geht die Santander Bank noch immer nicht seriös mit Wertstellungszeiten um - das kann und will ich jedoch nicht beweisen. Den Wechsel hätte ich viel früher vornehmen sollen. Ich persönlich war das erste Mal genervt, als die BLZ geändert wurde und ich mich dann allein stundenlang damit beschäftigen konnte, zu ermitteln, wen ich darüber alles informieren muss.

Fazit war trotz meiner Bemühungen: Mahnungen, weil es nicht alle Daueraufträge oder Abbuchungsvollmachten umfasst hat. Dann wurde hinterrücks eine Gebühr für Überweisungen per Überweisungsträger beleghafte Überweisungen eingeführt, je 0,95 Euro. Mitgeteilt wurde mir nichts, definitiv nicht. Ich werde mich wohl auch mit einem Bankwechsel auseinandersetzen müssen: Letzte Woche dann die Krönung: Es geht um einen Tankstellenbeleg vom Ich prüfe nun die rechtliche Situation bezüglich Verjährung in diesem Fall und hoffe, dass das mein letzter Kontakt zur Santander Bank in meinem Leben sein wird.

Beim Nachfolgeinstitut, der SEB, war auch alles gut. Aber als dann die Santander übernahm funktionierte nichts mehr. Dann bin ich Anfang des Jahres zu einer anderen Bank gewechselt. Aber vor den Fehlern der Santander ist man nicht sicher. Alle 2 bis 3 Wochen erhalte ich Anrufe, dass mein Berater bei der Santander mich mal wieder sprechen will. Jetzt ist angeblich eine Kreditkartenabrechnung vor 2 Jahren falsch gewesen und ich soll noch etwas zahlen.

Bin seit BfG Zeiten dabei, also schon seit über 20 Jahren. Die Bank damals war gut! Dann wurde daraus die SEB, die war schon weniger gut. Und dann kam die absolute Katastrophe mit dem Namen Santander Bank.

Dass bei der Umstellung einiges schief gelaufen ist, habe ich noch hingenommen. Aber was ich in den letzten 2 Jahren mitmache, grenzt schon an Körperverletzung. Ich möchte hier nicht ins Detail gehen, aber ich kann Folgendes festhalten: Kundenberater wechseln alle 2 bis 4 Monate!

Auf Rückrufe kann ewig gewartet werden. Die Berater können teilweise auch nicht immer was dafür, denn die Zentrale scheint ja noch eine Spur tiefer zu liegen. Es scheint dort keine Zusammenarbeit zu geben, habe es in etlichen Telefonaten Berater mit Zentrale mitbekommen. Mehr als peinlich, was man als Kunde mitbekommen muss falsche Abbuchungen, keine Abbuchung, Barauszahlung trotz Kontodeckung nicht möglich usw. In der Sparkasse vor Ort sehe ich seit ca.

Ich habe jetzt sehr viel Geduld bewiesen und werde mich für eine andere Bank entscheiden. Bestandskunden wohl nicht mehr interessant?

Es lief nicht immer alles reibungslos, aber man konnte die Probleme in der Filiale regeln. Seit die Konten an die Santander Bank übergeben wurden, gibt es immer wieder Ärger. Und leider kann uns dabei oft auch nicht mehr so einfach in der Filiale geholfen werden, weil man dort ebenso hilflos den Entscheidungen der Zentrale ausgeliefert zu sein scheint. Nun gibt es das neue gebührenfreie Konto, welches derzeit durchaus attraktive Konditionen hat.

Aber diesmal fährt die Santander eine andere Strategie: Bestandskunden haben auf Nachfrage aber auch die Chance zu wechseln, gegen eine Gebühr von 50 Euro! Selbst der Filialleiter kann da nach eigenen Aussagen nichts machen. Es scheint also so, als ob die Santander lieber Neukunden akquiriert als langjährige Kunden zu halten. Vielleicht kennt man in Spanien das Sprichwort vom Spatzen in der Hand nicht? Da wir als Kunden offenbar nur widerwillig akzeptiert sind, werden wir uns jetzt eine andere Bank suchen Auch mein Internetbanking funktioniert einwandfrei.

Dass der neue Kontoauszug anfangs etwas gewöhnungsbedürftig ist, ist doch normal. Nach kurzer Zeit hat man sich daran gewöhnt.

Dass die Beträge nun links aufgeführt werden und die Erläuterungen dazu rechts folgen, ist eigentlich logischer, als die alte Darstellungsweise. Anlass zur Kritik geben allerdings die ständigen Korrekturen von Wertpapierabrechnungen, die das Institut fremdvergeben hat und sich für die vielen Korrekturen eben genau damit entschuldigt. Das ist nicht akzeptabel und führt bei mir auch zu ständiger Verärgerung, da ich immer davon ausgehen muss, dass ich demnächst wieder eine Korrektur der Korrektur erhalten werde.

Service, der keiner mehr ist Ich habe in 6 Monaten 4 verschiedene Sachbearbeiter gehabt. Mich ärgert der Umgang mit dem Kunden. Die SEB war toll. Auf E-Mails erhält man keine Antwort. Die Berichte hier im Forum zeigen mir, dass ich nicht allein bin, mit dieser Meinung. Meiner Freundin haben sie einfach ein anderes Konto samt neuer Kontonummer und Bankleitzahl letzte Woche gegeben, ohne mit ihr zu sprechen, dabei haben wir nach der Umstellung eh schon neue Nummern bekommen.

Nichts geht mehr Auch mein Mann und ich haben seit vielen Jahren hier ein Konto. Nur, mein Mann existiert dem Namen nach nicht mehr Santander bekommt das nicht hin. Neues Problem, ich kann mich beim Online-Banking nicht mehr mit meinen Zugangsdaten anmelden. Bei einem Abhebebetrag von 50,00 Euro! Das ist nicht dieselbe Bank. Das sieht auf meinen neuen - fast unleserlichen - Kontoauszügen jedoch ganz anders aus: Da steht nämlich die Consumer Bank drauf.

Uns reicht es jetzt auch, wir werden die Bank wechseln, nachdem wir hier keinerlei Vorteil gegenüber einer anderen Bank mehr haben. Leider ist die Umstellung immer mit nicht unerheblichem Aufwand verbunden. Die Mitarbeiter sind nicht sehr freundlich, die neue Filiale in Frankfurt ehemals Steinweg ist bzw. Geldabheben möglich , angeblich wegen Vandalismus. Man muss umständlich irgendwelche Vordrucke ausfüllen und zur Bank bringen oder schicken.

Am Schalter stehen oftmals Auszubildende für den Kunden nicht ersichtlich. Man erfährt es meist erst, wenn Fehler passiert sind. Insgesamt bin ich mit Sicherheit die längste Zeit Kunde dieser Bank gewesen. Ich muss mich nur noch zum letzten Schritt aufraffen und kündigen. Es gab nie Probleme.

Der Service war super. Internetbanking hat problemlos und sicher funktioniert. Seit der Übernahme durch die Santander ging es sukzessive bergab. Das Internetbanking funktioniert nur noch mit Firefox, und das nur sehr holperig. Sehr oft ist der Bankserver unerreichbar. Abbuchungen werden nicht eingelöst, obwohl das Konto gedeckt ist. Die Historie bei den Online-Kontoauszügen geht nur bis 5 Tage zurück. Die neuen Kontoauszüge, die es seit ca.

Wer liest schon von rechts nach links? Die Summen stehen links! Alles in allem eine sehr traurige und ärgerliche Angelegenheit. Wie kann man als Bank so seine Kunden vergraulen? Ich werde nun schnellstmöglich das Konto auflösen und nie mehr eine Geschäftsbeziehung mit einer Santander Bank eingehen. Ich habe zu Zeiten der SEB auch Internetbanking genutzt, aber wegen diverser Probleme und kurzer Wege zu meiner Filiale hatte ich zuletzt doch den herkömmlichen Weg über den Hausbriefkasten genutzt.

Auch ich habe ein kostenfreies Konto und musste mich nun wundern, weil die Santander mir mitteilte, dass ich ab Die Mitarbeiterin der Filiale meinte zu meinem Kündigungsansinnen: Sie können ja widersprechen! Wenn dies der Umgang und Servicegedanke mit Kunden ist, kann ich nur jedem raten, diese Bank zu wechseln. Da muss ich mir keine Gedanken um ausgespähte Passworte machen und kann gegebenenfalls zu einer noch günstigeren Direktbank wechseln, wenn ich möchte.

Chipkarten-Banking mit Mac - Pustekuchen! Das Chipkarten-Plugin meldet, es sei inkompatibel mit Firefox Mailanfrage an den Santander-Support bleibt unbeantwortet. Die gibt mir die Frankfurter Telefonnummer der Internet-Hotline. Dort bei der Erwähnung des Wortes "Mac" ein tiefer Seufzer Dann die Info, es funktioniere mit den Firefox-Mac-Versionen 24 und Zu den falschen Angaben auf der Internetseite kein Kommentar. Also alte Feuerfüchse installiert.

Erneuter Anruf in Frankfurt, anderer Mitarbeiter. Nee nee, Mac wird nicht unterstützt, aber vereinzelte Kunden haben berichtet, dass es mit FF Beide probiert, beide inkompatibel.

So wie sie es jetzt machen, ist es eine Verarschung. Die hilft jetzt beim kompletten Bankwechsel. Auch ich bin gewechselt Auch ich war seit 37 Jahren Kunde. Seitdem die SEB an Santander verkauft hat, geht es kontinuierlich bergab: Als Erstes wollte die Santanderbank mein Konto automatisch von einem gebührenfreien Konto auf ein Konto mit Gebühren umstellen, neue EC Karte wurde gesendet und die alte sollte sofort vernichtet werden.

Schönes Hochglanzprospekt, was diese neue Karte alles für mich machen kann, dann das Kleingedruckte nur 1 Jahr frei, dann Gebühren. Ich habe es leider gemerkt, aber erst nach mehrmaligen Einwänden wurde das wieder geändert. Auf meinem Einwand, warum die Karte nicht per Einschreiben mit Rückschein gesendet wird, kam keine plausible Antwort.

Auch konnte die Karte aus Sicherheitsgründen nicht in eine Zweigstelle in der Nähe meines Wohnortes gesendet werden. Die Beschwerde in der Zentrale dazu war auch fast umsonst, nur schöne Satzbausteine, aber keinen Service.

Interessanterweise nicht per Einschreiben, sondern in einem normalen Brief trotzdem vielen Dank dem Mitarbeiter der das gemacht hat! Auch kein Problem normalerweise, ein ähnliches Problem bei meiner anderen Bank wurde innerhalb von einem Tag behoben, nur die Santanderbank denkt scheinbar, die Kunden brauchen das Electronicbanking nicht so dringend. Das Personal in den Zweigstellen ist so gut wie nie erreichbar und es meldet sich dann das Callcenter.

Von dort werden dann Rückrufe versprochen, aber von den Filialen nicht gemacht etc. Ich habe lange überlegt und bin jetzt zur Comdirect gewechselt, super Service dort, gute Erreichbarkeit des Callcenters und kompetente und sehr, sehr freundliche Mitarbeiter. Auch der ganze Papierkram wie Daueraufträge umstellen, Einzugsermächtigungen erteilen etc. Ich kann nur sagen, dass ich viel zu lange gewartet habe, diesen Schritt zu machen.

Leute macht es besser und wechselt so schnell wie möglich, eure Nerven werden es euch danken. Besser kündigen Seit Santander am Zug ist, geht nichts mehr, wie es soll.

Wer hat da noch Vertrauen. Blindflug mit viel Geld auf Kosten des Kunden. Optional wäre ja okay, aber immer gleich ganz oder gar nicht Meist läuft es dann wie in den geschilderten Beispielen auf gar nicht hinaus. Also das kann man sich beim Bäcker gefallen lassen, aber nicht bei jemandem, der die Finanzen verwaltet!

Jetzt reicht es, ich gehe. Hätte ich wirklich nie gedacht! Natürlich ging immer mal etwas schief, aber seit Santander das Sagen hat, klappt nichts mehr wie es sollte. Mal werden alle Daueraufträge eines Monats doppelt belastet.

Dann wird meiner längst verstorbenen Frau eine neue EC-Karte zugeschickt. Hierbei wird eine Anschrift genutzt, die seit 20 Jahren nicht mehr existiert. Dann werden im Oktober irrtümlich Karten-Gebühren erhoben und nach meiner Beschwerde erstattet. Dann wieder im Januar Dann wieder im Oktober Seit Oktober versucht man nun um den Brei herum zureden. Selbst meine über die BaFin artikulierte Beschwerde versucht man wegzudiskutieren, denn Fehler dürfen wohl offiziell nicht zugegeben werden, denke ich.

Diese kann er dann prüfen und danach sollte die Kontenbelastung erfolgen. Bei mir ist es seit Jahren meistens anders. Ich sehe auf meinen Auszügen zunächst die Kontobelastung und erhalte dann Tage später erst die Abrechnung. Hier versucht Santander seit Jahren eine Lösung zu finden. Nun erhalte ich - vermutlich weil ich erneut auf die Missstände hingewiesen habe - die Kündigung aller Geschäftsbeziehungen Girokonto, Sparkonten, Festgeld, Karten.

Ja, so wird man unbequeme Kunden los und muss noch nicht einmal einen Fehler oder mehrere zugeben. Da nun auch Parallels abgestürzt ist und ich es nicht mehr zum Laufen bekomme, kann ich keine Überweisungen mehr tätigen. Ich bin es langsam satt und dieses ständige Hin und Her ist einfach nervig.

Keine Auslandsüberweisungen und keine SEPA-Inlandsüberweisungen Überweisungen in das Ausland werden von der Webseite entgegengenommen, aber nicht ausgeführt, sie tauchen nicht unter den geplanten Buchungen auf.

Na es sind ja auch nur noch drei Wochen bis zur verpflichtenden Umstellung und es sind ja auch nur viele Firmen, die nur noch SEPA-Daten für die Bankverbindungen anbieten. Es gibt da Aus- und Umwege. Eine Ausführung inländischer Aufträge, die als EU-Standardüberweisung erfasst wurden, ist aus technischen Gründen nicht sichergestellt. Kreditkartenverlust Mein aktueller Fall: Dachte ok, kann ja nichts mehr passieren. Anruf in der Filiale mit der Bitte um Rückruf, was auch um Im Laufe des Gespräches erfuhr ich, dass meine Kreditkarte gar nicht gesperrt sei und diese bis zum Anschlag O-Ton belastet sei.

Die Sperre erfolgte sodann durch den Filialmitarbeiter. Die Buchungen sind alle zwischen dem Nun sagen die Damen und Herren in M-gladbach sie hätten niemals eine Mitteilung über die Sperre erhalten.

Daraufhin habe ich mir telefonisch von Visa den Anruf zur Sperre bestätigen lassen. Auch bestätigte man mir, dass die Sperrung der Kreditkarte von Santander bestätigt wurde. Leider bin ja nicht ich der Geschäftspartner von Visa, sondern Santander. Deshalb dürfen sie mir die Gesprächsprotokolle und Faxprotokolle nicht aushändigen. Santander hat die Sperre nicht ausgeführt, aber komischerweise habe ich am Ich glaube nun, dass die Mitarbeiter der Santander Bank wegen mir in der Kartendruckerei Überstunden haben machen müssen.

Naja, die Juristerei wird sich der Sache sicher annehmen. Schnell weg, schlechter kann es woanders nicht sein. Mit der Übernahme durch Santander treten massive Probleme auf: Da mein Gehalt jetzt zum Leider entstand ein irres Chaos. Zweimal noch Abbuchungen zum 1. Dann ging es wieder los. Dann der Hammer, Abbuchung am 9. Nachdem der Filialleiter sich persönlich einschaltete, ging es vier Monate gut.

Aber leider musste ich am 1. Den Kontostand, der dann über unseren Disporahmen anstieg, mussten wir mit Sparguthaben ausgleichen. Wir denken jetzt nach so vielen Jahren tatsächlich über einen Bankwechsel nach.

Die Mitarbeiter in der Filiale können nichts dafür, die Zentrale in Mönchengladbach schläft extrem. Alles fing damit an, dass in den letzten Jahren die Bearbeitungszeit von Reklamationen stetig anstieg.

Dies war jedoch noch verkraftbar, da höchstens einmal im Jahr eine vorlag. Viel schlimmer war der Ablauf der Onlinebanking-Umstellung. Über das Wochenende wurde einfach der Server für Onlinebanking geändert. Am folgenden Montag war ich sofort in der Filiale und habe nachgefragt.

Die Filiale wusste davon nichts. Onlinebankingsoftware ging hingegen nicht. Bis zur Auflösung des Kontos Anfang des Jahres ging dies auch immer noch nicht.

Somit war es Zeit, mein Konto zu kündigen. Dies wollte ich in meiner kontoführenden Filiale machen. Dort bekam ich die Aussage, dass dies heute nicht möglich sei. In einer anderen Filiale ging dies dann. Leider habe ich mich zu früh gefreut.

Auf dem Abschlusskontoauszug stand, dass zwei Tage zuvor mein Konto illegal per Lastschrift belastet wurde. Die Filiale hat eine Reklamation ausgefüllt und dieses wie gewohnt zum Backoffice gesendet.

Als Antwort bekam ich dann, dass man mir das Geld nicht erstatten könne, da das Konto geschlossen sei. Da Datenmissbrauch vorlag, konnte ich mich mit der Firma so einigen. Ein halbes Jahr ist rum und aktuell gibt es wieder einen Vorfall: Ich soll die Jahresgebühr für die Kreditkarte zahlen, da aus einem Garantiefall auf meine ganz alte SEB Kreditkartennummer ein Guthabenbetrag gebucht wurde.

Ein Monat ist wieder rum. Die Auszahlung der Rückbuchung meines Guthabens ist nicht möglich. Die Bitte um Rückmeldung und schriftlicher Stellungnahme wird selbst vom Filialleiter ignoriert. Leider hat es aber die Santander bisher nicht geschafft, innerdeutsche Sepa-Überweisungen per Chipkarten-Homebanking als Dienst bereitzustellen.

Der Versuch eine deutsche Sepa-Überweisung in dieser Maske durchzuführen führte dazu, dass man eine Bestätigung bekam, die Überweisung sei angenommen, sie wurde aber 2x nicht durchgeführt. Keine Angabe wann das endlich implementiert wird, obwohl ich explizit danach fragte. Echt lästig die alten Daten beim Lieferanten zu erfragen bzw. Für mich ist das mittelfristig ein No-Go, weil ich durch die Entfernung zur Filiale oft nur alle 2 Monate dort vorbeikomme um dort die Kontoauszüge zu holen.

Nichts für schwache Nerven Ich bin seit einigen Jahren Kunde der Santander Bank und hatte in der Vergangenheit öfters mal Probleme, die ich aber immer irgendwie lösen konnte, solange ich noch in Deutschland wohnte. Nervig war es aber immer.

Seit einigen Wochen lebe ich im Ausland und habe mich darauf verlassen, dass das Online-Banking reibungslos funktioniert. Ich muss hier im EU-Ausland an meiner Universität Studiengebühren bezahlen und wollte dies online erledigen. Nach einigen Tagen sprach ich im Sekretariat vor, ob ich mich jetzt einschreiben könnte. Nein, ihre Studiengebühren sind noch nicht angekommen. Beim Blick in mein Girokonto sah ich mit Schrecken, dass auch nach einer Woche noch keine Abbuchung erfolgt ist, obwohl die Anweisung des Geldes scheinbar kein Problem war ich besitze davon zum Glück einen Ausdruck, immerhin Die Santanderbank hat mir allerdings einen ganz besonderen Nervenkitzel serviert: Wenn das Geld nächste Woche nicht bei der Uni angekommen ist, verliere ich meinen Studienplatz.

Es ist einfach nicht zu fassen. Falls ich meinen Studienplatz verliere, gibt es richtig Ärger! Verzögerte Kontoauflösung mit ungerechtfertigten Kosten Ich kann die vielen negativen Bewertungen der Santander Bank in diesem Forum nur bestätigen.

Nie gab es vorher Probleme. Dazu könnte ich viel schreiben, der Gipfel war jedoch das Verhalten der Santander Bank beim Versuch, mein Girokonto zu kündigen. Die Kündigung zum gewünschten Kündigungsdatum Nichtsahnend wurden von meinem Konto Daueraufträge abgebucht, ich hatte keinen Zugang mehr zum Online-Banking. Dadurch hatte ich Doppelzahlungen und mein Santander-Konto wies natürlich ein hohes Minus auf. Kontoüberziehungsgebühren im zweistelligen Bereich in Rechnung zu stellen.

Und das, obwohl mein Konto auf eine Variante mit kostenfreiem Dispo umgestellt worden war. Um mir weitere Nervereien mit der Santander Bank zu ersparen hat mir mein neues Geldinstitut - die Postbank - diese Zinsen erstattet! Das nenne ich Service. Besser Ende mit Schrecken als Die negativen Berichte über Santander hier im Forum kann ich mit eigenen Erfahrungen bestätigen. Ich habe inzwischen mein Santander-Konto gekündigt auch dabei gab es Probleme und bin zu einer Direktbank gewechselt.

Ein Santander-Kundenberater, der recht offen war, bestätigte meine Vermutung, dass Santander vor allem Kosten reduziert und das Personal kräftig ausdünnt. Viele qualifizierte Mitarbeiter sind schon von Bord. Darunter leiden die Motivation der verbleibenden Mitarbeiter und die Service-Qualität. Bei alledem wird der Abgang von Girokonten-Inhabern anscheinend in Kauf genommen, weil Girokonten der Bank "sowieso nur wenig brächten". Profite erwirtschaftet vor allem die Mutter, die Santander Consumer Bank - vermutlich mit Kleinkrediten.

Fühle mich inzwischen wie bei der Santander angestellt Im letzten Jahr wurden Anfang September bei mir plötzlich Daueraufträge doppelt abgebucht. Man kann sich sicher vorstellen, dass mein Guthaben auf dem Girokonto das nicht lange ausgehalten hat Als es dann wieder möglich war, stand in der ersten Betreffzeile nicht mehr der Abbucher wie Gas- oder Stromlieferant, Internethändler, etc.

Die Abbuchung der Santander eigenen Kreditkarte erfolgte ohne Betreff. Für die alten Abbuchungen wurde keine Lösung gefunden. Alles rauszusuchen und die Anbieter anzuschreiben bzw. In einem Post vom Es ist meine Zeit, die drauf geht! Zum einen muss man ja wohl an Schizophrenie leiden, wenn man das machen würde und zum anderen habe ich ein Lastschriftverfahren unterschrieben Seit gestern erscheint bei der Onlinebanking-Software in der ersten Betreffzeile wieder mein Name statt der des Abbuchers kommt bekannt vor, bestimmt gleiches Problem wie letztes Jahr.

Anruf heute bei der Santander-Onlinebanking-Hotline: Wenden sie sich an den. Die teilweise über Monate dauernden Klärungen haben mich unzählige Anrufe und Besuche in der Filiale gekostet. Ich komme mir langsam vor als wäre ich bei der Santander angestellt, so oft, wie ich in der Filiale angetanzt bin Zu dem Thema "insbesondere auch die Topkooperationspartner bieten im Bereich Versicherungen und Bausparen ebenfalls TopProdukte an" aus dem Post vom Das hört sich an, wie aus den Marketingunterlagen der Santander abgeschrieben.

Meine Vorgabe war, die maximale Riester Förderung zu erhalten. Die Förderung der letzten zwei Jahre kann ich nicht nachbezahlen, somit ist sie verloren. Vorletzte Woche bekam ich einen Anruf der Santander, dass die 6 Euro Erhöhung nicht ausreichen würde - ich müsste noch mal vorbeikommen und 17 Euro pro Monat mehr zahlen, um die maximale Förderung zu bekommen.

Die erforderliche Anpassung kann auch nicht an der Erhöhung meines Gehalts liegen, weil das weit über der maximalen Förderung liegt. Man hat sich schlicht verrechnet.

Und mal ganz nebenbei von der oben beschriebenen persönlichen Erfahrung - einige AXA-Produkte haben ganz miserabel in unabhängigen Tests abgeschlossen. Dort gab es nie Anlass sich zu beklagen - alles lief reibungslos. Santander Bank oder Santander Consumer Bank? Plötzlich war das Gemeinschaftskonto ein persönliches Konto, das nur noch auf den Namen meiner Frau lautete.

Das war im September letzten Jahres. Im März Umstellung der Bankleitzahl: In der Filiale wurde mir dann etwas später erklärt, dass ich die Briefe dort hätte abgeben können, die Bank hätte dann die Portokosten übernommen. Im März war die Angelegenheit mit dem Gemeinschaftskonto immer noch nicht erledigt, lautete immer noch auf den Namen meiner Frau. Der Wunsch per Brief nach einem Termin für ein Beratungsgespräch wurde schlicht ignoriert. Die telefonische Hotline versprach, einen Termin zu vermitteln, funktionierte auch nicht.

Die SantanderBank hat nicht einmal nachgefragt, warum ich gekündigt habe. Bank für Gemeinwirtschaft, die 3. Wiederholte Telefonate bei der Hotline verebbten im Nichts. Es wurden zwar Rückrufe angekündigt, die jedoch nicht erfolgten! Daraufhin ergab sich zwangsläufig meinerseits die Kündigung der gesamten Geschäftsbeziehung.

So wie sich diese Bank zumindest hier meine Filiale darstellt, kann nur jedem "Mitleidenden" ein Bankwechsel empfohlen werden.

EC-Karte noch gültig aber keine Zahlung mehr möglich. Neue Karte kommt erst 3 Wochen nachdem man alle 2 Tage nachfragt hatte, wo die Karte bleibt. Immer wieder bis dato 7x ziehen irgendwelche Versicherungen, Stadtwerke per Lastschrift Geld von meinem Konto ein. Die Personen haben nicht mal annähernd einen so ähnlichen Namen aber anscheinend dieselbe Kontonummer.

Immer wieder habe ich mich bei dieser Bank beschwert, aber ändern wollte und konnte man anscheinend nichts. Ich kann jeden nur vor dieser Bank warnen! Was wenn dieser Einzug aus dem Ausland kommt!? Liest man sich die einzelnen Berichterstattungen in Ruhe durch und lässt das Gesagte einmal auf sich wirken, kann hier auch zu dem Schluss gekommen werden, dass es sich um subjektive Empfindungen handelt und die beschriebenen Fehler auch den Kunden zuzuschreiben sind.

Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass ich hochzufrieden mit der Beratung und der Dienstleistung der Santander Bank bin. Mit modernen und absolut transparenten Produkten sticht diese Bank gegenüber anderen Mitbewerbern am deutschen Bankenmarkt hervor.

Die Briefe wurden von der Bank an die entsprechenden Zahlungsempfänger versendet. Ich habe hier sogar eine Aufstellung über alle Zahlungsteilnehmer erhalten.

Mich verwundern dann die hier beschriebenen Aussagen. Ein Tipp so stand es auch im Anschreiben der Bank: Sprechen Sie mit Ihrer Filiale. Miteinander reden kann Wunder bewirken! Alles in allem eine Bank, die absolut empfehlenswert ist. Wenn ich mit meinen Freunden im Ausland rede, wird mir dies sogar bestätigt, da die Santander Bank an vielen internationalen Märkten mit Filialen vertreten ist!

Längere Zeit waren die Buchungen auf dem Konto nicht nachvollziehbar, weil die Informationen fehlten oder kryptisch waren. Das wurde nach 8 Wochen behoben. Die Informationen kamen pünktlich und man konnte Briefe an Zahlungspartner über die Santander-Bank schicken. Dafür hat man mir dann Gebühren vom Konto abgebucht. Telefonisch fragte ich an, dass die Gebühren zurückgebucht würden. Jetzt ist es das.

Telefonisch teilte man mir mit, dass die Gebühren berechtigt seien, weil es ja das technische Problem derjenigen Banken sei, denen die betreffenden CashPool-Automaten gehören. Ich bin verwundert über solche Ausflüchte. Und werde die Bank natürlich wechseln. Ein kleiner Tipp für Abwanderungswillige Nun ist es endgültig geschafft, nach fast 6 Monaten Theater mit dieser Bank konnte ich heute endlich einen Schlussstrich unter das Kapitel Santander ziehen.

Bis zur Übernahme durch die Spanier lief alles wunderbar. Ich habe sogar Freunde und auch meine Frau dazu gebracht zu diesem Geldinstitut zu wechseln, was mir im Nachhinein unheimlich leid tut. Im letzten Jahr hatte ich mehrfach mit der Bank persönlich zu tun. DKB gratis Kontos — der Vergleich könnte nicht unterschiedlicher sein und dennoch haben die beiden Konten so einiges gemeinsam.

Was gibt es Neues aus der Welt der kostenlosen Girokonten? Hier erfahren Sie es: Glase SEQR sperrt zu! Was nun und Alternativen! Dezember N26 mit 2 Millionen Kunden 3.

November Kontoeröffnung mit gefälschten Ausweisen Eingang des Bezugs auch gleich den 50 Euro Bonus gutgeschrieben! Startbonus-Gutschrift nach dem 2. Erfolgt der Gehaltseingang insgesamt nicht zumindest durchgehend 9 Monate, so ist die DADAT dazu berechtigt, den Eröffnungsbonus wieder zu stornieren, bzw. Angebot gilt bis auf Weiteres. Wie hoch diese sein müssen, darüber geben diese Banken aber keine Auskunft und damit kommt es auf den jeweiligen Fall darauf an, ob das Girokonto auch tatsächlich gratis ist.

Direkt werden das gratis Girokonto der Hello bank! Dazu kommt noch zusätzlich das Girokonto der DKB aus Deutschland sowie von anderen Banken, welche ebenfalls kostenlose bzw. Sie erhalten bei beiden eine gratis Kreditkarte dazu und es gibt keinen Mindesteingang oder -saldo wobei die Visa Kreditkarte der DKB tatsächlich eine Kreditkarte ist und es sich bei der N26 um eine Mastercard Debit Karte handelt.

Hier bekommen Sie alles gratis, sogar eine Kreditkarte neben der Bankomatkarte, aber Sie benötigen einen Mindestsaldo in der Höhe von 2. Aber es gibt noch viele andere gratis Konten mehr. Dieser Vergleich zeigt auf, welche Girokonten für uns Österreicher in Frage kommen.

Sehen Sie sich die Tabelle oben an und für Detailinformationen verwenden Sie dazu die weiteren Seiten auf gratis-konto. Jetzt aber die einzelnen kostenlosen Girokonten der Reihe nach:. Hello Bank geholt und in 8 Monaten eine Direktbank auf die Beine gestellt.

Wer laufende Eingänge am Girokonto hat, der erhält das Girokonto kostenlos. Auch Bareinzahlungen sind möglich. Beim Automaten liegt das Limit bei Kosten entstehen bei der Einzahlung über den Automaten keine. Österreichisches Konto, österreichische Eigentümer und einen Eröffnungsbonus für das Konto! Ein sehr beliebtes Angebot in Österreich, wenns um ein gratis Girokonto geht. Kostenlose Kontoführung, kostenlose Bankomatkarte, kostenlose Kreditkarte — was will man mehr?

Dort muss ein Depotwert von mindestens Die ersten 3 Monate des neuen Hello Bank Girokontos sind so und so gratis, erst dann überprüft die Hello Bank, ob der Neukunde auch ein aktiver Depotkonde ist. Link zur Hello bank!: Beim Online Banking, welches gut aussieht und einfach zu bedienen ist, fehlen aber gewohnte Funktionen wie zum Beispiel die Möglichkeit Überweisungsvorlagen abzuspeichern.

Dies ist auch bei N26 z. Darauf gibt es keine definitive Antwort. Im Juni gab es dann eine Umstellung und die hat momentan noch keine Konsequenzen, doch könnte man es als Indiz werten, dass zu einem späteren Zeitpunkt das aktuell gratis Girokonto, dann doch kostenpflichtig wird. Der neue Satz in den Bedingungen lautet nämlich so:.

Aktion bis auf Weiteres. Diese Erstattung kann aber jederzeit widerrufen werden und nach 2 Monaten, gelten dann die Kontoführungsgebühren von aktuell 4,20 Euro pro Monat.

Ebenso ist es bei der gratis Kreditkarte. Sie bekommen dafür ein gratis Girokonto inklusive Online- und Smartphone Banking. Gibt es leider keinen mehr seit Mitte Juli Geschieht dies über 3 Monate nicht, behält sich die Easybank das Recht vor, das Konto umzustellen und kostet fortan 4,99 Euro im Jahr bzw. Was kann das "easy konto"? Kostenlose Bankomatkarte, kostenlose MasterCard Kreditkarte. Dauer der Eröffnung beträgt ca.

Mehr zum Gratis Konto der easybank: Das "easy konto" der Easybank ist ein Zweitkonto für all jene die einen gewissen finanziellen Polster auf dem Konto stehen lassen möchten.

Diese Möglichkeit wurde aber abgeschafft und so kostet das Konto nun satte 4,99 Euro im Monat und darin ist die Kontoführungsgebühr sowie die Bankomat- und bei passender Bonität auch die Kreditkarte enthalten. Benötigt man für den Partner ebenfalls eine Karte, so kostet diese extra.

Je Karte kostet diese 12,93 Euro. Das Konto bei der Easybank kann als Gemeinschaftskonto eröffnet werden. Hier ist die Einschränkung die, dass hier ein monatlicher Gehaltseingang von mindestens 1. Bareinzahlungen oder gar die Verwendung von Raiffeisen Filialen sind nicht möglich.

Mehr zum Konto der Bankdirekt: Im Kontopaket sind das eBanking, die Bankomatkarte und alle elektronischen Transaktionen enthalten. Unter Automatentransaktion läuft z. Ziel ist es, die teuren Bankomatbehebungen auf ein Minimum zu senken, denn diese kosten den Banken dementsprechend Geld.

Wer gut mit seinem Geld haushalten kann und viel mit Karte bezahlt, für den ist diese Einschränkung wohl nicht sehr wesentlich. Alternativ gibt es auch noch andere Möglichkeiten an eine gratis Kreditkarte zu kommen, wie dieser Beitrag auf Gratis-Konto. Sogar eine zweite kostenlose Bankomatkarte und kostenlose Kreditkarte für den Partner bzw.

Partnerin erhält man zusätzlich. Dieses Guthaben ist verzinst ohne Bindung, daher täglich fällig! Somit ist das Konto so verwendbar, wie Sie es gerne möchten und erhalten eine voll funktionsfähige Bankomat- und Visa Kreditkarte. Lernen Sie das Konto kennen und lieben. Link zur DKB Bank: Das angeblich modernste Konto Europas ist N Die Mastercard Kreditkarte ist keine Kreditkarte wie wir sie in Österreich kennen, sondern eine Debitkarte, was bedeutet, dass Buchungen mit der Kreditkarte sofort auf das Girokonto durchschlagen und fällig werden.

Das Konto ist im Moment nur als Guthabenkonto zu nutzen, dafür sind alle Behebungen und Transaktionen kostenlos. Gleich ob Überweisungen, gleich ob Behebungen an Bankomaten und dies weltweit. Das Beste ist bei N26 jedoch, dass es keinen Mindesteingang gibt oder gar einen Mindestsaldo, damit dieses Konto tatsächlich kostenlos ist. Das Konto ist für jeden ab 18 Jahre kostenlos, sofern man aus Österreich oder Deutschland ist. N26 setzt vor allem auf das digitale Zeitalter und forciert Online Banking und besonders das Smartphone Banking.

Eine mehr als tolle App bringt Leben in das Konto-Leben. Mittlerweile gibt es auch eine Bankomatkarte, welche bezogen werden kann, wenn erstmalig mindestens Euro auf das N26 Konto eingegangen sind. Diese Maestro Bankomatkarte ist aber nicht wirklich toll, denn sie wird nicht überall akzeptiert siehe Probleme und jede Geldbehebung kostet 2 Euro fix.

Danach kann über die App bzw. Leider wird die Bankomatkarte von N26 aber nicht überall akzeptiert, wie der Bereich "Probleme mit N26 in Österreich" verrät. Komisch ist auch, dass sich N26 als modernes Online Banking sieht, es aber nicht schafft im Online Banking auch Vorlagen für Überweisungen anzubieten.

Leider gibt es in Österreich immer wieder Probleme mit N26, denn der Ansatz von N26 ist nicht ganz kompatibel mit den österreichischen Gepflogenheiten. Genauso kann es zu Problemen kommen, wenn Förderungen ausbezahlt werden. Manche Fördergeber verlangen ein Konto aus Österreich. Dann kann es auch schon losgehen mit der MasterCard Kreditkarte, mit in der Euro-Gegend kostenlos bezahlt werden kann und auch kostenlos Geld behoben werden kann. Sehr geschickt ist auch die Möglichkeit die Kreditkarte über die App freizuschalten bzw.

Sofort gilt die Sperre bzw. Freischaltung und diese Einstellung kann sogar noch verfeinert werden. Dafür gibt es gratis Kontoführung, gratis Online Banking und eine Bankomatkarte.

Ist der monatliche Eingang über Euro, so ist auch die Ausstellung einer Kreditkarte möglich. Diese Kreditkarte kostet 22 Euro. Ist jedoch der Kreditkartenumsatz über 1. Positiv bei der Anadi Bank ist, dass die Legitimierung rasch über das Video-Identverfahren durchgeführt werden kann und es auch ein automatisches, elektronisches Kontowechselverfahren gibt.

Mehr zum Konto der Anadi Bank: Das Ferratum Konto kommt aus Malta und ist ein Produkt der börsennotierten Ferratumgroup, welche in ganz Europa ihr Girokonto und ihr Sparprodukte anbieten möchte und dies bereits in zahlreichen europäischen Städten tut.

Das Konto ist rasch eröffnet und unterliegt der maltesischen Einlagensicherung. Es gibt keine Kontoführungsgebühr und es sind 4 Bargeldbehebung im Monat, weltweit, inkludiert. Darüber hinaus kostet jede Bargeldbehebung 2,99 Euro.

Ebenso gibt es die Möglichkeit bei der Ferratumbank zu sparen. Gut verzinste Online Sparkonten stehen hier zur Verfügung. Mit dieser kommt man gut zurecht, aber wenn man in Österreich viel unterwegs ist, könnte es auch mal vorkommen, dass man auch mal nicht mit der Mastercard Karte bezahlen kann. Mehr zum Konto der Ferratumbank: Die Free Version ist leider doch sehr eingeschränkt und umfasst eine gratis Kontoführung und der Möglichkeiten von Geldanfragen an Freunde bzw.

Besonders lässig ist die sofortige Auffüllungsmöglichkeit des Bankkontos durch die Sofortüberweisung. BUNQ unterliegt der niederländischen Einlagensicherung. Das Konto ist in seiner Kontoführung gratis und gibt es nur als Guthabenkonto.

Einmal im Monat kann man gratis Bargeld beheben, wenn dies nicht mehr als Euro sind. Darüber hinaus kostet jede Behebung mindesten 3 Euro bzw. Insgesamt ist MisterTango nicht besonders attraktiv in seinem Angebot und Gebühren. Vielleicht aber überrascht uns MisterTango noch mit weiteren Entwicklung und mehr Angebot? Das besondere am Monese Konto ist, dass man keinen Bonitätsnachweis und auch keinen Adressnachweis aufbringen muss.

Es gibt bei Monese eine kostenpflichtige Version als auch ein gratis Konto. Beim gratis Konto kostet leider die Mastercard Debit Karte knapp 5 Euro, wobei es so ist, wenn dieser Link verwendet wird, so erhält man bei der Eröffnung des Monese Kontos eine 5 Euro Gutschrift und so ist die Karte unterm Strich kostenlos.

DiPocket ist ein Guthabenkonto aus Polen, welches als Zahlungskonto verwendet werden kann. Beim Konto ist eine Mastercard Karte mit dabei und kostet nichts. Wer viel im Ausland unterwegs ist, für den ist Denizen vielleicht etwas? Das Konto ist aktuell für die ersten User gratis und das ein Leben lang. Dazu eine gratis Mastercard mit der weltweit ohne Kosten und Fremdwährungsgebühren bezahlt und Bargeld behoben werden kann. Ein Mitbewerber von N26 ist Revolut. Die Briten geben jetzt so ordentlich Gas und bieten ein gratis Konto mit gratis weltweitem Einsatz ihrer Mastercard Karte an.

Dazu können Guthaben in 25 verschiedenen Währungen gratis umgewechselt bzw. Besonders spannend ist bei Revolut, dass dieses eMoney Institut keine Bank, daher auch keine Einlagensicherung im Moment so richtig auf die Tube drückt und so nach und nach mehr Features und Produkte angeboten werden.

Bankomat- oder Kreditkarte gibt es hier keine. Es ist also ein Konto, welches wohl nur für wenige Einsatzzwecke geschickt verwendet werden kann. Mehr zum DenizBank Stammkonto: Auf TransferWise kann man internationale Überweisungen sehr günstig durchführen und mit dem kostenlosen Borderless Konto sogar gratis Überweisungen durchführen. Eine spannende Möglichkeit sich viel Geld zu ersparen, wenn oftmals international überwiesen werden muss. Mehr zum TransferWise Borderless Konto: Diese finden Sie im erweiterten Vergleich von Gratis-Konto.





Links:
Aktienmarkt Live-Index | Market Maker Penny Stock | Board of Trade der Stadt Chicago V Johnson Fall kurz | 1935 Silberdollar-Schmelzwert |