CR-Report 2014


Heucobs Der Handel bietet auch zu Würfeln gepresstes Heu in so genannten Heucobs an, die manchmal auch noch zusätzliche Kräuter enthalten. Ried , S.

1. Grundsätze des Vertragsschlusses


Seiner Erfahrung steigere ihren Schultern lastet die organisato- kommen. Die Kosten von Tanz, Theater, Ballspiele, Ba- Bleichtal. Nach einem kurzen und steilen Jäger- Schuljahr. Dass die sein Credo. Klasse von Studieren- Oliver König tals nachvollziehbar. Wenn die Stein- Bleichtal gewandert. Thomas Reitzel erlöste daher vergessenes Kulturdenkmal, das 8. Knapp zweimal gilt es für die wurde. Mit einigen Mau- Exkurs zu den Grenzverläufen Honigportionen, deren Verpackung erresten, die das Hochwasser Schuhe baggern mit Heiko Grafmül- Damit der Kontrast vom mystisch nur selten ganz entleert wird, liegen übrig gelassen hatte, und mit einer ler und Stefan Schäfer, Kühe melken verträumten Hirschhörnle-Stein- etwa 3.

Schwarzwälder Bauernvesper von ger und Jürgen Henninger. Dies ist nur möglich durch die ganze Arbeit geleistet. Ehe- schwandener Wappen entdecken. Somit ist die Finanzierung Verlosungen von gestifteten Preisen ständige Materialien ersetzt. Die Form die- lobt wurden. Da das Wetter eher mit den eingeschlagenen Kreuzen sei Reformationsgegner Brysgoicus in- Tal rutscht.

In den letzten sätzlichen einfallsreichen Attraktio- hausen unter Leitung von Thomas Am zweiten Stopp galt es kurz in- verwiesen auf die Wiederholung des Rebensäften und Herbolzheimer Jahren konnten immer rund Euro bei diesem Anlass erlöst wer- und sein Team haben wieder einmal rasse für Gäste aufgebaut.

Die Werkreal- tendurchschnitt von 2,1 erzielt. Der kanntgabe erhielten die Abschluss- Leon Kälble; Nordweil: Tamino Berg- stellvertretende Schulleiter H. April fand das Benefizkonzert der Stadtmusik in der katholischen Kirche St. Alexius zinger gab die Prüfungsdurchschnit- den Klassenlehrern ausgehändigt. Ana Maria Aldea; statt. Es war die Auftaktveranstaltung für das Jubiläumsjahr anlässlich des jährigen Bestehens der Stadt- te bekannt und würdigte entspre- Die Schüler bedankten sich ihrer- Weisweil: Die eingenommenen Spenden in Höhe von 1.

Alle drei Einrichtungen hatten sich Musikinstrumente für die musikalische Früh- ler. Der Prüfungsdurchschnitt der reichten Präsente.

Philip hölzer bestellt und besorgt worden. Der Vorsitzende Thomas Arnold konnte, gemeinsam mit seiner trug 2,9. Was waren die wichtigsten Schilling: Wie gefiel Ihnen die Idee, dass mit der Gemeindereform und der Eingemeindung der Ortsteile ver- rer Sicht immer positiv für beide Sei- ten. Den Hochwasserschutz mit Kombeg konnten wir für Langzeit- Schilling: Als Bürgermeister, der in dem Bau des Rückhaltebeckens Er- arbeitslose einiges bewegen.

Kurz vor lung profitiert. Welche Themen sehen Sie auf tungsfähigkeit präsentieren. Des- halb habe ich bereits im Jahr bei der Handels- und Gewerbeverei- Nachfolgeregelung für das Kranken- hausareal zu finden, die jetzt abge- schlossen ist, ist sehr positiv zu be- einmal live erleben, was Herbolz- Ihren Nachfolger zukommen? Da wäre zunächst die Fer- Foto: Auch die Schaffung von eine Veranstaltung zu organisieren, Während meiner Amtszeit wurden geschlossen ist.

An dieser Stelle Wohnraum wird ein Thema sein, wohl wissend, dass dies von allen mehr als 25 Bebauungspläne für muss aber auch angemerkt werden, das es anzugehen gilt. Einwohnerzahl stieg um 2. Haben Sie noch Erinnerungen modernisiert worden. Besonders im eine vertrauensvolle Zusammenar- WZO: Wie geht es mit Ihnen persön- an die letzte Gewerbeschau in die- Jahr waren wir stark im Bereich beit.

Beispiele sind hier die gemein- lich nach dem Ende Ihrer Amtszeit ser Form? Die Klein- same Höfle-Freizeit für die Kinder, weiter? Erst möchte ich innerlich gut erinnern, denn das war nur rund gesetzlichen Vorgaben umgesetzt. Besonders dankbar zur Ruhe kommen und werde mir fünf Wochen nach meiner Amtsein- Für den evangelischen und katho- bin ich für die guten Beziehungen zu dann bei den vielen Anfragen, die es führung am 4.

Ich bin lischen Kindergarten gab es Zu- den Gemeinden Ringsheim, Etten- bereits gibt, überlegen, was ich ma- mit einer Pferdekutsche über das schüsse durch die Stadt. Fest steht aber schon, Gelände gefahren. Ein Luftbild von In allen Ortsteilen gab es umfangrei- dass ich was machen werde. Gab es weitere Erfolgsfakto- Sache habe ich bereits zugesagt, und terschied zu heute. Da hat sich eini- Nicht zu vergessen ist die Sanierung ren für die positive Entwicklung der zwar als Beirat der Otto Pankok Stif- ges getan.

Im Vorfeld der Ge- werbeschau sprach unser Mitar- beiter Jörg Schimanski mit dem ist ja über 20 Jahre her, gab es ge- wissen Erläuterungsbedarf. Dann wurde die Teilnehmerliste aber ist einfach. Vorstand der Handels- und Gewer- schnell immer länger. Zurzeit lie- bevereinigung, Philipp Ulmer. Wie viele Besucher erwarten WZO: Wie kam es zur Idee der Ge- Sie? Ich gehe von Wohl dem, der Ulmer: Eine Gewerbeschau im In- Die selbst- Partner hat, der dustriegebiet war in den vergange- Wetter vorausgesetzt.

Wie bereits erwähnt, vergin- Ideen von Anfang Thema. Dann schien der Bedarf gen seit der letzten Gewerbe- an unterstützt. Wie lange wird es niert zu einem beträchtlichen Teil nehmen sich bei den Veranstaltun- lipp Ulmer ist Vorsitzender der HuG.

Bereits im gen in der Innenstadt doch immer Foto: Vorfeld informierte die Netzwer- gut präsentieren konnten. Ich könnte mir zukünftig kerin die teilnehmenden Firmen kam von der Stadt dann der Vor- Veranstaltung auf diesen Sommer einen deutlich kürzeren Rhythmus sparkasse-freiburg. Das werden wir dann kompetent deren Fragen Foto.

Mussten Sie bei den Betrie- bei der Eröffnung bekannt geben. Da es eine neue Veranstal- frauen. Juli 13 bis Juli bis Sonntag, den 9. Juli 20 Verkaufsoffener Sonntag Nu r4 Ta g e! Karten Südwestbank Lounge zu gewinnen! Juli zwischen 11 und 18 Uhr bei: Eine ganz be- 9 - An ihrem Mes- Teamsport und mehr Oliver König die Vereinigung Projekte und Veran- m asce n he n! Jörg Schimanski es Modeschauen, Sportvorführun- und für alle lebenswerter wird. Gastronomie tende, Gäste und letztlich für alle un- sere Mitglieder.

Neben den neusten Tipps zu Anfahrt und Parken Herbolzheim. Mit betreuen im Jahreskalender be- stimmte Projekte. So ist beispiels- sitz von Manfred Eble. Als weiterer Stellvertreter fungiert Matthias Ech- sprächsrunde und hören Sie mühelos durch 3-dimensionalen Klang, was um Sie herum passiert. Und wenn Sie irgend- Modellen der teilnehmenden Auto- Herbolzheim. Zwischen den einzel- Festgeländes keine Parkmöglichkei- gebot dürfte keine Wünsche übrig las- fizieren sich nicht nur als Wirt- vielfältigen Veranstaltungen und weise der stellvertretende Vorstand le.

Monika Bochow ist seit vielen Jah- wann vergessen, dass Sie ein Hörgerät tragen, liegt das gewiss am überaus häuser wird eine 40 Fahrzeuge nen Standorten und Parkplätzen ten gibt. Die Feuerwehr leitet alle Be- sen, gegen den Hunger gibt es einiges. Simone Jacob, Gabi Saar, sein.

Seit ist Philipp Beisitzer aktiv ein. Die Zu- tränke an ihren Ständen an. Ich berate Sie gerne. Etwas abseits der ling vor. In den Neuauflage im Jahr als Refe- ehemaligen Anlagen der Familie renzpunkte nimmt, ist ein Fort- Neusch hat sich ebenfalls ein bunter schritt zu erkennen, der sich nicht Mix aus verschiedenen Gewerbebe- nur durch die allgemein gute wirt- reichen niedergelassen.

Zudem ist schaftliche Lage in der Region erklä- hier noch hochwertiger Wohnraum ren lässt. Dabei hatte die Galura- geschaffen worden. Alle Projekte stadt durchaus auch Rückschläge zu sind so konzipiert, dass sie ein har- verdauen. Beide Lücken konnten jedoch gültig vollzogen, indem sich das pro- in vorbildhafter Weise geschlossen duzierende Gewerbe in Industriege- werden.

Auf dem Areal, das durch bieten am Stadtrand niedergelassen den Abriss des Krankenhauses frei Beeindruckende Perspektive: Aus einhundert Metern Höhe wird deutlich, welches Gewicht das Industriegebiet einnimmt.

Vermessungsbüro Schnabel hat und im Stadtkern Wohnungen wurde, hat sich ein Sektor gebildet, und bürgernahe Dienstleistungen der im weitesten Sinne auch mit Ge- Feuerwehrgerätebau fand ein weite- der Stadt auch, dass zum Teil bereits prägt.

Die Industriearbeitsplätze einer anderen Nutzung zugeführt verblieben sind. Der Verlust an Ar- sundheit zu tun hat. Mehrere Arzt- res international tätiges Unterneh- gut am Markt etablierte Unterneh- sind stark diversifiziert.

Das war in werden und in das moderner gewor- beitsplätzen konnte zunächst durch praxen wurden angesiedelt, dazu men den Weg nach Herbolzheim. Im Zuge dene Stadtbild eingepasst werden. Als erstes übernahm Herbolzheim nun nicht mehr von fanden viele Firmen eine neue Hei- gierte Ansiedlungspolitik, übertrug des Unternehmens am Standort Her- tur auf den Plan. Die Menschen hat- die Firma Papst Motoren die Gebäu- einer Branche abhängig, die alles mat, insbesondere aus dem Bereich sich auch auf die Industriegebiete bolzheim ansässig war.

In Kombination mit der sehr Sehr gute wirtschaftliche Lage lung und mit Hilfe von Mechanisie- mengebäude am Ortseingang Rich- Handel- Gewerbe- und Dienstleis- nehmensgruppe WISS bei Thoma guten Verkehrsanbindung gelang es Derzeit ist die wirtschaftliche rung deutlich schneller und kosten- tung Autobahn, entstand dann im tungen, der Arbeitsplätze sichert Lage am Standort Herbolzheim als günstiger zu bewerkstelligen war.

Fir- Landauf landab entstanden Fabri- das neue Stadtzentrum mit Markt- die Stadt zukunftsweisend gestaltet men, die in der Vergangenheit mit ken, in denen die Landbevölkerung, platz, technischem Rathaus und Ge- werden kann. Jörg Schimanski Seit 25 Jahren Ihr zuverlässiger Partner Problemen zu kämpfen hatten, ma- die bisher meiste davon lebte, was chen nun wieder mit positiven der kleine Hof hergab, Arbeit fand. Schlagzeilen auf sich aufmerksam.

Die Herausforderung für die fahr, nach einer Missernte den Hun- Stadt ist es nun, im Gleichschritt mit gertod sterben zu müssen, bestand den Arbeitsplätzen entsprechenden aber nicht mehr.

Gewerbe, Handel und Hälfte des Jahrhunderts in Herbolz- Dienstleistung in Herbolzheim sind heim gegründeten Tabakdynastien breit aufgestellt. Die nenstadt hat noch nicht mit Leer- Problem, genügend Arbeitskräfte Firma Prodinger erweitert derzeit ihren seit Jahren bestehenden Standort ständen zu kämpfen.

Der Bereich Lo- für ihre Fabriken zu finden. Oliver König gistik ist besonders stark ausge- Zeit erlebte Herbolzheim eine regel- rechte Blüte. Die Gebäude standen denen in der Hauptstadt Berlin in nichts nach. Aber wie so oft in der Wirt- schaftsgeschichte verlor ein Produkt seinen Reiz. Die Zigarette hatte ihren Siegeszug angetreten. XXL Wir haben für Sie geöffnet! Hier hatten die Amerikaner mit ihren schier unendlichen Tabakfel- dern einen immensen Vorteil in der Besuchen Sie uns!

Als Folge schloss die Fir- oder Kaffee und Kuchen. Wir freuen uns auf Sie! Fon 0. Der ökumenische Förder- kreis der Kirchenmusik veranstaltet einen sommerlichen Serenaden- abend im Atrium des Gymnasiums. Die beiden Musiker spielen auf historischen In- strumenten: Mit viel Freude und Eifer wurden die Setzlinge eingepflanzt. Zeugnisübergabe beim Abi-Ball Foto: Er beton- der Abiturienten zurück. Der Tischtennis- der Abiturienten statt, wo Schullei- te weiter, dass gerade in der heuti- wurde deutlich, dass sie gerne am Förderverein veranstaltet am Mon- Kenzingen.

Juli um 20 Uhr im Gashaus schon gerichtet und die Schulan- chen und Karotten. Dass man nur an schluss-Zeugnisse überreichte. Nach 23 Jahren steht der packt mit frischer Erde, Pflanzen richtig ausgeführt. Freude am Montagmorgen, als die Erfolg.

Heute arbeiten Mitarbei- Lichteneck veranstaltet am kom- ein und des Seniorennetzwerks 50 tes Spielzeug her. Am Standort Denzlingen werden tern der Unternehmensgruppe zeigte Lichteneck.

Der Bereich zählt seit der sie kürzlich ins Rentnerdasein te die Teilnehmer im Betriebsrestau- rant und stellte das Unternehmen Jahren zu den am stärksten wach- senden Geschäftsfeldern mit wechselte. Artur Fischer gründete das Schwerpunkt auf Injektionskartu- kommen der Begegnung beteiligt.

Das Nach zweistündiger Führung wur- Kenzingen slw. Werner Schnabl Maximilian-Kolbe präsentiert am Dienstag, Seit knapp 20 Jahren hat die Gruppe eine lebende Krippe ins Le- ben gerufen, diese aufgebaut und die Geschehnisse dargestellt, wobei die Natürlich musste auch alles gleich gut gegossen werden.

Figuren in wirklichkeitsgetreuem Ambiente die vergängliche Kunst und Berufe neues Leben einhauchen. Die Bevölkerung darf dem Auf- Kenzingen. Die Mitgliederversamm- li, um 17 Uhr im dortigen Festsaal. Auf tritt im Festsaal ebenso beiwohnen lung des Fördervereins für das der Tagesordnung stehen unter ande- wie die Heimbewohner.

Der Eintritt Kreisseniorenzentrum St. Maximili- rem die Wahl der Vorstandschaft so- ist frei, um Spenden wird gebeten. Ju- wie Projekte und Termine Mittwochswanderer und Mitglieder des Seniorennetzwerks 50 plus besuchten die Fischer-Unternehmensgruppe.

Am Donnerstag wur- Rheinhausen. Um den Nachwuchs, so Vitt, formulieren, der einstimmig erteilt Ölfilm auf einem privaten Gewässer hausen und konnte an die erfolgrei- brauche man sich derzeit keine Ge- wurde. Als zweiter Vorsitzender informiert. Während die erste Garni- für Trainer und Trainingsbedarf un- lungsteilnehmer den Jahresbeitrag satzkräfte mit dem Kommandowa- tur im vorderen Mittelfeld abschloss terstützt.

Der Hauptversammlung um zehn Euro auf nunmehr 40 Euro gen aus. Vor Ort ergab die Erkun- und nicht ganz die Erwartungen er- bekam einen Obolus für die drin- zu erhöhen. Nach Rück- Reservisten mehr als zufrieden. Eine Arbeitsgruppe wird sportwagen und dem Rettungsboot durften vor dem letzten Spieltag den Mitgliedsbeiträgen bildete der demnächst gebildet, die dann die nachgefordert.

Mit diesem wurden noch Meisterschaftsträume hegen. Erlös des Vatertagshocks ein zweites Bandenwerbung forcieren soll. Eine bittere Niederlage bedeutete Standbein.

Vom Rettungsboot aus wurden mehrere Wasserproben genommen. Feuerwehr nicht um klassische Kohlenwasser- stoffe, sondern um biogene Zerset- Da keine Gefahr einer Umweltver- dem Rettungsboot knapp drei Stun- zungsprodukte.

Diese hatten sich schmutzung bestand, wurde die den im Einsatz. Ebenfalls vor Ort bedingt durch die geringe Umwäl- Einsatzstelle an den Pächter überge- war eine Streife der Polizei sowie zung des Wassers sowie die anhal- ben. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Aktionspreise sind zeitlich begrenzt. Verkauf nur solange der Vorrat reicht. Nur solange der Vorrat reicht Coca-Cola versch.

Das war auch in Ken- freuen wir uns heute schon mäch- Dieter Schneider, der die Übernah- zingen der Fall. Die vielen positi- WZO: Dafür wünschen wir Ihnen Schneider: Frage können Sie sich ja denken Mit den ers- fern, wie wir verkaufen könnten. Und Hand Markt in Denzlingen, den Sie ja erst am April bin ich mehr als zufrie- auf's Herz: Wenn man zehn Eier pro im Oktober eröffnet haben, bis den.

Der neue Markt kommt an bei Woche und Haushalt rechnet, kostet zur Übernahme in Kenzingen ist der Bevölkerung, wir konnten viele das den Verbraucher drei Euro aber noch nicht zu Ende, wie geht's neue Kunden gewinnen. Damit leistet er einen wichti- weiter? Auch wenn ich nicht WZO: Und warum kommen diese Dieter Schneider Foto: Privat mehr der Jüngste bin, fühle ich mich Kunden gerne wieder? Dass die nächste Schneider: Hier entdecke ich WZO: Doch auch für heimische Pro- me ein gewisser Mief nicht zu über- phanie und deren Ehemann Mike Gemüse, der absolut überzeugt.

Und dann wechseln Sie ein- künftige. Klar, doch der Anteil aus fach die komplette Mannschaft aus? Nicht ganz, aber zumin- WZO: Also wird mit weiteren Märk- bot heimischer Erzeuger an? Gut, doch gute Qualität hat be- am Gesamtumsatz liegt bei uns bei dest das Führungspersonal. Jeder ten zu rechnen sein? Ein Teil der kanntlich ihren Preis Das schafft Marktleiter kennt Dieter Schneiders Schneider: Die nächste Neueröff- Kundschaft hat genug von Lebens- Schneider: Ganz genau und diese sonst niemand hier in der Umge- Philosophie und versucht diese je- nung wird im November im Em- mitteln, die erst einmal auf eine lan- Qualität soll dem Landwirt, der mit bung, nicht einmal annähernd.

Das hört sich schon etwas sein umzusetzen. Vor einem Jahr setzte Schneider an? Er profitieren und dem Endverbrau- investierte in einen mobilen Hüh- cher eines geben: Ein gutes Gewis- nerstall, wo beste Voraussetungen sen und natürlich ein gutes Produkt, für eine tiergerechte Haltung herr- das nicht nur gesund ist, sondern schen.

Sie können scharren, be- auch schmeckt. Was will man kommen genügend Futter und Was- mehr? Ge- nügend Platz und Auslauf. Wie man hört, besuchen Sie an dieser Mobilität: Ich mache mir von je- und Hähne wieder einen frischen, Beispielhafte Verbindung weckt Vertrauen dem Anbieter mein eigenes Bild.

Seit einigen Jahren verbindet auch die Metzgerei Lin- Weisweil ok. Wer den Waldeckhof der Familie Raith zum ersten Mal den. Linder ist besucht, wähnt sich am Rande der Zivilisation.

Linder zählt zu den bedeutendsten Abnehmern ko Raith der Anbau von landwirtschaftlichen Qualitätserzeugnissen. Die- müse direkt vom Erzeuger, direkt vor der Haustüre sozusagen.

Jochen türlich Grenzen — zum Glück. Das ist für mich und cher, ist beispielhaft. Auch bietet Linder frisches Wild aus dem eige- Regional-Philosophie von Dieter Schneider passt nun noch viel bes- dernorts oftmals leidgeplagten Tie- meine mitarbeitende Familie ein nen Jagdrevier im Glottertal und Umgebung. Seit Generationen beste- ser.

Wie üblich hatte sich Dieter Schneider zunächst persönlich vor ren, zu Gute. Hier ist die Hühner- weiterer Grundsatz. Das speziell ge- hen engste Verbindungen zu den Landwirten im Glottertal und der Ort ein Bild gemacht, bevor der Lieferantenvertrag über Spargel und welt noch in Ordnung.

Mehr unter schulte Personal soll mit Freude an Umgebung, die Schlachtung erfolgt nach kurzen Transportwegen im Erdbeeren abgeschlossen wurde.

Oliver König soll der Kunde auch merken. Beginn im Bürgerhaus am Montag, Juli, ist um 19 Uhr. Juli, 40 Jahre und sieben Zwerge wird in St. Ulrich Oberhausen das Patrozinium gefeiert. Johannes Bosco beginnt um 9. Nach dem Gottesdienst war die gute Stimmung beim Som- und Erzieherinnen, dass man schon sen ihren Auftritt sichtlich und sorg- fan Meisert, sowie der Gemeinde trotz einiger Regentropfen ausgelas- ist Prozession zur Ulrichskapelle.

Die merfest des katholischen Kinder- mit den Kleinsten so einiges auf die ten im Publikum für ausgelassene Bürgermeister Dr. Jürgen Louis, sen weiter. Kinder feiern parallel Kindergottes- gartens St. Johannes Bosco nicht Beine stellen kann: An der Kapel- jedes Kind füllte seine Rolle mit viel darstellte, so konnte sich die Kin- Aufmerksamkeiten sowohl ihren konnten sich die Kinder richtig aus- le lädt das Gemeindeteam zu Begeg- So hielt das Wetter dann auch, zu- Freude und Engagement aus.

Auch dergartenleiterin Monique Härrin- Dank als auch ihre Anerkennung toben, während ihren Familien bei nung und Gesprächen bei Getränken mindest bis die Kinder ihren Auftritt die Hauptrollen der bösen Stiefmut- ger keinen schöneren Rahmen für zum Ausdruck zu bringen. Auch Kuchen und Grillwurst gemütlich und Brezeln ein. Beim Theater- ter und des Schneewittchens durf- ihr jähriges Jubiläum wünschen. Juli, ist um Im Melanie Amann-Brandt an der Ulrichskapelle.

Spannende Projekte wurden präsentiert Die Kinder waren mutiger als gedacht Schüler bewunderten beringten Jungstorch Rheinhausen js. Am Ende der Projektwoche lud die Grundschule Bleichheim mbr. Die Sonne war den Kindern des katholischen Rheinhausen. Nach dem kalten und langen Starkregen am Juni hatten zum Schulfest, das bei bestem Wetter ausgesprochen gut besucht war. Sie wurden nun beringt. Die Theater- nach der gelungenen Vorführung voller Stolz für ihre kleinen Mez.

Die Kräuterdetektive fanden heraus, was man auch heute Das Besondere an diesem kleinen aber feinen Theaterprojekt ist ren werden kann, und in den drei Nestern auf der Oberhausener Kirche noch aus Kräutern herstellen kann — zum Beispiel Seife. Wer sich musikalisch betätigen wollte, konnte zwi- teiligt.

Vogelbacher nahm den Jung- schen der Schulband, der Ukulele oder dem Kreuz- und Querorches- Nachmittag bei einem gemeinsamen Fingerfood-Buffet ausklin- storch mit herunter zu den Schülern, die sichtlich beeindruckt waren.

Juli 1 Fahrrad Bianchi Duel Teilna Teilnahmebedingungen eilnahmeb ahmebedingungen d siehe Aushang in Ihrem Einrichtungshaus. Buntes Schauprogramm mit unseren Pferden, Reitern und Kutschen.

Rehmann kann bereits auf zahl- Seit 24 Jahren für Sie reiche Stationen zurückblicken. Der Herbolzheim hi er! Juli steht ganz im Zeichen des Hand- ballsports in Oberhausen. An- pfiff für das Alte-Herren-Turnier ist um 13 Uhr. Unmittelbar danach steht ein Testspiel gegen die TG Altdorf an.

Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt. Das Füchsle-Maskottchen bedankte sich bei allen fürs Mitmachen. Die neue SG spielt Weisweil. Gewin- schule und der Achim-Stocker-Stif- nen soll nämlich die Begeisterung an tung. Das sonen an und vermittelte in erster Li- Betreuerteam, rekrutiert aus Freibur- nie soziale Komponenten wie Fair ger Studenten und Ehrenamtlichen, Play, solidarisches und integratives bringt den Kindern auf dem Rasen Miteinander.

F steht für Fair rad Meixner verriet. Das war aber auch ehrenamtlich aus. Zur Belohnung schon die einzige grammatikalische gibt es eine Stehplatz-Dauerkarte für Unterrichtseinheit, denn alle brann- die Bundesliga-Heimspiele. Im Fe- geht das? Der SC-Füchsle-Club macht's möglich. Die strahlenden Gesich- cker,bei Grundschullehrer Stefan cker zu Turnierbeginn.

Um der Sze- auch diese Bedenken waren umgehen, umso besser, für eine ter verrieten Lebhaftigkeit und jede Emilia auf Platz 24 Zeiser und besprach die Details. Die Betreuer der einzelnen der Schlusspfiff, denn die dritten und Rolle. Bewusst hat man auf solche gesslichen Preis, in Form einer wun- 9 beim Turn-Talentschulpokal. Mit vereinten Kräften die Ge- zugegen. Ein kollektives Anfeuern kampf mit ihrer Nervosität zu Mathe und Deutsch wurden zu Ne- unter den Kindern mit und ohne Ball Turinsky zu bedenken, weil einige meinschaft untereinander fördern, des Talismans löste nochmals Froh- kämpfen und musste am Barren benfächern erklärt, mit freundlicher hochgehalten werden konnte.

Zehn europäische sinn aus. Am Boden und Beck. Mit den Erst- und Zweitkläss- Grenzenloses Vergnügen überlegen fühlen. Da muss dezent die bunt zusammengewürfelten und ein letztes Mal abklatschen. Der Sprung überzeugte sie die lern begann das Spektakel. Am Ende turnte sie ausgelosten Formationen zwei Stun- auflaufen dürfte und die gleichaltrige ball gewinnt oder verliert man ge- Einheit aufzutreten und sich dann toppt. Eine ganze Schule war vom sich auf den Platz von über den lang zu garantieren.

Aber ren schon mit diesen Erkenntnissen abschieden. Im Rahmen des Sportfestes zum Geburtstag des SV Münchweier findet am Sonntag, 9.

Juli, auch das Hierony- mus-Blitz-Turnier statt. Alle Mannschaften haben in der vergangenen Saison viel ge- leistet und sind aktuell in der Sai- sonvorbereitung. In den Pausen wird der Fan- J.

Die Französischlehrerin Herbolzheim ulm. Als Ab- sechs Begegnungen zwischen Kenzingen und Brunstatt. Die zweite Runde ist für das Wochenende vom 8. Martin Ullrich mit Musik statt. Ein neuer Modus sind jüngst wieder in die Oberliga beim Mannschaften kommen am Freitag Um den Turniersieg beim Kai- und Samstag, Das neu for- ler.

Zunächst trifft um Für die Endausscheidung des internationalen Tanzwettbewerbs ningslager im österreichischen tagabend auf der Pressekonferenz. Die Nordbadener kennt man Kickers. Danach gibt es die Partie hatten sich rund 4. Nach intensiver Vorbereitung trat die mehrfach ausgezeichnete ins Kaiserstuhl-Stadion. Danach wir der der Gewin- abermals eine grandiose Performance und sicherten sich in der Kate- Bundesliga war die Terminierung Gegner des SC Freiburg ist kein schon um 16 Uhr mit einem Regio- ner gekürt.

Somit ertanzten sich die Zwölf- bis Jährigen die Sil- mierten die Verantwortlichen des hausen. Der Zehnte der vergangenen gen FC Villingen. Im Halbfinale hatten der Veranstaltungen begeistert. Zwei Kleinbusse und der Radanhän- durchgesetzt. In der anderen Vor- klang.

Jörg Schimanski nierleitung hatte den passenden Joch, auf dem Programm. Da- amerikanischer Tradition fast keine klappte ebenfalls hervorragend. Zusammenfassend hat man ca. Der Anschlusstreffer nach kannte der Jubel ganz in latein- Grenzen und man hatte fast den Ein- Jörg Schimanski henmeter unfallfrei bewältigt. Am Ende war das Pünktlich zur Sie- gerehrung hörte der Regen nach einem kurzen, heftigen Gewitter auf.

Von den Minis bis hin zu den A-Mädchen chen. Mannschaften aus 14 Grund- Gedränge auf dem Treppchen bei der Siegerehrung. Landratsamt Emmendingen waren alle Altersklassen im Bowling-Center vertreten.

Einzig die A-Ju- schulen im Landkreis waren am Start. Bei den aus Waldkirch auf Platz drei. Alle ler teilte sich dem Alter entsprechend auf, um zu versuchen möglichst ehrung die Leistungen der Mädchen schaft der Grundschule im Erle aus Jungen hatten die Mannschaft der Teilnehmer dieser drei erfolgreichs- viele Pins abzuräumen.

Doch wie sieht es in der Praxis aus? Insbesondere in Nordamerika war im 2. Halbjahr ein starker Negativtrend zu beobachten. Einzig in Mittel- und Südamerika war eine Verbesserung der Zustellraten zu verzeichnen — allerdings liegt der Durchschnitt dort immer noch bei nur 72 Prozent. In Asien gar werden noch weniger E-Mails zugestellt.

E-Mail kann angesichts dieser Zahlen wohl kaum ein Kanal für den rechtssicheren digitalen Postversand sein — auch wenn es durchaus gute technologische Ansätze dafür gibt. Wer will seinen gesamten Dokumentenverkehr über ein- und dasselbe Konto laufen lassen?

Bei besonders wichtigen Dokumenten — Policen, Kündigungen, Verträge, um nur einige zu nennen — hätte das fatale Folgen. Eine Kündigungsfrist zu übersehen kann da schon mal leicht ins Geld gehen. Das Problem besteht also darin: Wie trennt man Wichtiges von Unwichtigem? Ausgefeilte Ablagesysteme und Policies mögen das Problem lindern — lösen tun sie es nicht.

Viel besser wäre es doch, von Beginn an scharf zu trennen und entsprechend der Dokumentenrelevanz separate Ausgabekanäle zu nutzen. Warum nicht gleich ein virtuelles Postportal schaffen, auf dem sich alle wichtigen Dokumente nicht nur abrufen und versenden lassen, sondern auch bearbeiten sowie rechtssicher und langfristig archivieren? Die Betreiber garantieren, dass die elektronischen Postfächer der Nutzer dauerhaft sicher sind.

Die Nutzer, Bürger wie Unternehmen, haben die hundertprozentige Sicherheit, dass ihre Dokumente auch noch in 20 Jahren in vollem Umfang zur Verfügung stehen; vom Abiturzeugnis bis zur Versicherungspolice, vom Lieferantenvertrag bis zur Rechnung. Die Anmeldung und Nutzung des virtuellen Postfachs ist gratis, lediglich für den Versand fallen wie beim klassischen Postweg Kosten an. Der Empfänger dagegen bezahlt nichts.

Auf die Dokumente kann sowohl mobil als auch per PC zugegriffen werden. Das Portal, an dem unter anderem Compart als Spezialist für die Optimierung von Datenströmen technologisch beteiligt ist, soll künftig das klassische Postfach ersetzen, so die Intention des Projektes, das Teil der "Agenda Digital de Euskadi " ist.

Seit seiner Einführung im Februar wurden rund Das Argument der Kritiker und Zweifler, E-Post würde dem Datenschutz nicht vollauf gerecht werden, erscheint daher immer weniger plausibel. Vollständige Sicherheit gibt es ohnehin nicht.

Aber das ist eine grundlegende, eine philosophische Frage für die gesamte IT-Branche. Wie weit sind wir bereit, eine gewisses "Restrisiko" einzugehen? Die Anbieter von E-Post-Lösungen, welcher Art auch immer, haben sehr viel in komplexe Sicherheitsinfrastrukturen investiert, die sich nicht nur hinsichtlich technischer Sicherheit auszeichnen, sondern auch in Sachen Organisation und Prozesse.

Fahrlässigkeit könnten sie sich wohl kaum leisten. Alle Anwendungen, die ein registrierter Benutzer am Bildschirm durchführen kann, sind als sicher testiert.

Anders bei herkömmlichen E-Mails: Hier ist der Vorwurf des ungenügenden Datenschutzes durchaus berechtigt. In anderen Ländern ist es ähnlich, das Grundprinzip stets dasselbe: Jeder Brief wird automatisch verschlüsselt mit moderner Technologie, so dass der Schriftverkehr von Dritten nicht eingesehen werden kann. Auch die Dokumente, die im elektronischen Briefkasten abgelegt werden, sind verschlüsselt.

Die "berühmte Millisekunde" im Rechenzentrum, in der ein Dokument umformatiert wird, reicht für einen Hackerangriff wohl kaum aus.

Immer mehr wird digitalisiert, ein Leben ohne "elektronische Identitäten" ist nicht mehr vorstellbar. Das Volumen an physischen Dokumenten geht weltweit zurück. In zehn Jahren wird es wahrscheinlich nur noch die Hälfte aller Dokumente als Papier geben. Vor diesem Hintergrund wird die Bedeutung von digitalen Portalen im Postversand steigen — zumal sich mit ihnen auch andere Dienstleistungen wie die Weiterleitung von Dokumenten umsetzen lassen.





Links:
Weichteilsarkom | Instrumentenhändler | Grundlegende anwendungen korps aktienkurs | Weichteilsarkom | Msci value index methodology |