Gemeinschaftskonto bei Scheidung

Eröffnung eines gemeinsamen Bankkontos & Verschmelzung von Finanzen nach der Heirat - Pros & Contras Das Erstellen, Verwalten und Festhalten an Haushaltsbudgets erfordert viel Zeit und geistige Energie, auch wenn Sie alleine leben und keine teuren Geschmäcker haben.

Sind beide dafür haftbar? Wir empfehlen, sich mit der Postbank in Verbindung zu setzen und die Sache zu erörtern.

Vom Vergleich profitieren

Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) gibt die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Eröffnung eines Girokontos in den §§ f bis h vor.

Im alltäglichen Sprachgebrauch dagegen wird der Begriff Finanzierung meistens für einen Kredit verwendet, der für eine bestimmte Anschaffung aufgenommen wird.

So spricht man von der Finanzierung einer Eigentumswohnung oder eines Autos. Gehaltskonto Der Begriff Gehaltskonto wird für ein normales Girokonto verwendet, auf das der Arbeitgeber jeden Monat den Lohn oder das Gehalt überweist. Zum Beispiel kann ab einem bestimmten Mindestbetrag, der pro Monat eingeht, die Kontoführung für den Kunden kostenfrei sein.

Geldanlage Bei einer Geldanlage wird eine bestimmte Summe Geld angelegt, um damit nach Möglichkeit Gewinn zu erwirtschaften. Es gibt sehr sichere Geldanlagen so gut wie ohne Verlustrisiko wie ein Sparbuch, ein Tagesgeld- oder Festgeldkonto bei einer Bank. Wer für höhere Gewinnaussichten bereit ist, auch das Risiko eines Verlustes einzugehen, kann Aktien kaufen oder in ein Unternehmen investieren.

Gemeinschaftskonto Ein Gemeinschaftskonto ist ein Bankkonto, über das mehrere Kontoinhaber gleichberechtigt verfügen dürfen. Ein Gemeinschaftskonto wird oft von Ehepaaren oder zusammenlebenden Partnern eröffnet, die dann mit diesem Konto ihre gemeinsamen Ausgaben bezahlen. Meistens wird dafür ein Oder-Konto eingerichtet, bei dem ein Kontoinhaber auch allein verfügungsberechtigt ist. Bei einem Und-Konto müssten immer beide gemeinsam verfügen, damit ist dieses Konto nicht sehr alltagstauglich.

So wie bei jedem Girokonto dient das Geschäftskonto dazu, bargeldlos Zahlungen entgegenzunehmen oder zu leisten.

Eine Unternehmergesellschaft ist zur Führung eines Geschäftskontos verpflichtet, andere Selbstständige wählen ein Geschäftskonto, um die geschäftlichen Buchungen von Privatbuchungen zu trennen. Girokonto Ein Girokonto ist ein Kontokorrentkonto, das zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs benutzt wird.

Damit Zahlungen über dieses Konto abgewickelt werden können, muss also immer der entsprechende Betrag als Guthaben auf dem Konto vorhanden sein. Dies gilt für Geldanlagen wie Sparbücher, Tagesgeld- oder Festgeldkonten.

Die Bank nutzt das Sparguthaben der Kunden und setzt es mit dem Ziel ein, damit Gewinne zu erwirtschaften. Hausbank Eine Hausbank ist die Bank, bei der der Bankkunde sein Girokonto hat und seine wichtigsten Geldgeschäfte erledigt. Hat jemand Konten und Geldanlagen bei mehreren Banken, bezeichnet man die Hausbank auch oft als Hauptbankverbindung.

Der Kunde hat zu seiner Hausbank oft eine langjährige, vertrauensvolle Beziehung und wird zum Beispiel bei einer Kreditanfrage als erstes zu seiner Hausbank gehen. Dies war notwendig, um einen problemlosen grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr zu ermöglichen. Internetbank Eine Internetbank ist eine Direktbank, die über kein eigenes Filialnetz verfügt. Da sie keine Filialen oder Callcenter unterhalten müssen, können sie ihre Produkte zu besonders günstigen Konditionen anbieten.

So sind Girokonten bei Internetbanken oft kostenlos und Zinsen bei Geldanlagen höher als bei Filialbanken. Es soll niemand von der Möglichkeit ausgeschlossen werden, am bargeldlosen Zahlungsverkehr teilzunehmen. Dazu soll jeder Bürger zumindest ein Basiskonto auf Guthabensbasis eröffnen können.

Trotz einer seit bestehenden Selbstverpflichtung der Banken war dies bisher nicht möglich. Daher soll dieses Recht nun gesetzlich verankert werden. Mit diesen Konten, die oft zu sehr günstigen Konditionen angeboten werden, wollen die Banken die jungen Menschen früh an ihr Kreditinstitut binden.

Für die Eröffnung eines Jugendkontos ist die Erlaubnis eines Erziehungsberechtigten notwendig, eine Überziehungsmöglichkeit gibt es nicht.

Ein Guthaben auf dem Konto wird bei einigen Banken verzinst. Bei einem Kontokorrent entstehen zwischen Geschäftspartnern laufend gegenseitige Forderungen und Verbindlichkeiten. Damit diese nicht einzeln erfüllt werden müssen, werden sie durch das Kontokorrent laufend miteinander verrechnet. Dadurch wird der Zahlungsverkehr vereinfacht. Kontoführungsgebühren Einige Kreditinstitute berechnen ihren Kunden für die Inanspruchnahme des Girokontos Kontoführungsgebühren.

Diese Gebühren unterscheiden sich in der Höhe von Bank zu Bank. Die Banken begleichen mit den Kontoführungsgebühren die Verwaltungskosten des Girokontos. Es gibt auch Banken, die ein Girokonto für ihre Kunden kostenfrei führen. Das Wort Kredit wird aus dem lateinischen Wort credere abgeleitet, was vertrauen oder glauben bedeutet. Kreditinstitut Im alltäglichen Sprachgebrauch wird der Begriff Kreditinstitut oft einfach als anderes Wort für Bank benutzt.

Damit meint man das Unternehmen, bei dem man sein Konto hat, sein Geld anlegt oder einen Kredit aufnimmt. Im Prinzip ist Kreditinstitut ein Oberbegriff für die Privatbanken, öffentlich rechtlichen Banken und Genossenschaftsbanken, aus denen im Wesentlichen das Banksystem in Deutschland besteht.

Kreditkarte Bei der Kreditkarte handelt es sich um ein Zahlungsmittel, das von Millionen Deutschen genutzt wird. Maestro gehört zu Mastercard. Neben der regulären Kreditkarte gibt es auch die Mastercard Prepaid, die vor den Zahlungen mit Guthaben aufgeladen wird.

Die Kunden loggen sich auf der Internetseite ihrer Bank ein und nutzen dort die Kontofunktionen wie Überweisungen veranlassen, Kontoauszüge drucken oder Daueraufträge erstellen. Wer mit der Nutzung des Internets vertraut ist, wird auch die Zeitersparnis durch das Onlinebanking zu schätzen wissen. Alle deutschen Banken befolgen einheitliche Sicherheitsstandards für das Onlinebanking.

Onlinekonto Ein Onlinekonto ist ein Bankkonto, das über das Internet geführt wird. Die Kunden erhalten von der Bank persönliche Zugangsdaten zu ihrem Onlinekonto und erledigen dann ihre Bankgeschäfte von zu Hause aus über das Internet. Bei Überweisungen oder der Änderung von persönlichen Daten erfolgt eine zusätzliche Legitimation über eine sechsstellige Transaktionsnummer.

Privatkredit Bei einem Privatkredit handelt der Kreditgeber nicht gewerblich, sondern als Privatperson. Die Kreditgeber nutzen die Kreditvergabe als Geldanlage. Für die Abwicklung von Privatkrediten gibt es Kreditmarktplätze, meist im Internet. Damit die Kreditgeber ein möglichst geringes Risiko haben, werden vor der Vergabe von Krediten Schufa und Einkommensnachweise geprüft. Selbstständige erhalten auf diesem Weg eventuell leichter einen Kredit als bei einer Bank.

Postident Wenn Bankkonten online eröffnet werden, muss das Kreditinstitut den Neukunden eindeutig identifizieren. Dafür geht beim Postident der Kunde in die nächste Postfiliale und legt dort seinen Ausweis vor. Der Postmitarbeiter prüft diesen, der Kunde unterschreibt die Unterlagen, die dann an die Bank weitergeleitet werden.

Danach kann das Konto eröffnet werden. Rendite Jeder Anleger möchte mit seiner Geldanlage einen gewissen Gewinn erzielen. Den Ertrag aus einer Geldanlage bezeichnet man als Rendite. Die Rendite ist der Gewinn abzüglich der entstandenen Kosten. Bei Geldanlagen gibt es vier Arten von Erträgen, aus denen sich die Rendite ergibt. Dies sind Zinsen, Dividenden, Kursgewinne und Währungsgewinne. Dazu kommen gegebenenfalls noch staatliche Förderungen oder Zuschüsse.

Schülerkonto Ein Schülerkonto ist ein Girokonto für Jugendliche, die ihren privaten Geldtransfer darüber abwickeln können. Das Taschengeld von den Eltern oder der Verdienst aus einem Ferienjob können auf dieses Konto überwiesen werden. Die Schüler können dann am Geldautomaten Bargeld abheben oder kleinere Ausgaben mit der Geldkarte bezahlen. Auch das Onlinebanking steht bei den Schülerkonten meistens zur Verfügung.

Sparbrief Sparbriefe sind Wertpapiere, die von einer Bank ausgestellt werden. Sie dienen der Geldanlage, meist für eine Laufzeit zwischen einem und zehn Jahren. Dabei sind zwei Varianten üblich: Das Konto, Depot oder Sparguthaben soll zu einem bestimmten Termin etwa der Volljährigkeit auf den Begünstigten übergehen. Beim häufiger angewendeten Fall gilt die Begünstigung erst dann, wenn der Kontoinhaber stirbt.

Im juristischen Sinne handelt es sich hierbei um eine Schenkung, die aber erst später wirksam wird. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt der Geber selbst uneingeschränkter Inhaber des Kontos. Er kann sogar disponieren, dass gar nichts mehr auf dem Konto ist, wenn die Schenkung wirksam wird. Eine solche Zuwendung lässt sich zwar auch durch Testament anordnen, nur mit dem Unterschied, dass jedes Mal, wenn wegen veränderter Umstände eine andere Aufteilung sinnvoll erscheint, auch das Testament neu gefasst werden müsste.

Eine veränderte Disposition auf dem Konto zugunsten eines Dritten ist indes jederzeit möglich. Die Erben können nichts dagegen unternehmen. Oder sie könnten Ansprüche auf Ergänzung des Pflichtteils gegenüber dem Beschwerten geltend machen. Wollen Sie den Begünstigten nicht mitunterschreiben lassen, können Sie stattdessen eine unwiderrufliche Begünstigung verfügen, welche Ihre Erben — bei einer gewissen Unsicherheit über die Rechtslage — nur schwerlich aushebeln können.

Wollen Sie auch keine unwiderrufliche Zuwendung veranlassen, dann können die Erben nach Ihrem Tod die Schenkung widerrufen, solange die Bank dem Begünstigten das Schenkungsangebot noch nicht gemacht und dieser auch noch nicht angenommen hat.

Wer mit der Bank vereinbart, im Falle seines Todes solle das Konto auf einen Dritten übergehen, muss folgendes wissen: Das Institut hat bei Umschreibung dem Finanzamt Meldung zu machen. Dazu sind auch Versicherungen verpflichtet, wenn sie an Bezugsberechtigte auszahlen. Der Staat kassiert hierbei Schenkung- und Erbschaftsteuer, abhängig vom Verwandtschaftsgrad zum Verstorbenen. Erlaubt ist es aber allemal, eine Schenkung bei Verträgen zugunsten Dritter und die Bezugsrechte bei Versicherungspolicen so aufzuteilen, dass die steuerlichen Freibeträge optimal ausgenutzt werden.

Das geht auf diese Art sogar einfacher und zuverlässiger als über testamentarische Bestimmungen. Des Weiteren bieten die Kreditinstitute — aus Gründen der Rechtssicherheit — ihren Kunden an, dass der Begünstigte den Vertrag sofort unterschreibt. Dann nämlich ist eine Schenkung angenommen, die Erben können hinterher nicht mehr widerrufen. Denn solange dieser lebt, kann er frei über die Guthaben verfügen. Es kann dem Beschenkten also auch passieren, dass hinterher nichts mehr auf dem Konto ist.

Der Kontoinhaber selbst kann bei einer solchen unwiderruflichen Verfügung zu Lebzeiten über das Konto frei disponieren — es auch auf Null stellen. Ob er es auch ganz auflösen kann, darüber streiten die Juristen.

Das Institut meldet sich erst nach dem Tode des Kontoinhabers. Will der Bankkunde weder, dass der Begünstigte mit unterschreibt, noch ihm eine unwiderrufliche Zuwendung zukommen lassen, bleibt als letzte Möglichkeit der Vertrag zugunsten Dritter mit Widerrufsmöglichkeit. Dieses Recht steht aber nicht nur dem Kontoinhaber zu, sondern auch seinen Erben, weil sie seine Gesamtrechtsnachfolger sind. Diese können die Begünstigung in einem Vertrag zugunsten Dritter jederzeit widerrufen.

Dann bekommt der Bedachte keinen Cent. Es sei denn, die Bank hatte ihm vor dem Widerruf die Schenkungsofferte schon mitgeteilt. Dann nämlich ist die Schenkung rechtswirksam vollzogen, ein Widerruf der Erben wäre in diesem Falle unbeachtlich. Es kann also bei dieser Art von Verträgen zu einem Rennen zwischen den Erben und dem Begünstigten kommen. Wer schneller ist, kassiert. Im Allgemeinen sind die Erben aber im Vorteil, denn sie erfahren durchweg als erste vom Tod.

Und sie sehen in der Regel aus den Papieren des Verstorbenen, dass ein solcher Vertrag zugunsten eines Dritten besteht. Speziell zu einem Wertpapierdepot, für das ein Vertrag zugunsten Dritter besteht, lassen sich die Banken in ihren Formularen noch einen Treuhandauftrag unterschreiben. Aus juristischen Gründen wird die Bank formell Eigentümer der Papiere, welche jedoch in einem Sonderdepot nach Weisung des Kunden verwahrt und verwaltet werden.

Einen Sonderfall stellt das Sparbuch dar — denn im Gegensatz zu einem laufenden Konto oder Depot — kann es auf den Namen eines anderen angelegt werden.

Das hat besondere Gründe: Denn zur Verfügung berechtigt ist nicht allein die im Sparbuch genannte Person. Wer es in den Händen hat, kann abheben. Die Bank ist berechtigt, an jeden, der das Buch vorlegt, zu zahlen. Das Sparbuch selbst ist Legitimation. Ob mit der Anlage eines Sparbuches auf den Namen eines anderen ein Vertrag zugunsten Dritter für den Fall des Todes zustande gekommen ist, lässt sich nicht eindeutig beantworten. Das ist eine Auslegungsfrage, speziell, wenn die Erben das Sparbuch im Nachlass finden.

Derjenige, auf dessen Namen es lautet, muss dann im Streitfall den Beweis führen, dass es der Verstorbene ihm zuwenden wollte. Wer ein Sparbuch für einen anderen anlegt, es aber selbst bis zu seinem Tode im Besitz hält, bewirkt damit also keine automatische Zuwendung. Die Erben könnten dies verhindern und das Guthaben für sich beanspruchen. Wer das verhindern will, sollte also noch zusätzlich in einem Vertrag zugunsten Dritter mit der Bank, wie zuvor dargestellt, für klare Verhältnisse sorgen.

Noch ein wichtiger Hinweis: Das ist nur möglich, wenn die Form der letztwilligen Verfügung Testament gewählt oder die Erben an dem bestreffenden Geschäft beteiligt werden. Die meisten Ehepaare — und auch Lebenspartner einer eingetragenen Lebensgemeinschaft sowie viele Partner in nichtehelicher Lebensgemeinschaft unterhalten gemeinsame Konten und Wertpapierdepots. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse sollten den Erbschaftsteuerstellen gemeldet werden, damit diese im Todesfall Erbschaftsteuer und ggf.

In der jüngeren Anweisung geht es um Zuwendungen unter Lebenden: In einer etwas älteren Anweisung geht es um den Nachlass im Todesfall: Beim Tod des zuerst versterbenden Ehegatten soll das Guthaben von Gemeinschaftskonten und -depots unabhängig von der Herkunft des Geldes bzw. Ermutigt wurde die Finanzverwaltung durch eine rigide Entscheidung des Hessischen Finanzgerichts: Wenn ein Ehegatte ein bisheriges Einzelkonto auf ein Gemeinschaftskonto der Eheleute Oder-Konto umstellt, dann ist — so die Finanzrichter — der hälftige Guthabenbetrag eine freigebige Zuwendung, die schenkungsteuerpflichtig ist Hessisches FG vom In einer jüngeren Entscheidung hat das Finanzgericht München auch die Einräumung der Mitberechtigung an einem Wertpapierdepot als freigebige Zuwendung angesehen und dafür Schenkungsteuer festgesetzt FG München vom Vermehrt kommt es in der heutigen Zeit zu Missbrauch mit Bankkarten am Geldautomaten, in dessen Zusammenhang ganze Konten geplündert werden.

Dabei lauern die Gefahren nicht nur beim Bargeldbezug am Geldautomaten, sondern auch bei Bezahlvorgängen über das Internet. In der Vergangenheit mussten sich Betroffene schnell ein Selbstverschulden anrechnen lassen, was dazu führte, dass diese einen Teil des Anspruches aus dem gestohlenen Geld verloren. In einem aktuellen Urteil hat der Bundesgerichtshof nunmehr die Rechte der Verbraucher in Bezug auf einen Bankkarten-Missbrauch deutlich gestärkt.

Ab sofort stehen Banken in der Pflicht, nachzuweisen, dass eine missbräuchliche Abhebung mit der Originalkarte erfolgte. Heutzutage findet der Datenbetrug vielfach durch Skimming statt. Bei Skimming stellen die Betrüger Kopien von Bankkarten her, bei denen sie zuvor die Geheimdaten über Automatenkameras etc. Und eben in diesen Fällen kann rechtlich nicht von Fahrlässigkeit des Kunden ausgegangen werden.

Gleichzeitig entschied der BGH, dass Klauseln in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Banken, wonach ein Kontoinhaber bis zum Eingang der Verlustmeldung nur mit einem Betrag von maximal 50 Euro haftet, auch für den Fall einer schuldhaften Verletzung der Sorgfaltspflicht gelten.

Eine solche Sorgfaltspflichtverletzung liegt zum Beispiel vor, wenn Bankkunden ihre Karte zusammen mit der dazugehörigen PIN im Portemonnaie aufbewahren. Die Daten werden dann auf eine Zweitkarte aufgespielt, mit dieser Kartenkopie dann Geld aus dem Automaten gezogen.

Es bleibt lediglich bei der Haftungsobergrenze von 50 Euro. Sie möchten ein Girokonto eröffnen? Oder wird Ihr aktuelles Girokonto Ihren Ansprüchen nicht gerecht? Sie suchen ein günstiges Girokonto mit attraktiven Konditionen? Jetzt vergleichen und Rendite sichern. Bargeldloses Bezahlen im In- oder Ausland und zusätzlich von attraktiven Zusatzleistungen profitieren? Mit einem Kreditkartenkonto ist das möglich.

Sie haben Fragen zu diesem Produkt? Hier haben Sie die Möglichkeit eigene Fragen zustellen, welche dann durch unser fachkundiges Redaktionsteam beantwortet werden. Darf ein Betreuer Vater Geld für seinen behinderten Sohn 30 auf sein Konto bekommen oder ist er verpflichtet für seinen Sohn extra ein Konto einrichten?

Der Sohn ist geistig behindert und kann mit Geld nicht umgehen. Da der Betreuer sein eigenes Vermögen strikt vom im Rahmen der Vormundschaft verwalteten Vermögen trennen sollte, empfiehlt es sich auf jeden Fall, für den Sohn ein eigenes Girokonto einzurichten.

Wir haben unsere Tochter Ende vom Sportverein gekündigten aber der Verein hat für das ganze letztes Jahr Geld aus dem Konto abgezogen ungerecht. Hat man das Recht jetzt sein abgezogenes Geld zurück auf dem Konto zu rufen? Und bis wann hat man das Recht?

Sofern Sie die Einzugsermächtigung nachweislich widerrufen haben z. Wir empfehlen, direkt beim Verein nachzufragen und sich ggf. Fragen Sie nach, wann der Widerruf beim Verein eingegangen ist. Idealerweise besitzen Sie den Nachweis in schriftlicher Form. Wenn Sie eine wirksame Erklärung besitzen und der Verein nicht einlenkt, können Sie evtl. Der Verein müsste — sofern die Vorwürfe gerechtfertigt sind — die abgebuchten Beträge erstatten.

Darf eine Bank mein Konto mit Gebühren belasten, obwohl kein Dispokredit vorhanden ist und auch nicht beantragt wurde. Wenn Sie in den Sollbereich Minusbereich Ihres Girokontos kommen, kann die Bank entweder a eingehende Lastschriften ablehnen oder b das Konto in den Dispobereich laufen lassen. In ihrem Fall scheint Sie letzteres gemacht zu haben und sie behält sich dieses Recht sicher in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor. Von daher würden wir sagen, dass die Bank das darf. Wenn Sie das nicht wollen, müssen Sie ihr Girokonto ausgleichen und am besten auf ein reines Guthabenkonto umstellen lassen.

Ich arbeite in einer Beratungsstelle, in der hin und wieder Menschen um Rat fragen, die in der Vergangenheit wegen eines Betrugs gegen eine Bank verurteilt wurden. In vielen Fällen wird diesen Ratsuchenden die Einrichtung eines Kontos auch eines Guthabenkontos verweigert. Meine Bank sagt meine Frau und ich müssen getrennte Girokonten haben welches wir aber nicht wollen da wir eine Bedarfsgemeinschaft beim Jobcenter darstellen und die das Geld nur zusammen auf ein Konto überweisen.

Mein Lebensgefährte und ich haben seit einigen Jahren ein gemeinsames Konto bei der Sparkasse, das Konto besteht auf meinem Namen seit Nun hat meinen Partner ein eigenes Konto eingerichtet, um im Fall meines Todes nicht ohne Geld dazustehen, sein Name sollte nun, in beider Einverständnis, aus dem gemeinsamen Konto gelöscht werden, aber die Beraterin sagte, das ginge nicht.

Meine Frage ist das richtig? Die Bank ist nicht verpflichtet, das Gemeinschaftskonto in ein Einzelkonto umzuwandeln. Ihnen bleibt nur, das Gemeinschaftskonto zu kündigen. Sie können die Chance nutzen und aktuelle Girokonto Angebote miteinander vergleichen und evtl.

Wir bitten um Verständnis, dass wir hierzu keine sachdienliche Antwort geben können. Wir empfehlen Ihnen, sich von einem Antwalt oder Verbraucherschützer beraten zu lassen. Geht das so einfach? Unseres Erachtens ist dies nicht möglich, da ein Girokonto immer auf Rechnung des jeweiligen Kontoinhabers geführt wird. Da wir Ihnen aufgrund fehlender Informationen keine sachdienliche Auskunft geben können, empfehlen wir Ihnen ein Beratungsgespräch mit einem Experten. Ich habe eine Generalvollmacht mit Betreuung von meiner Mutter, über den Tot hinaus.

Sie ist seit Ende Juni verstorben, habe alles abgewickelt. Wann kann ich das Konto von meiner Mutter Kündigen? Laut Testament wäre meine Nichte in der Nachfolge wenn ich wegfahle. Ich habe aus persönlichen Gründen keinen Kontakt mehr zu meinen Geschwistern und deren Kindern. Wann kann ich das Konto Kündigen. Normalerweise sind Sie mit einer Generallvollmacht zur Auflösung des Kontos berechtigt.

Zur weiteren Verfahrensweise können wir Ihnen leider keine sachdienliche Auskunft geben. Wir empfehlen Ihnen, sich von einem Experten beraten zu lassen. Die Bank hat das Konto zum Das Guthaben wurde von der Bank am 1.

Somit will die Bank für einen Tag Gebühren haben. Muss die Bank nicht das Konto zum Leider können wir Ihnen keine sachdienliche Antwort geben. Wir empfehlen, sich nochmals mit Ihrer alten Bank in Verbindung zu setzen. Eventuell hilft in Ihrem Fall auch die Verbraucherzentrale weiter, die neben der persönlichen auch eine telefonische Beratung anbieten. Ist es möglich, dass bei einen Und-Konto Erbengemeinschaft ein Dauerauftrag von einem Kontoinhaber gekündigt bzw.

Zweck des Und-Kontos ist es, dass alle finanzielle Entscheidungen nur mit Einverständnis aller Kontoinhaber getroffen werden können. Auch die Löschung des Dauerauftrages bedarf die Zustimmung aller Beteiligter. Es entzieht sich unserer Kenntnis, wie dies genau in der Praxis umgesetzt wird.

Wir empfehlen Ihnen deshalb, sich bei weiteren Fragen an Ihre Bank zu wenden. Mein Vater ist verstorben. Das Girokonto besteht noch. Die Bank besteht nun auf die Auflösung des Kontos. Da sich die Erben nicht einig sind, sollte das Konto bestehen bleiben. Wir sind ein Vergleichsportal. Wir dürfen keine rechtlich bindende Auskunft erteilen.

Für Ihr spezielles Anliegen empfehlen wir, sich von einem Anwalt oder der Verbraucherzentrale beraten zu lassen. Sehr geehrte Damen und Herren, wir sind fünf erwachsene Geschwister und unsere Mutter ist nach unserem Vater im Herbst letzten Jahres verstorben. Mein Bruder ist seit Jahren durch eine Generalvollmacht über den Tod hinaus verfügungsberechtigt über die Finanzen unserer Mutter. Wie lange darf er die Konten unter dem Namen unserer Mutter weiter führen?

Darf er weitere Finanzgeschäfte durchführen? Darf er PS-Sparen Glücksspiel? Wir empfehlen Ihnen, sich an Ihre Bank zu wenden, um dort die letzte Frage zu erörtern. Ja das ist möglich. Voraussetzung ist allerdings, dass die Bank rechtzeitig über die Änderungen informiert hat und die neuen Gebühren sind mit rechtlichen bzw. Nach einem Urteil des Landgerichtes Mönchengladbach Az. Sofern Sie aber einen Widerspruch einlegen, wird die Bank Ihnen wahrscheinlich kündigen. Wenn Sie sich ungerecht behandelt fühlen, können Sie sich z.

Wir haben in den Niederlanden geheiratet und haben auch das niederländische gesetzliche Güterrecht der Gütergemeinschaft. In diesem Verteilungsvertrag hat meine Frau Vermögensteile verschwiegen und falsch erklärt. Aus diesem Grund habe ich gegen die Veträge geklagt. Diese sind zwar der Aufforderung nachgekommen, jedoch sind die Kontounterlagen nicht vollständig.

Kann ich von der Bank die fehlenden Unterlagen direkt verlangen, oder geht das nur über den Anwalt und das Gericht. Zu Ihrem speziellen Anliegen können und dürfen wir Ihnen leider keine Auskunft geben. Die Kontokündigung übernahm die Postbank. Nun wurde ich heute von der Kreditkartenabteilung der Santander angerufen meine Kreditkarte wäre im Juli belastet worden und der Betrag noch nicht eingezahlt. Ich habe der Dame erklärt das ich gar kein Konto mehr bei der Santander seit November habe und selbstverständlich auch keine Karten mehr nutze und besitze.

Die Dame erklärte mir das die zum Konto gehörende Kreditkarte extra gekündigt werden muss und natürlich bei Kontokündigung auch nicht mehr kostenlos sei. Die Zahlungsvorgänge könnte ich ja online sehen. Seit der Kündigung besitze ich aber gar keinen online Zugang mehr. Muss die Kreditkarte die man zur Kontoeröffnung bekommt und zum Gebührenpaket der Kontoführung gehört extra kündigen?

Schreibt die neue Bank Postbank die die Kündigung übernimmt die Kündigung nicht eindeutig , dass auch die zum Konto gehörende Kreditkarte mit gekündigt ist? An wenn wende ich mich für die Gebühren. Postbank wegen fehlerhafter Kündigung oder Santander?

Leider können wir Ihre Frage nicht beantworten. Wir empfehlen, sich mit der Postbank in Verbindung zu setzen und die Sache zu erörtern. Sollte es zu Unstimmigkeiten kommen, kann ein Ombudsmann aufgesucht werden. Meine Eltern hatten bei einer Sparkasse Gemeinschaftskonten.

Nun ist meine Mutter verstorben. Erben sind mein mit mir zerstrittener Vater und ich. Ich habe jetzt Anfang des Jahres erfahren, dass — entgegen den Angaben meines Vaters — erhebliche Kontoguthaben vorhanden sind. Im Rahmen der Erbauseinandersetzung legt mir mein Vater nun ein Schreiben der Sparkasse vor, wonach Ehegattenkonten es handelt sich um Oder-Konten automatisch wie Konten mit einem Vertrag zu Gunsten Dritter behandelt werden. Ist das richtig und woraus ergibt sich das? Bin auch überrascht, da bei der Meldung an die Erbschaftssteuerstelle nur ein Konto zu welchem ein Vertrag zu Gunsten Dritter vorlag als Konto mit Vertrag zu Gunsten Dritter gemeldet wurde und bei den anderen Konten nur von Gemeinschaftskonten die Rede ist.

Hat die Meldung an die Erbschaftssteuerstelle keine Bindungswirkung? Als unabhängiges Fach- und Vergleichsportal dürfen weder rechtlich bindende noch rechtlich beratende Auskünfte erteilen. Ich habe bereits ein P-Konto bei der Postbank. Doch seid diesem Moment an, habe ich keine Ciro cart mehr. Eine Vorsorge beinhaltet in der Regel auch eine Kontenvollmacht.

Sollten sie nicht sicher sein, empfehlen wir Ihnen, sich an die kontoführende Bank zu wenden. Ich habe vor ca. Die Sparkasse erhebt dennoch Anspruch auf die Führungsgebühren für den kompletten Monat. Muss ich diese bezahlen oder greift nach so kurzer Zeit das Widerrufsrecht? Wir sind ein Vergleichsportal und dürfen keine rechtlich bindenden noch rechtlich beratenden Auskünfte erteilen. Wir empfehlen Ihnen, sich mit Angehörigen rechtsberatender Berufe in Verbindung zu setzen.

Angenommen mir würde mein Girokonto aufgrund einer Pfändung gesperrt. Darf für die nachfolgende überweisung bzw. Sind Solche Gebühren rechtlich erlaubt?

Guten Tag, wir sind 4 Geschwister,unser Vater ist im Pflegeheim. Meine Frau hat die Kontovollmacht für das Girokonto meines Vaters. Er ist noch voll geschäftsfähig,aber nicht mehr mobil. Mein Bruder hat die Genehmigung der Sparkasse,das Konto einzusehen. Er bekommt aber keine Auszüge ,nur mein Vater bzw. Jetzt verlangen meine Geschwister von jedem Auszug eine Kopie für sich.

Wir empfehlen Ihnen, sich mit Angehörigen rechtsberatender Berufe in Verbindung setzen. Die Sparkasse hat nun versehentlich vor ca.

Nach Angaben der Bank kann das nochmal ca. Eine Abhebung von Geld am Schalter wurde ihr, trotz Ausweisvorlegen mit der Begründung verweigert, dass das nur mit der Karte ginge. Meine Freundin hat bereits Strafanzeige gegen die Bank erstattet, jedoch bislang ohne Erfolg. Das Konto ist weder gekündigt, noch liegt eine Pfändung, o. Sie braucht hier dringend Hilfe! Was kann man hier machen?

Kann sie sich hier eine richterliche Verfügung beim Amtsgericht besorgen? Genutzt wird es nur noch durch ihn. Jetzt soll unsere Immobilie verkauft und das Konto ausgeglichen werden. Die Bank lässt mich aber auch dann ohne Unterschrift nicht aus dem Konto.

Ich traue ihm zu, dass er, sobald der Zahlungseingang vom Notar ersichtlich ist, er das Geld wieder abholt. Auch wenn ich gleichzeitig den Dispo-Kredit kündige, wird er ihn wieder eröffnen. Die Bank schiebt alles von sich. Kann die Bank die Bedenken eines Vertragspartners so ignorieren und mich in reines Zivilrecht abschieben? Irgend eine Möglichkeit muss es doch geben, dass ich auch ohne seine Unterschrift aus dem Konto komme bzw. Hallo, wir sind ein Vergleichsportal und dürfen keine rechtlich bindenden noch rechtlich beratenden Auskünfte erteilen.

Ohne Konto kann ich meine monatliche Rente nicht bekommen, da eine Barauszahlung nicht möglich ist. Auch meine Miete, Energie etc. Ich bedanke mich im voraus für Ihre Antwort. Man könnte meinen dies ist Vorsatz um Überziehungszinsen zu kassieren. Bei einigen Banken kann der Termin auch individuell vereinbart werden. In der Regel sind die Ratenzahlungen auf den Hallo ich bin Betreuerin und Bevollmächtigt, von der Pflegeperson selbst bestimmt worden.

Jetzt ist er verstorben, hat ein Testament gemacht wo ich als Testamentsvollstrecker in drinnen stehe. Habe jetzt alle Aufgaben bis auf eine Aufgabe vom Testament erfüllt. Die eine Aufgabe betrifft das Sparkonto. Die Bank hat alle Unterlagen und ist informiert das meine Pflegeperson seit 6 Monaten verstorben ist. Jetzt ist der Tag x wo ich das Sparkonto unter den Erben aufteilen wollte, Die Bank weigert sich jetzt, dieses zu tun und meinte das das Sparkonto erstmal gekündigt werden muss und das würde 3 Monate dauern.

Muss ich mich daran halten? Oder gibt es da andere Kündigungsfristen bzw. Eine Vollmacht ist gesetzlich grundsätzlich an keine besondere Form gebunden. Um gültig zu sein, bedarf es auch keiner Beglaubigung.

Eine Vollmacht kann kostenfrei erstellt werden. Warum die Sparkasse Gebühren erhebt, lässt sich aus der Ferne nur schlecht beurteilen. Wir sind ein Vergleichs- und Fachportal, dürfen jedoch weder rechtlich bindende noch beratende Auskünfte erteilen.

Kann ein Konto, für das ich eine Vollmacht habe Vater vom Gerichtsvollzieher wegen einer bestehenden Forderung eines oder mehrer Gläubiger gegen mich gepfändet werden? Wir sind ein zwar ein Fach- und Vergleichsportal, aber leider dürfen wir weder rechtlich bindende noch beratende Auskünfte erteilen.

Einfach mal bei Ihrer Bank anfragen, ob dies möglich wäre. Letztens wurde eine beleghafte Überweisung über mein Konto abgewickelt, die von einer namensgleichen Frau aus dem Landkreis stammte, die auf dieser Bank kein Konto hatte. Seitdem ist eine Unterschriftsüberprüfung seitens Bank in jedem Fall für beleghafte Überweisungen nötig. Mein Bruder und ich haben sogar auf der gleichen Bank des Landkreises ein Konto.

Ist es möglich, die Vollmacht für meinen Bruder zu verweigern, seitens Betreuung oder Gericht? Bundesland Hessen, Kreis FD. Bitte wenden Sie sich an Angehörige rechtsberatender Berufe.

Ein Versorger hat nach einer Kündigung nach fast drei Jahren versucht auf mein Konto zuzugreifen. Wir hatten Meinungsverschiedenheiten wegen einer Anhebung der Kosten. Nach meiner Darlegung hat das Unternehmen nicht mehr geantwortet, das war im Jahr Jetzt haben sie versucht auf mein Konto zuzugreifen ohne mich vorher anzuschreiben.

Der Vertrag ist im Dezember gekündigt worden. Ich möchte mich im Voraus für eine Nachricht bedanken. Ich bin als Sohn für meine Mutter als Betreuer bestellt worden, deren Aufgaben auch die Vermögenssorge beinhaltet.

Ich möchte von der Bank meiner Mutter für das Girokonto Vollmachten für das Unterschreiben von Überweisungen, der Vergabe von Einzugsvollmachten an Leistungserbringern sowie eine monatliche Aufstellung der Kontobewegungen. Ist das von der Bank einforderbar? Vielen Dank für eine Antwort. Als gesetzlicher Vertreter bzw. Betreuer sind sie automatisch verfügungsberechtigt. Hallo ich habe eine Frage und zwar habe ich letzte Woche bei der Postbank ein Girokonto eingerichtet habe auch gleich eine Konto Nr bekommen und auch alle Unterlagen zugeschickt bekommen wie Pin und so weiter es fehlte nur noch die Karte diese karm gestern und im gleichen Atemzug bekam ich auch eine Kündigung der Postbank mit keiner Begründung nur laut AGB Absatz Sie sollten ihre Postbank kontaktieren und sich die Entscheidung erklären lassen.

Irgendwer muss und wird Ihnen auch Auskunft erteilen. Ich hab meine Arbeit verloren leider hab einen disbo von euro jetzt behalten die mein komplettes arbeitslosengeld euro u ich kann keine miete, strom, kein unterhalt zahlen ich hab nichts zum leben hab 2kinder daheim u kann das ganze monat kein essen trinke kaufen.

Wir dürfen keine rechtlich bindende oder beratende Auskünfte erteilen. Sie können gegen eine Kontopfändung vorgehen. Ihnen steht dann ein Pfändungsfreibetrag zu, auch bei erwirkter Kontopfändung. In Ihrem Fall liegt dieser bei 1. Mehr zum Thema finden Sie hier. Ich habe ein P-Konto und eine Gläubigerin hat nun veranlasst, dass ich nicht an mein Geld komme. Sie hat eine von mir angeblich unterschriebene Offenlegung des Kontos.

Ich kann mich aber nicht daran erinnern, so etwas unterschrieben zu haben, wenn doch dann habe ich es überlesen. Kann Sie dann trotz P-Kontos all mein Geld einziehen? Nein, das kann sie nicht. Guthaben auf einem P-Konto sind bis zu einer Höhe von 1. Sorgt der Kontoinhaber für weitere Personen, zu deren Unterhalt er gesetzlich verpflichtet ist, können weitere Beträge, etwa fürs Kindergeld, freigegeben werden. Hallo, ich habe folgende Frage: Da mein Vater kein Konto mehr bekommt, zuerst verlor er sein Unternehmen und etwas später erlitt er einen schweren Schlaganfall, welches zu einer Schwerbehinderung führte.

Nun habe ich eine Abmahnung von meiner Bank bekommen mit Vermerk aufs Geldwäschegesetz. Ich finde es eine Frechheit, die Einkünfte meines Vaters werden jährlich beim FA angegeben und der Rentenversicherung liegt auch eine Unterschrift meines Vaters vor.

Für mich ist es kein Problem ein anderes Girokonto zu nehmen, aber diese Filiale ist die einzige in der kleinen Stadt, wo meine Eltern wohnen und ob sich meine Mutter noch ans Onlinebanking gewöhnt bezweifel ich. Deshalb ist es wichtig, mit dem zuständigen Mitarbeiter darüber zu sprechen.

Wir wünschen Ihnen alles Gute! Hallo und guten Tag, mein derzeitiges Girokonto ist durch eine Pfändung des Finanzamts gesperrt. Um weiterhin zu überleben und auch die Zahlungen meiner Kunden zu erhalten ich bin Freiberufler , hat meine Mutter auf ihren Namen ein Konto angelegt, das ich nutzen kann.

Hat das FA das Recht auch auf dieses Konto zuzugreifen? Die ausstehenden Zahlungen ans FA werde ich nur in Raten begleichen können, da stehe ich noch in Verhandlung. Hallo Marianne, wenn Pfändungen vorliegen, gibt es dafür i. Erfährt das Finanzamt von Ihrer Kontoumdisponierung, kann dies zu Schwierigkeiten führen. Somit sind Sie auf der sicheren Seite und ebenso Ihre Mutter.

Mehrere P-Konten finden Sie beispielsweise hier. Hat eine Bank das Recht eine zur Verfügung gestellte und voll genutzte Disposumme als solches weiter laufen zu lassen und eine Umstellung als Darlehen zu verweigern nur weil der Kontoinhaber nicht mehr Arbeitnehmer sondern Selbständiger Unternehmer geworden ist?

Hallo Nicole, diese Frage kann man nicht generell beantworten, denn wie mit einer Disposumme bzw. Da wir nicht wissen, bei welcher Bank Sie welches Konto führen, können wir Ihnen diese Frage nur oberflächlich beantworten. Idealerweise und sicherlich der kürzeste Weg, wäre die Bank direkt anzusprechen. Dann versuchete ich ein Konto mit ihm zusammen auf zunehmen, auch keine chance…warum??? Ich bin die Mutter und auch Betreuerin für ihn… Das Geld von meinem Sohn ging jetzt mehr als vier Jahre auf das Konto von seinem Bruder, jetzt hat die Bank geschrieben, dass das nicht mehr geht… Ich kann das Geld aber auch nicht auf mein Konto laufen lassen, weil ich vor Drei Jahren mal, durch mein Ex-Mann eine Pfändung drauf bekam.

Ein letzten versuch habe ich jetzt noch mal bei der DiBa Bank versucht aber mit einer ablehnung rechne ich jetzt schon. Leider kennen wir die einzelnen Konditionen der Banken nicht im Detail, daher könnten wir ebenfalls wie Sie nur eine Recherche starten und einzelne Banken befragen, ob diese für Behinderte bzw. Personen mit Vormund die Möglichkeit für Spar- bzw. Wir raten Ihnen die Banken direkt anzufragen. Kostenlose Girokonten gibt es noch zahlreiche: Wir wünschen Ihnen und Ihrem Sohn maximale Erfolge.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich arbeite als gesetzliche Betreuerin. Ein Einwilligungsvorbehalt wurde nicht angeordnet. Alle notwendigen Überweisungen Miete etc. Nun möchte sie ihr Girokonto als Onlinekonto führen. Ist das grundsätzlich möglich?

Kann man das Onlinebanking auch auf Guthabenbasis beschränken? Hallo, wieso sollte Frau O. Dabei ist es ganz egal, ob dieses auf Guthabenbasis läuft oder nicht. Allerdings müssen Sie dies mit der entsprechenden Bank regeln. Wir als Vergleichsportal können Ihnen ja nicht mitteilen wie die Konditionen und Leistungsbestimmungen sind für den Fall ein Girokonto bei einer Filialbank nun über Onlinebanking zu führen.

Unsere Redaktion empfiehlt Ihnen, mit der zu betreuenden Person direkt das Gespräch mit einem Bankberater zu suchen. Hallo und Hiiiiiiiilfe Ich habe mein P. Etwa 4 Wochen zuvor habe ich einen Strafantrag gegen den Sachbearbeiter der Bank gestellt da er seit mein Konto auf ein P,-Konto umgestellt wurde nur noch Schwierigkeiten bereitet und über mein Geld verfügt, wie er llustig ist ohne Auskunft und Informationen.

Die Bank verweigert mir den Zugang zu diesem Geld mit der Begründung, es sei gekündigt und somit kein P. Ist diese Handlung rechtens? Wenn mein Konto gekündigt ist und somit nicht mehr besteht, hätte die Bank das Geld meines erachtens nach doch an die Zahnversicherung zurück schicken müssen! Wenden Sie sich bitte an eine Rechtsberatung. Ihrem Bankinstitut etwas komplizierter. Wir können Ihnen an dieser Stelle keine hilfreichen Tipps mehr zur Verfügung stellen. Haben Sie dafür bitte Verständnis.

Auch dürfen wir als Redaktion eines Vergleichsportals keine Rechtsberatung durchführen. Die Sparkasse hat mir einen zweistelligen Betrag berechnet für die Auflösung des Girokontos meines verstorbenen Vaters. Diese sind nicht im Preisaushang der Sparkasse aufgeführt und nur auf einem Merkblatt für interne Zwecke, welches nicht ausgehändigt werden darf seitens der Sparkasse.

Ist diese Gebührenerhebung rechtens? Wir bitten Sie bitte direkt mit der zuständigen Sparkasse Kontakt aufzunehmen. Wir kennen die Konditionsblätter der einzelnen Banken und Sparkassen nicht im Detail, da wir ein Vergleichsportal sind.

Leider können wir Ihnen an dieser Stelle keinen Tipp geben. Handelt es sich aber vielleicht um einen überzogenen Dispokredit Ihres verstorbenen Vaters? In derartigen Fällen, müssen meist die Erben die Schulden begleichen. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Klärung dieser Frage. Ich bin Kontoinhaber und meine Frau bezugsberechtigt.

Kann ich das Girokonto kündigen ohne die bezugsberechtigte Person? Sie ist ja nur im Todesfall bezugsberechtigt aber nicht Kontoinhaber Ihres Kontos. Anders sähe das aus, wenn Sie ein Gemeinschaftskonto führen würden. Im individuellen Fall raten wir jedoch immer zu einer Rücksprache vor Ort. Das Konto meines Sohnes wurde mit Bankkarte am Geldautomat missbraucht.

Die Karte und dann auch vermutlich der Geheimzahl wurde aus dem Briefkasten entwendet, während mein Sohn im Krankenhaus sich befand. Die Sparrkasse wirft ihm die Selbstverschuldung vor und lehnt ihre Haftung mit dieser Begründung ab. Ob diese Begründung von SK rechtlich ist? Es tut uns sehr leid, hören zu müssen, was ihrem Sohn passiert ist. Das ist sehr ärgerlich. Diese Angelegenheit müssen Sie bitte direkt mit der Bank klären.

Die Bank muss Fahrlässigkeit in einem solchen Fall nachweisen können. Wir hoffen, dass Sie diese Angelegenheit schnellstmöglich klären können. Betreuer meiner damaligen Lebensgefährtin wir sind unverheiratet , die durch einen Schicksalsschlag behindert wurde und seither in einer Behinderteneinrichtng lebt, finanziert durch den Sozialhilfeträger.

Meine Betreute hat seit 33 Jahren ein einziges normales Girokonto, welches nach dem Ereignis normal weitergeführt wurde, natürlich mit allen nötigen Formalitäten, was meine Betreuung angeht.





Links:
Rupien vs. Dollar Live-Rate | Aktien heute Futures | Beste Hypothek für Bankzinsen | Ist Erdgas aus Erdöl gewonnen | Bloomberg Barclays US-Index für hochverzinsliche Anleihen | Handel mit Goldwert |