Produktkatalog. BFFT Gesellschaft für Fahrzeugtechnik mbh


Die wenigsten Stellplätze und auch nur wenige Garagen haben einen Stromanschluss. Es gibt weitere Abkürzungen die hier Erwähnung finden sollen?

Auswirkungen von Start+Stopp Systemen


Trimode Trimode ist eine veraltete Technik aus den 90ern um mit zwei Endstufenkanälen ein Lautsprecherpaar und einen Subwoofer zu betreiben. Hier gibt es spezielle passive Weichen die das Stereosignal meist unverändert durchlassen es gibt auch Varianten mit Hochpass und die Basssignale zu einem Kanal zusammenfassen und mit einem Tiefpass versehen um nur tiefe Frequenzen an den Subwoofer durchzulassen. Früher waren für diesen Betrieb Endstufen notwendig die dafür explizit freigegeben waren.

Diese Art der Frequenzweiche sorgt für extreme ungleiche Belastung der Endstufe. Moderne Endstufen haben damit meist kein Problem mehr. Trimode ist jedoch mittlerweile ohne Bedeutung. Es gibt keine Fadermöglichkeit für Bass und Lautsprechersystem, besondere Endstufen notwendig, weitere separate passive Weiche notwendig.

Einbau Lautsprecheradapterringe Um bei Volkswagen zu bleiben: Hier wurde in den Lautsprecherkorb ein Adapter-Sockel integriert und mit diesem im Türblech vernietet. Um die Lautsprecher auszubauen, müssen die Niete aufgebohrt werden.

Um normale Lautsprecher verbauen zu können benötigt man Adapterringe. Ohne die geht es nicht. Der Einbaudurchmesser und der Teilkreis entsprechen nicht der Norm und die Einbautiefe passt auch nicht. Der Selbstbau aus Holz oder Metall ist machbar, aber in anbetracht des Aufwands und der guten Qualität der Kunststoffringe uninteressant.

Es liegt auf den ersten Blick nahe die neuen Lautsprecher samt Adapter zu vernieten. Aber hier benötigt man eine sehr dünne Nietzange und hat immer noch Probleme die Niete gescheit zu verarbeiten.

Die Schrauben samt Unterlegscheibe steckt man von hinten nach vorn durch. Nun schraubt man von vorn die Muttern samt Scheiben auf und hält von hinten gegen. Danach setzt man den Lautsprecher ein. Eine andere Variante für Faule die bereits montierte Lautsprecher mit Ringen haben z.

Man steckt die Schrauben wieder von hinten durchs Türblech. Damit die Schrauben zur Montage halbwegs fest sitzen, klebt man z. So sind die Schrauben etwas fixiert und man kann den Ring samt verschraubten Lautsprecher aufschieben und Schraube für Schraube mit Mutter und Unterlegscheibe versehen.

So funktioniert das Radio meist, aber nach dem Ausschalten verliert es sämtliche Einstellungen. Dementsprechend bieten die meisten Radiokabelbäume fertig vorkonfektionierte Stecker in der Zündungs- und Dauerplusleitung, die sich mit wenigen Handgriffen trennen und über kreuz vertauschen lassen.

Alternativ oder bei nicht Vorhandensein dieser Stecker, kann man entweder den Stecker des Radiokabelbaums oder des Fahrzeugkabelbaums umklemmen.

Dies kann man mit einer Spezialzange oder einem kleinen Schlitzschraubendreher erledigen. Danach die Pins wieder etwas aufbiegen und entsprechend vertauscht einstecken. Radioeinbau mit Adapter Was früher einfach war, wird heute nicht komplizierter. Früher gab es im Prinzip nur einen Radioschacht, der war überall gleich. Nicht ganz, Käferfahrer wissen, bis '67 war der Schacht kleiner, manche Fortschritlichen besitzer sägten daher kurzerhand die Öffnung auf um ein 1-DIN Radio einzusetzen.

Extravagantere Radios mit Navigation und Monitor die in den letzten 15Jahren etabliert wurden sind auch standartisiert und genau doppelt so hoch wie die einfachen. Die Modernen Fahrzeuge haben oft eine sehr futuristische Anmutung was das Radiodesign angeht, da ist nix mehr gerade, alles ist rund und gebogen und ins Armaturenbrett eingepasst. Diese Einbauadapter liefern den optischen Abschluss und den Einbauschacht in einem.

Die haptische und optische Qualität ist nicht immer bei allen Anbietern gleich passend zum Fahrzeug. Hier heisst es also ggf. Die Adapter sind also kein Grund auf ein neues Radio zu verzichten.

Kabel Sämtliche Leistungsabhängigen Kabel sollten so dick wie möglich aber so mindestens dünn wie nötig sein.

Bei Kabelquerschnitten werden oft die benötigten Querschnitte theoretisch nur auf die Verluste der Länge berechnet. Leider ist dies nicht ausreichend. Ein Fahrzeug ist täglich mit der Witterung in Kontakt. Und das auch im Fahrzeuginneren. So mag die Auswahl der Querschnitte im ersten Jahr noch OK sein, aber im zweiten wundert man sich, warum die Anlage früher frischer klang, mehr Bums hatte, das Licht nicht geflackert hat, usw. Die Kabel sind im Laufe der Zeit oxidiert.

Durch Oxidation geht Querschnitt verloren. Das gleiche gilt für sämtliche Kontaktstellen, also auch Stecker. Klar hängt es dann wieder vom neuen Verstärker ab. Dicke Kabel minimieren den Leistungsverlust, denn je mehr Spannung am Verstärker ankommt, desto besser für die Leistung. Allzu oft wird die Masseleitung bei HiFi-Installationen vergessen.

Als Grundregel gilt es sich zu merken: Alle Querschnitte die von der Batterie weggehen müssen auch wieder zurückkommen! Dabei auf gut gefettete und blanke Kontakte achten! Als Faustformel für den Langzeit-Einsatz Nachrüstung! Der Preisaufschlag ist in bezug zum Gesamtsystem gering und rechtfertig keinen Ersatz in 4Jahren wenn Kabel zu stark oxidiert sein sollten.

Insbesondere im Motorraum installierte Kabel sind sehr hoher Korrosionsgefahr ausgesetzt, daher sollte man hier aktiv beim Einbau mit dem schützen anfangen. Die üblichen Verdächtigen sind Sicherungshalter und die Anschlüsse an der Batterie.

Es empfiehlt sich die Öffnungen mit einfachem Mehrzweck-Fett zuzuschmieren z. Dies sorgt dafür, dass der Luftsauerstoff nicht das Metall im Kabel und dem Sicherungshalter angreifen kann. Auch kann es nicht schaden, die Kontaktstellen vorab mit einem hochwertigen Öl wie z. Wichtig ist auch Wasser aussen vor zu lassen, daher auch an Verschraubungen und Öffnungen ordentlich Fett rein. Das gleiche gilt natürlich auch für Kabelschuhe oder offene Kabelenden.

Ein Tropfen Öl bewirkt auf Dauer gesehen kleine Wunder. Kleine Anlagen kann man mit den überall erhältlichen Glasrohrsicherungen und entsprechenden Sicherungshalter absichern. Diese sind weitaus leistungsfähiger und haben einen geringeren Übergangswiderstand. Die Kabelkräfte dürfen nicht unterschätzt werden! Da der Sicherungshalter das starrste Element in der Kette ist, bricht dieser als erstes. Mittlerweile gibt es auch schon erste Kondensatoren mit 5 oder 10Farad, einige Exoten haben noch mehr.

Die Frage der bezahlbaren Notwendigkeit stellt sich hier natürlich. Der Kondensator gleich durch seine gespeicherte Energie kurzfristig benötigte Energiespitzen aus bzw. Ein Kondensator speichert jedoch nicht wie eine Batterie lange Energie, sondern nur kurzfristig, aber kann diese Energie sehr schnell aufnehmen und abgeben, schneller als jede Batterie.

Ein Kondensator ohne Batterie funktioniert nicht und ist kein Ersatz! Ein Pufferkondensator sollte maximal 30cm Kabellänge vom Verbraucher entfernt montiert werden. Eine Verteilung auf mehrere Verbraucher ist möglich. Eine zu starke Überdimensionierung z. Es ist sinnlos Verstärkerleistung in die Lautpsrecher zu pumpen, um die Fahr- und Nebengeräusche zu übertönen.

Da wir hier nicht in der Fahrzeugneuentwicklung sind, ist es schwer hier z. Auch die Reifenwahl lassen wir aussen vor, gerade bei Anforderung nach Hochleistungsreifen ist dies ein zweischneidiges Schwert. Um Hohlräume akustisch zu entkoppeln ist die sinnvollste und einfachste Methode diese mit Dämmwolle auszukleiden.

Ein anderer Ansatz ist, das Gehäuseinnere mit Schaumstoffmatten auszukleiden. Um aus Resonanz resultierende Vibrationsgeräusche zu minimieren, müssen je nach Fahrzeug und Geometrie Teile abgebaut und behandelt werden.

Um die Resonanzfrequenz zu beeinflussen kann man meist nur das Gewicht des Teils anpassen. Die Steifigkeit des Teils lässt sich auch nur schwer beeinflussen. Aber durch Einsatz von pastosen Stoffen, die z. Am einfachsten kann man sich dabei das Türblech vorstellen.

Dies ist meist glatt und unstrukturiert und dementsprechend schwingt es leicht mit. Eine Dämmpaste aus dem HiFi Bereich wird mehrere mm dick aufgetragen und härtet gut aus.

Nun nehmen wir Platz! Bevor aber irgendetwas modifiziert wird, heisst es Probehören! Sowohl mit als auch ohne Musik um Störquellen zu finden. Als nächstes sollte man sich zuerst am Objekt der Wahl genau umsehen, wo man wieviel Spielraum hat, wo etwas geändert werden kann und wo man besser die Finger von lassen sollte.

Nicht jedes Fahrzeug ist gleichermassen gut geeignet und zugänglich. Clipse, Nieten, Halter, Leisten, etc. Blechteile auch Hohlräume sollten nach Möglichkeit von einer, am besten von beiden, Seiten mit einer Dämmmasse gestrichen oder gespritzt werden. In den Eckbereichen kann man diese nicht gescheit verarbeite, hier ist wieder Streich- oder Spritzware gefragt.

Ob Streichen oder Spritzen ist fast eine Philosophiefrage. Beides erfordert etwas können um beides gleichwertig verwenden zu können. Anfänger können beides nicht! Abkleben selten notwendig, kann gezielt sofort dicker aufgetragen werden, sehr gut bei kleinen Bereichen, Arbeitsmaterial kann durch günstigen Preis einfach entsorgt werden, keine aufwändige und teure Reinigung notwendig Damit ist das Blech schon ein mal weitestgehend ruhig gestellt und schwingt weniger mit.

Um etwaigen Rostbefall vorzubeugen sollte man vorher nach Beschädigungen und Rost ausschau halten. Kanten und Falze behandel ich immer mit Korrosionsschutz. Ein vor der Dämmaktion aufgebrachter Korrosionsschutz auf Fettbasis kann nicht schaden. Bei Falzen ist dies im akustischen Fall nicht so kritisch. Korrosion ensteht meist zu erst an den Falzen, nicht flächig. Eine Korrosionsschutzbehandlung auf den Flächen ist zwar gut gemeint, bringt aber keinen Vorteil.

Je nach dem ob dort ein Hohlraum existiert, kann weiter mit Schaumstoff oder Wolle gearbeitet werden. Zwischen Blech und Verkleidungsteilen lässt sich Schaumstoff in Matten oder Folienform gut verarbeiten. Am saubersten geht dies mit selbstklebenden Materialien. Sollte dies nicht verfügbar sein, so geht es auch mit Doppelseitigem Klebeband.

So wird weiterhin eine satte gedämpfte Auflagefläche für die Verkleidung geschaffen. Sollte dort Wasser im Spiel sein, so kommt es auf die Menge an. In diesem Fall kann ggf. Dämmwolle auf Viskosebasis verwendet werden. Feuchtigkeit ist aber immer ein Problem wenn sie gehalten wird. Konstruktiv gibt es halt Lösungen die Hohlräume als Ablaufweg nutzen, egal wie gut oder schlecht dies ist.

Ein anderes Thema sind Klappergeräusche. Oft kann man Teile nicht anders befestigen als sie ab Werk verbaut sind. Da hilft es nur sich Gedanken zu machen und sich das Teil genau anzuschauen. Man kann sehr gute Ergebnisse mit PU-Montagekleber erzielen, aber die Demontage wird schwer bis unmöglich. Beim manchen Teilen hat man die Chance und kann z. Flauschband um Haltenasen kleben. Bei neuen Autos ist dies oftmals bereits ab Werk durch eine stoffartige Ummantelung gelöst.

Lautsprecher sollten immer gut befestigt sein um ein Mitschwingen zu vermeiden. Durch mitschwingen entstehen Kompressionsverluste. Die Membran soll die Luft anregen und nicht den Korb bzw. Der Lautsprecher sollte gut verschraubt werden, ggf. Auch ist es sehr wichtig, dass der Lautsprecher dicht eingebaut wird.

Hierfür eignen sich mitgelieferte Schaumstoffbänder oder Ringe. Sollte nichts dergleichen im Lieferumfang gewesen sein, so kann man sich mit Meterware oder Plattenware selbst etwas passendes schnitzen. Die Übernahmefrequenz erst mal grob auch 80Hz einstellen für Heck und Sub.

Dann das Hecksystem einpegeln. Dann das gleiche Spiel mit dem Woofer. Nun stellst du die Übernahmefrequenzen ein.

Den Woofer erst mal niedrieger einstellen und dann aufdrehen bis er sich gut anhört, beim Hecksystem andersrum bis es verzerrt. Allerdings musst du etwas aufpassen, denn dein Hecksystem lässt nicht allzu tiefe Frequenzen mit ordentlichem Pegel zu. Ich denke du wirst es irgendwo um hz abtrennen. Den Woofer soweit oben spielen zu lassen hört sich nicht so toll an, da musst Du halt schauen ob es passt oder ob doch nicht ein ordentliches 16er oder 6x9" Oval System rein soll.

Doch ich würde lieber ein gutes Frontsystem verbauen. Ein Bandpass kombiniert beides, lässt also nur ein bestimmtes Band an Frequenzen durch. Flankensteilheit heisst, wie schnell das Signal pro Oktave an stärke abnimmt. Aber die Werte sind in aller Regel fix. Die Anleitung soll halt für jemanden sein, der sich mit der Materie beschäftig und Anhaltswerte sucht für den Einstig und dem die Erfahrung fehlt.

Daher meine Empfehlung bei 80Hz zu starten. Danach kann man feintunen. Daher auch der Rat ruhig mal etwas zu experimentieren, aber immer mit Vorsicht was den Pegel angeht. Generell die Empfehlung, die Musik kommt von vorne, von hinten wird unterstützt.

Dieser Adapter simuliert dabei meist einen originalen TV-Tuner. Da es in Deutschland kaum Programme dafür gab, war die Nutzung eigentlich uninteressant. Aber nicht nur Fernsehen lässt sich damit. Den Grundsätzlich ist dies nicht anderes als nach anderen Radiosendern oder CDs zu suchen. Wie bereits erwähnt löst jeder OEM dies anders und dies durchaus auch wieder in jedem Modell verschieden. Daher gibt es kein allgemeingültiges Rezept für VIM.

Wer seine originale für den Einsatz im auto kopiert ist auf der sicheren Seite Diebstahl. Hier gibt es mehrere wege und wie immer ist es auch eine Frage des Budgets, wieviel man ausgeben möchte. Für diejenigen, die die originale Optik des Armaturenbretts beibehalten wollen, gibt es nicht viele Alternativen. Die Steuerung erfolgt dabei über das Abspielgerät. Allerdings ist dies auf 99Dateien pro Verzeichnis beschränkt.

Andere Anbieter haben separate Bedienelemente zur freien Befestigung im Programm. Volkswagen und Audi haben in aktuellen Modellen eine line-in buchse bereits ab Werk bestellbar im Programm. Diese lässt sich im Regelfall einfach nachrüsten. Wer eine originale Anlage mit Navigation und Bildschirm besitzt, hat oft die Möglichkeit, hier weitere Quellen anzuschliessen. Oft sind ungenutzte Eingänge von TV-Tunern vorhanden. Eine weitere Möglichkeit ist, einen PC als Quelle anzuschliessen.

Die Bedienung ist dabei das grösste Problem. Hier gibt es z. Die Einrichtung und installation ist dabei jedoch sehr aufwendig und sollte nur durch erfahrene Benutzer geschehen.

Einen PC im Auto zu betreiben ist prinzipiell kinderleicht, jedoch gibt es einige Dinge zu beachten, um lange ein stabiles System zu betreiben. Mittlerweile sind kaum noch Grenzen gesetzt um Musik im Auto zu geniessen. Es gibt eine Hand voll Firmen, die passende Adapter im Programm haben um alles miteinander zu kombinieren. Natürlich kennt das Autohaus so etwas nicht, denn die haben es nicht im Programm und man möchte ja seine eigenen, teuren und technische oft alten Geräte verkaufen.

Aus Sicht des Fahrzeughersteller ist dies verständlich, man möchte keine unausgereiften Produkte auf den Markt werfen. Jedoch wartet man immer mit der Entwicklung, bis ein Markterfolg vorhanden ist. Bis das Produkt im Handel erhältlich ist, ist schon die nächte Generation vorhanden und das neue Produkte veraltet. Hier herrscht nach wie vor Handlungsbedarf. Sowohl bei den Entertainment Herstellern als auch bei den Fahrzeugherstellern. Man sollte nur eine Vorstellung davon haben, was man haben möchte und ob man ggf.

Es lässt sich so ziemlich alles realisieren! Radios für Youngtimer und Oldtimer Was bei modernen Fahrzeugen oftmals schon für Kopfschütteln sorgt, ist bei den älteren Semestern umso dramatischer. Denn das Problem ist nicht ohne. Für Oldtimer gibt es mittlerweile brauchbare Lösungen umgerüsteter Originalradios oder Re-Makes von alten bekannten Geräten z.

Jedoch möchte diese Anmutung nicht so recht in einem Youngtimer aufkommen. Erst recht nicht, wenn es z. Bei einer absoluten Retro-Karre von mit viel Chromzierrat, ein Überbleibsel der 70er, brauner Innenausstattung und Automatik mit Wackeldackel mag das ja ganz nett aussehen, beim gut gepflegten Gebrauchtwagen der späten 80er und 90er mag so ein Radio rein gar nicht passen. In den späteren Modellen passen also all die "neuen alten" Radios optisch nicht rein. Dort lassen sich Blaupunkt CD-Wechsler anschliessen und auch andere externe Quellen, teilweise steuerbar finden dort Kontakt.

Hier gibt es mehrere, teils nur bedingt zufriedenstellende, Lösungen am Markt. Siehe auch zuvor "Neue Medien". Diese lassen sich oftmals auch schon z. Retro Optik mit Hightech?! Mal ehrlich, wer hat das Stammtischgebrabbel a la "Der Motor macht genug Musik, da brauch' ich kein Radio" oder "Die Musik kommt von hinten aus x-zylindern" nicht schon bis zum abwinken gehört? Genau, die die solche Sprüche loslassen, dürfen nun gerne weiterklicken.

Denn nun heisst es Stil bewahren! Zu einer gelungenen Ausfahrt gehört es auch stilechte Musik zuhören. Spätestens im nächsten Stau ist man froh etwas Gedudel dabei zu haben. Hätte man doch den Verkehrsfunk nur eingeschaltet… Man mag es kaum glauben, aber einige ältere Radios bieten doch die Funktion des Verkehrsfunks an. Auch darüber, was er denn hören möchte. Denn in manchen Regionen Deutschlands ist der Rundfunk auf einem äusserst ärmlichen Stand.

Von extremen Kindergartengeaffe auf 5Sendern zu übelst langweilig literarischen Ergüssen ist alles vertreten. Da ist man froh die gute alte MC music cassette oder auch Musik Kassette einlegen zu dürfen. Dumm nur, wenn man kein Gerät mehr zum bespielen besitzt oder das Laufwerk im Radio den Geist aufgibt und ein Band nach dem anderen frisst.

Früher hat man hier Kassettenspieler oder Plattenspieler angeschlossen. An diesen lässt sich selbstverständlich jedes andere Gerät wie ein MP3-Player, Disc-Man, Mobiltelefon oder ein weiteres moderneres Autoradio anschliessen.

Manchmal findet man im Handel noch passende Adapter, doch oftmals sind diese schon aus dem Programm genommen. Der ein oder andere hat sie auch schon wieder ins Programm aufgenommen, jedoch mit einem satten Preisaufschlag.

Oftmals kostet der Adapter ausser der Arbeit gar nichts, weil in irgendeiner Kabelkiste noch passende Stecker rumliegen oder Opas alte Musiktruhe zufällig nicht mehr funktioniert und den passenden Adapter besitzt.

OK, liebe HiFi Fans, Defibrilator abschalten, dieser Rat gilt nur für die, die sowieso die Original Lautsprecher von verwenden und bereits gegen die letzten Made in Germany Komponenten mit ähnlicher Spezifikation getauscht wurden. Hier treibt das alte Blaupunkt Radio alleine die Spulen an. Da kann man auch alte Kabel verwenden. Störquellen wie Handbremshebelsteuergerät und Navigationsrechner die eine Schirmung erfordern, gab es damals sowieso nicht. Zumal der ein oder andere "moderne" Adapter auch keinerlei Schirmung besitzt und die billigsten angespritzten Cinch und Klinken Stecker spendiert bekommen hat.

Wer hier gerne moderne Technik in altem Gewand haben möchte, greift entweder auf den Service spezialisierter Firmen zurück oder übt sich im Selbstbau. Der Selbstbau ist auch kein hexenwerk, hängt jedoch stark von den Wünschen des Anwenders respektive Besitzers ab. Realisierbar ist gurndsätzlich alles.

Die heute verfügbaren Komponenten der Elektronik bieten hervorragende Möglichkeiten bei akzeptablen Preisen. Nur was ist akzeptabel? Den Fidelisten kann es nicht gut genug sein, mehrere Hundert Euro gehen hier gerne drauf. Und man hat noch keine Quelle gekauft wenn man denn keine mobile besitzt und unter Umständen ist auch kein klassisches Radio vorhanden. Der Markt für die alten Radios wird zunehmends überschaubarer bzw die Preise ziehen an. Und oft kann man die Radios nicht testen.

Für den radikalen Umbau, sprich entkernen und neu aufbauen, ist es einerseits zu schade, andererseits vollkommen unnötig funktionierende Komponenten zu haben und dafür den Preis für funktionierende zu bezahlen. Wo kommt die Mucke her? Oder warum das nachgerüstete Radio doch passt! Es gibt zwei Lager, wenn es darum geht, von wo die Musik kommt.

Die anderen sind der Meinung von hinten klingt es besser. Beide Seiten sind auf dem Holzweg. Man darf es nicht eindeutig zuordnen können!

Um den Konzertfreunden noch weiter den Wind aus den Segeln zu nehmen: Es gibt Musikarten, wo es keine klassischen Konzerte gibt. Desweiteren darf nicht vergessen werden, Musik wird eher selten auf einem Konzert "produziert", sondern im Studio. Und ja, die Hauptquelle kommt von vorne. Natürlich bereiten in der Wohnung auch der Platz und bereits vorhandere Einrichtungsgegenstände Probleme. Die hässliche Vase, das Regal und der Kratzbaum der Katze lassen sich einfach umstellen, einlagern oder entsorgen.

Die Lautsprecher kann man auf dem Boden, dem extra angefertigtem Regal, neben dem Fernseher, etc. Auch kann man die oft schwarzen Komponenten in fertige Schränke stellen, passend vom Hersteller, vom Spezialisten oder aus dem schwedischen Möbelhaus - die wenigsten haben völlig ins Haus integrierte Geräte.

Hier wird der Grundstein gelegt, wie aufwendig eine Anlage sein soll. Viele Komponenten einzubauen ist nicht besonders aufwendig. Diese aber ordentlich zu verstauen, kann schon bei einer normalen Anzahl an Geräten eine echte Herausforderung sein. Durch immer mehr Technik und bereits weit ausgeschöpftem Bauraum durch den Fahrzeughersteller, gibt es noch weitere Tücken. Teilweise gibt es den Rahmen noch, aber davor sitzt eine spezielle Frontblende siehe Oben. Immer häufiger trifft man aber auf besondere Einbauöffnungen der Fahrzeughersteller.

Wer keine Lust, Zeit, Talent, etc. Wer mehr individualität und nicht so viel Geld für die nicht gerade günstigen Einbaurahmen ausgeben möchte, kann die mindest notwendigen Spezialteile mit günstigen Standartteilen kombinieren. Entsprechende Erfahrung vorausgesetzt kann man natürlich auch eigene Teile fertigen. Blutige Anfänger sollten hiervon jedoch Abstand nehmen. Einkaufsliste vs Budget Vor dem Kauf der Geräte sollte man sich überlegen was man haben möchte.

Wer mit Bedacht Geräte auswählt bzw. Es bringt wenig sich z. Oft wird am falschen Ende gespart wenn es um den Einbau geht. Billige Kabel sind der Tod einer jeden Anlage. Möglichst feiner Litzenaufbau ist Pflicht, je mehr das Kabel "bewegt" wird, desto wichtiger. Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Querschnitt des Kabels.

Hier wird oft viel Klang und Leistung verschenkt. Was oft vergessen wird, Kabel korrodieren im Fahrzeug schneller als in der Wohnung. Gerade bei Kabeln die im Motorraum liegen ist dies der Fall. Dies sind dann die Stromkabel für Endstufen und Co.

Hohe Ströme verlangen eine ausreichend hohen Querschnitt. Hinzu kommt ein Spannungsabfall über die Länge des Kabels. Bei 5m Kabellänge können bei falscher Kabelwahl schnell V abfallen. Auch wenn man meinen sollte, das sich in der Zeit viel getan hat, so werden noch immer die gleichen Fehler beim HiFi-Einbau im Fahrzeug gemacht. So entdeckt man immer wieder wesentlich dünnere Massekabel als Pluskabel.

Das man ein Kabel nicht einfach irgendwie zusammendreht und irgendwo zwischensteckt ist leider immer noch Alltag. Ordentliche Kabelschuhe sind Pflicht! Geklemmte Kabel sollten nur verlötet zum Einsatz kommen.

Geflickte Verbindungen sollten schnellstmöglich ausgebessert werden. Grundkenntnisse der "Elektrizitätslehre" sind jedoch unabdingbar. So wird bei typischen europäischen Festland-Fahrzeugen um die es hier auch geht die Elektrik massegesteuert. Die Fahrzeugkarosse ist direkt in das Bordnetz einbezogen. Die Karosse ist der Minuspol bzw. Massepunkt der mit dem Minuspol der Batterie verbunden ist. Bei modernen Fahrzeugen halten jedoch zunehmend Bus-Systeme einzug.

Dies bedeutet einen enormen Verkabelungsaufwand und mehr Gewicht. Der Datenaustausch findet wie in einem PC-Netzwerk statt. Jeder sitzt an der Leitung und wird direkt angesprochen, bekommt jedoch auch das mit, was andere machen. Da aber auch z. Das gleiche trifft auf das Tacho-Signal für Navi oder Gala zu. Diese werden dann meist beim entsprechenden Gerät verstaut. Eine weitere Möglichkeit die wieder immer mehr in Mode kommt, ist das High-Level Signal der Lautsprecher abzugreifen und dieses als Signalquelle zu nutzen.

Es gibt sogar Adapter, die einen zus. Sinus Live, Skymaster, Dietz, Intertechnik, etc. Man klemmt einfach die Lautsprecherkabel an den Adapter und geht auf der anderen Seite mit dem Cinch-Kabel dran. Problematisch ist in dem Fall, das man noch ein Remote Signal benötigt, falls das Radio dieses nicht liefert. Für den Fall gibt es zwei Lösungswege: Diese gibt es z.

Das Remote Signal wird bei erkennen von "Musik" aus dem Lautsprechersignal zugeschaltet. Der Einfache Weg ist, ein geschaltetes Zündungs-Signal abzugreifen, z. Da es nicht zu empfehlen ist mit Endstufenbefeuerung im Stand ohne laufenden Motor Musik zu hören, ist es durchaus ein gangbarer Weg so das Remote-Signal zu "erzeugen". KISS - Keep it simple, stupid! Gerade bei Installationen bei denen nur ein Subwoofer extern befeuert wird, ist das eine sehr schicke Lösung, wenn die Werksanlage zu wenig Punch liefert.

Hier werden Endstufen mittels fertig konfektionierter Adapter zwischen Headunit und Lautsprechern platziert. Diese Endstufen bieten weit mehr Leistung und Klangstärke als die in der Headunit verwendeten Endstufen. Sei es durch die Wertminderung am Fahrzeug, weil das Fahrzeug häufiger gewechselt wird und ein "dauerhafter" Einbau nicht praktikabel wäre, weil das Fahrzeug z. Für diese Fälle ist dieses Konzept ideal. Auch die Freunde von möglichst seriennaher Optik kommen mit dieser Variante nicht zu kurz.

Man sollte sich immer überlegen ob man einen sichtbaren oder nicht sichtbaren Einbau im Fahrzeug haben möchte. Dies liegt an den meist ungünstig liegenden originalen Einbaupositionen. Hier zeichnen sich besonders gute Einbauten aus, die original aussehen, es aber nicht sind und dazu klanglich top sind. Dabei werden originale Teile abgeändert oder neu gebaut. Sichtbare Anlagen wirken wie ein Magnet auf Langfinger. Alltagsfahrzeuge, erst recht ohne Garage, sollten daher besser nicht mit einer sichtbaren Anlage verfeinert werden.

Selten werden ganze Anlagen entwendet, meist sind es nur HeadUnits und einfach installierte Geräte. Gut und nicht offensichtlich eingebaute Geräte lassen sich nicht so einfach und erst recht nicht schnell ausbauen, wenn man nicht weiss wie.

In den meisten Fällen werden die geklauten Teile verkauft, selten vom Dieb selbst verwendet. Bereits veränderte Teile lassen sich schlecht verwerten z. Airbrush oder Schriftzüge auf Teilen, lackierte Teile, etc. Das gleiche gilt für beim Ausbau zerstörte bzw. Man weiss nicht was mit denen bisher geschah, ob Sie funktionieren, lassen sich also kaum verkaufen. Bordnetz Wichtig für guten Klang ist ein stabiles Bordnetz. Nicht selten sorgen schlappe Batterien für miesen Klang. Besonders im Winter merkt man schnell am Klang der Anlage wie gut es der Batterie geht.

Am besten geht dies mit einem Ladegerät über Nacht. Licht , tiefe Temperaturen, defekter Laderegler, etc. Die kalte Jahresszeit ist geradezu prädestiniert der Tod einer Batterie zu sein.

Nicht ohne Grund gehen die Verkaufszahlen von Batterien beim ersten Frost nach oben. Eine Batterie die den Sommer noch ohne Probleme überstanden hat, kann schon im Herbst gänzlich versagen. Wer Sie dann noch mit o. Punkten qäult, womöglich dauerhaft Sitzheizung, Scheibenheizung, Licht dauerhaft aktiviert hat und dann noch seine HiFi-Anlage benutzt bekommt recht schnell die Quittung dafür.

Hier hilft im ersten Fall ein Pufferkondensator, im zweiten nur eine Verbesserung des Einbaus weiter. Der Pufferkondensator hat die Aufgabe das Bordnetz zu stabilisieren. Er speichert Energie in seinem Inneren wie eine Batterie. Da man beide Funktionen nicht in einer Komponente unterbringen kann, braucht man bei einer grenzlastigen Anlage eben beide Komponenten.

Wesentlich mehr Kabellänge bedeuten mehr Verluste bzw. Der Kondensator kann direkt an die jeweilige Endstufe mit den gleichen Kabelschuhen bzw. Ein Verteilerblock bringt hier keinen Vorteil, eher Nachteile durch Übergangswiderstände und Leitungsverlängerung.

Der Kondensator wird je nach Ausführung mit Remote eingeschaltet oder schaltet sich selbstständig bei Last zu. Wenn der Kondensator sich jedesmal auflädt wenn das Fahrzeug z. Fernsteuerung Zusätzliche Geräte werden via Remote angesteuert.

Dies ist keine Seltenheit! Weiterhin kann auch die HeadUnit als ganzes zerstört werden! Von daher sollte man bei mehr als Geräten ein Relais zum Einschalten verwenden. Das Relais wird dabei vom Remotesignal eingeschaltet und schaltet Dauerplus durch zu den Geräten. Dieser erfüllt die gleichen Anforderungen wie der Remote Ausgang. Es gibt vereinzelt Geräte die nur im Tuner-Modus diesen Ausgang aktivieren!

Dieser Sachverhalt ist aber auch in den meisten Handbüchern vermerkt. Leistungsverbraucher wie Endstufen produzieren Wärme. Beengte Einbauten verhindern dies jedoch. Im schlimmsten Fall droht der Hitzetod.

Von daher sollte man auf eine ausreichende Wärmeabfuhr sorgen. Im Zweifelsfall können auch Lüfter z. Wie beim Computer gilt auch hier, die Lüfter sollten möglichst leise sein, da sie sonst bei ruhigen Stellen die Musik übertönen können. Temperaturgesteuerte Lüfter sind hier natürlich erste Wahl.

Diese Verstärker sollen mehr Empfang bieten, sprich mehr Sender und ein stärkeres Signal. Da sie jedoch nur ein bereits empfangenes Signal verstärken, werden auch jegliche Rauschanteile verstärkt, die unter Umständen vorher nicht hörbar waren. Neuwagenfahrer werden ihn nicht kennen, würde ein Defekt doch eh in der Werkstatt dank Garantie und Serviceversprechen behoben werden.

Gerade bei den neuesten Fahrzeugmodellen passt nichts mehr untereinander. Im Hintergrund werkelt zwar nach wie vor ein DIN Schacht, aber vorne ist es futuristisch krum, so dass es optisch perfekt passt.

Ganz speziell wird es bei Fahrzeugen, die sogar Fahrzeuginformationen oder die Klimasteuerung oder die Einparkhilfe ins Radio integriert haben. Keine Angst, integriert heisst hier nur, dass die Anzeige des Radios benutzt wird. Der Radio Code ist weg - Was nun? Ruhig bleiben, denn schnell gehts nicht. Es gibt leider mehr als eine Möglichkeit und keine Regel. Wer gar nicht weiter weiss, sollte als erstes ins Handbuch vom Fahrzeug bzw.

Hier ist meist erklärt ob das Radio einen Code hat, wo man ihn findet und wie man ihn eingibt. Je nach Gerätegeneration kann der Händler direkt eine Anfrage stellen und erhält innerhalb weniger Minuten eine Antwort. Die Radios sperren und entsperren sich selbsttätig beim anklemmen im Fahrzeug!

Einen Radio Code gibt es nicht mehr! Sollte es Probleme geben, so wird der Radio Code zentral vom Händler abgefragt und in der Werkstatt eingegeben. Es gibt gewiefte Gebrauchtwagenhändler bzw. Aufkäufer die stumpf nach dem Radio Code fragen und unwissende Verkäufer damit in die Irre führen.

Meist wird dieser Trick nicht am Besichtigungstag sondern am Abholtag aus der Schublade geholt. Lasst euch nicht auf diesen Deal ein! Der Händler wird von seiner Forderung schnellstmöglich abstand nehmen, spätestens wenn Ihr ihm das Telefon in die Hand drückt oder ihn bittet, sich doch selbst mit der Hotline auseinanderzusetzen. Karl Kustomizer hingegen hat sich in den Tiefen des Netzes diverse Berechnungsprogramme organisiert, um das alte Schätzchen zum laufen zu bringen.

Die meisten älteren Radios verwenden einfache Verschlüsselungsmethoden und Algorithmen um einen Radio Code zu generieren. Grundlage sind meist Serialnummern, Modellnummern, Materialnummern oder Auftragsnummern. Diese findet man auf einem Aufkleber auf dem Gehäuse des Radios. Oft gab es früher auch quasi root oder Admin-Codes um Radios neben dem eigentlichen Radio Code zu entsperren. Mit dem passenden Berechnungsprogramm kann man je nach Hersteller "seinen" Code generieren.

Der Einsatz ist natürlich nur für den privaten gebrauch am eigenen Gerät erlaubt. Langfingern brauch man dies alles eh nicht erzählen - nicht dass sie es wissen, es ist ihnen ziemlich egal, denn decodieren macht jemand anderes Hier gibt es auch das sehr gute Tool Basscad. Damit lässt sich neben der einfachen Bestimmung von Komponenten für Weichen 1.

Mitteltöner vom Bass abzukoppeln auch eine komplexere Weiche auslegen. Aber das Tool kann noch mehr. Früher habe ich immer gesagt, "sollte ich mir je einen anschaffen, dann wird das ein Sportgerät". Eigentlich wollte ich mir so ein Projekt für später aufheben. Aber es kommt doch oft anders als man denkt. Dieser sollte eigentlich als Geschenk zum Da sich der Zustand als wirklich Mies aber nicht hoffnungslos herausstellte und ein offensichtlich besserer 75er an Land gezogen wurde, blieb dieser über und ging in meinen Besitz über.

Zumindest was davon übrig war. Da Türen und Hauben wirklich gut waren, fehlten diese natürlich. Zwischenzeitlich erhielt der Kleine den Spitznamen "Rosti" und der kommt nicht von ungefähr. Es gab kaum etwas das nicht braun an diesem war. So gammelig wie der war, hätte der seit mehr als einer TÜV Periode keine Plakette mehr bekommen dürfen. Aber und Spachtel und Unterbodenschutz und Silikon kann man viel verstecken.

Die letzten Jahre wurde Rosti von einem älteren Herrn aus Ansbach bewegt. Er war quasi ein typisches Rentnerfahrzeug. Ende entschied sich der ältere Herr das Fahrzeug abzugeben. Der TÜV war abgelaufen. Damals habe ich wohlgemerkt nur mitgeholfen. Das er mal mir gehören wird, war zu dem Zeitpunkt noch nicht abzusehen. Rosti verbrachte die ersten Tage in meiner Obhut, da ich noch etwas Platz hatte.

Nach Totalsprengung des Wagens zeigte sich dann das er ziemlich gelitten hat. So wurde es und gegen Herbst des Jahres zog Rosti zurück zu mir.

Die Schlachtung Rosti kam schon teilzerlegt zu mir zurück. Bodengruppe und Häuschen waren schon getrennt. Am Tag der Ankunft habe ich ein kleines Gerüst gebaut, so das aus Platzgründen das Häuschen oben und die Bodengruppe unten stehen kann. Zufälligerweise tat sich ein guter Vorderwagen vom Cabrio auf. Denn der Rost hatte den Vorderwagen von Rosti ziemlich befallen, Herpes ist harmlos dagegen. Erstaunlicherweise waren am eingangs erwähnten Ersatz für Rosti die befallenen Bereiche bei Rosti noch gut und umgekehrt, so das Rostis Vorderwagen noch als Ersatzteilspender diente.

Der Cabriovorderwagen Baujahr 78 sah wirklich gut aus. Leider erwiesen sich die Karosserieaufnahmen an der Spritzwand als reparaturbedürftig. Ob ich es noch mal so machen würde weiss ich nicht, aber es war gut. Denn die Eckverstärkungen raus zu trennen ist nicht wirklich einfach und erfreulich. Nachdem dann alles freigelegt war, habe ich trotz mehrmaligen Zweifelns an meinem Tun bis dahin, wusste ich dann, es war die richtige Entscheidung. Es blühte doch ziemlich stark.

Jedoch erscheint es mir, im Anbetracht der benötigten Zeit, im Nachhinein als sinnvoll, beim nächsten mal die komplette Spritzwand zu tauschen. Die Trennung der Frontscheibenrahmen ist dagegen schon ein Kinderspiel. Hier müssen nur Schweisspunkte gesucht und aufgebohrt werden.

Die Verbindung vom Windlauf zur vorderen Seitenwand ist sehr freundlich für die dünne Trennscheibe gelegen. Eingesetzt heisst jedoch, den Cabrio Vorderwagen an die Limousine anpassen. Auf dem Winterfestijn in Rosmalen hab ich mich dann erst mal mit den notwendigen Blechen und diversem Zubehör eingedeckt. Hier konnte ich eine Menge Teile erstehen. Es fehlen noch Türen und Hauben sowie einige Kleinteile. Denn wirklich hübsch ist das originale Armaturenbrett nun auch wieder nicht.

Da ich jedoch nicht sicher bin ob es ein Recaro Sportsitz oder ein originaler ohne Kopfstütze sein soll, hab ich noch eine originale Cabrio Innenausstattung in grünem Kunstleder an Land gezogen. Ich habe Ende wirklich schöne und gute Türen samt Motorhaube und Tank gefunden.

Die Türen und die Haube sind quasi gecleant, wie man in Wasserkocherkreisen sagt. Die Kofferraumhaube habe ich zufällig entdeckt. Ein Club-Kollege hatte diese noch in seiner Gartenlaube liegen. Also hier werden auch die Löcher verschlossen. Dies machte man wohl aus akustischen neudeutsch NVH Gründen. Über Sinn und Wirkung streitet man heute noch. Klar ist, es war rostförderlich, stellenweise aber auch rostvorbeugend!

Je nach dem wie gerade entfettet, lackiert, geschäumt und abgedichtet wurde, stellte sich das eine oder andere Phänomen ein. Bei Rosti hielt es sich dort wirklich in Grenzen, wenngleich auch das ein oder andere Loch vorhanden ist. Natürlich wurde soweit möglich die Schäumung entfernt. Das Fahrwerk ist vom normalen Käfer aus betrachtet ab Werk schon sehr unterschiedlich. Die Schräglenkerachse ist zwar in bestimmten anderen Modellen mit kurzem Vorderwagen verbaut gewesen, aber die McPherson Achse gabs nur im bzw.

Bei meinem 03 hielt zudem Porsche Technik Einzug. Der Umbau an sich ist kein Hexenwerk. Für die Traggelenke der Vorderachse gibt es z. Während der Zapfen beim Käfer 17mm Durchmesser hat, beträgt dieser beim Porsche 19mm.

Eine sehr gute Hilfe zur Entscheidung welche Bodengruppe es denn sein soll und was man wie umbauen kann, ist hier das Buch "Bodengruppentherapie" von Helmut Horn.

Bei Rosti sollten sich vor allem die Kosten in Grenzen halten. Natürlich kann man z. Aber neben der rein kommerziellen Betrachtung stellt man schnell fest, Käfer mit 18" Räder sehen etwas merkwürdig aus. Also beschränkt man sich z. Wer dann noch das Fahrzeug mit einer historischen Zulassung H-Kennzeichen Bewegen will, kann hier sehr schnell stolpern, wenn dem Prüfer die Bremse nicht gefällt. Natürlich sind technische Verbesserungen erwünscht und möglich, aber 8-Kolben Alu-Bremssättel mit Keramik-Bremsscheibe und bunten Fittings sind nun mal nicht H-Kennzeichen-gerecht.

Unfähige und unwillige Prüfer die einem z. Die Bremsenkits von Kerscher basieren zum Teil ebenfalls auf Porscheteilen bzw. Rosti bekam also die schmalen Alu-Schräglenker mit innen belüfteter Bremsscheibe und original Porsche Bremssattel. Vorne wurde entsprechend das Radlagergehäuse samt innen belüfteter Bremse verbaut. Da dies sowieso Langlöcher sind und genug Material vorhanden ist, stellt dies kein unlösbares Problem dar.

Dies ist ein üblicher, gangbarer Weg um bei Fahrzeugen mit dieser Aufhängungsbauart den Einstellbereich zu erweitern. Zu den 70ern passend finde ich die Telefonfelgen vom und in 6 und 7x15" und etwas Tiefbett ET23,3.

Mal gucken wie es aussieht und was der TÜV dazu sagt. Letzteres konnte ich glücklicherweise durch den Verkauf der Einzelteile kompensieren. Niemand wollte das Paket en bloc haben.

Dem Thema Korrosionsschutz wird oftmals viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Wer dann entsprechend Material kaufen möchte, steht dann vor der Qual der Wahl, von billig bis teuer, von gut bis schlecht und in allem Kombinationen ist alles dabei.

Dabei gibt es nur wenige gute Grundprinzipien die eingehalten werden müssen. Man kann nicht alles aufzählen was man schützen kann, man sollte nur so viel wie möglich schützen. Dies fängt bei der Lackierung an. Eine gute Lackierung beinhaltet immer einen Korrosionsschutzgrund. Am meisten hat sich hier ein aktiver Korrosionsschutzgrund auf Phosphorsäurebasis bewährt. Die Phosphorsäure reagiert mit dem Metall, wandelt vorhandene Korrosion um und dadurch verbindet sich die Grundierung mit dem Metall sehr gut und ist vor weiterer Korrosion geschützt.

Aber es gibt Bereiche an die man nicht so einfach hinkommt und die gerne vergessen werden. Wenn zwei Bleche überlappend verschweisst werden, ist einerseits der Überlappbereich schlecht geschützt, andererseits oftmals die Rückseite schwer bis nicht zugänglich.

Hier empfiehlt es sich immer, die Rückseite z. Hierfür gibt es entweder extra Schweissprimer oder der verwendete Korrosionschutzgrund ist schweissbar. Hier also beim Kauf drauf achten, das spart Geld. Der Rostschutz wird zwar etwas im Schweissbereich weggebrannt, aber daneben nicht!

Nach Fertigstellung der Schweissnaht incl. Im Bereich einer Überlappung, empfiehlt es sich hier dünneren Rostschutz aufzutragen und so gut wie möglich zwischen die Spalte zu treiben z.

Seit Jahrzehnten gibt es diverse Hohlraumkonservierer die auch immer wieder getestet werden. Fast alle verlieren mit der Zeit an Wirkung. Allerdings gibt es zwei Produkte die man bedenkenlos empfehlen kann und für die es mehr als genug Beweisträger für die Haltbarkeit und Fähigkeit der Produkte. Als erstes sei hier Mike Sanders Korrosionsschutzfett genannt. Dieses Fett wird in der Regel flüssig und warm heiss aufgetragen bzw. Hierzu sind besondere Werkzeuge notwendig.

Diese kann man sich leihen oder auch kaufen. Wer öfter dieses Produkt verarbeitet sollte zu letzterem tendieren. Dieses Fett ist bei Raumtemperatur ziemlich fest, kriecht aber weiter, besonders bei höheren Temperaturen wird so stetig nachkonserviert.

Das andere Produkt für sehr guten Korrosionsschutz ist in Millionen Fahrzeugen erprobt und bei jedem Volkswagen-Teilehändler zu bekommen.

Man kann den originalen Hohlraumschutz von Volkswagen in der Druckkartusche kaufen. Er lässt sich spritzen sowie streichen und lässt sich ohne Erwärmung verarbeiten. Wer kennt nicht die auslaufenden Heckklappen am Golf II? Es ist jedoch wesentlich einfacher zu verarbeiten und kostengünstiger als Mike Sanders Korrosionsschutzfett.

Beim Schweissen von mit Hohlraumschutz beschichteten Teilen ist allerdings etwas Vorsicht geboten, denn Hohlraumschutz brennt sehr gut! Aber durch die Hitze verläuft er sehr gut in entstehende Spalte. Daher kann es sinnvoll sein, neben Rostschutz auch gleich Hohlraumschutz aufzutragen.

Jedes System wird individuell auf die Wünsche des Kunden abgestimmt. Besonderheiten hoch performante PC s für z. Konkretes Anwendungsbeispiel Piloted Driving: LIN 2 Laborbuchse 4 mm Bussystem: Das Leistungsportfolio beinhaltet neben der Integration von innovativen Displays in Showcars, auch anwenderspezifische Displaylösungen für jedes andere Fahrzeug.

Diese können direkt im Serienfahrzeug, in Testaufbauten oder Prüfplätzen eingesetzt werden. Verschiedene hochauflösende und leuchtstarke Displays u. Mithilfe spezieller Touchfolien und neuartigen Bonding Verfahren können individuell geformte und beschichtete Schutzgläser für die Displays laminiert werden.

Kundenspezifische Displayansteuerungen werden mithilfe unserer Hardwareentwicklung auf das Kundenprojekt individuell abgestimmt. Alle Displayansteuerungen sind für die Fahrzeugintegration ausgelegt. Optional kann der angezeigte Bereich aus dem Eingangsbild ausgeschnitten werden.

Damit können mehrere Fahrzeugdisplays gleichzeitig manipuliert werden. Kundespezifische Lösungen sind über eine Erweiterungsplatine bis zu einer Auflösung von 4K realisierbar. Eine Einbindung in Kundensoftware erfolgt mittels DirectShow. Die Image Processing Unit ist robust und ruhestromsicher. Mithilfe eines PCs sind Overlay-Darstellungen möglich, wodurch neue Anzeigefunktionen in Serieninhalten dargestellt werden können. Es können Datenprotokolle zwischen Zentralrechner und Bedienteil bzw.

Touchdisplay abgegriffen, manipuliert und ausgegeben werden. Dabei können unterschiedliche Generationen vom gesamten Volkswagenkonzern miteinander kombiniert werden. Betrieb eines Bedienteils bzw. Damit ist eine Mischung der Infotainment-Generationen einstellbar. Anwendung findet dieser in der Automobilindustrie während der Entwicklungsphase in Prototypen, Prüfständen, Technikträgern und Testfahrzeugen. Es wird in zwei Anwendungsgebiete unterschieden: Die Kombiswitch-Platine wird individuell an das Kombiinstrument angepasst und eingebaut.

Damit ist eine unkomplizierte Integration im Serienfahrzeug möglich. Je nach Kundenwunsch werden die passende LEDs ausgewählt und frei angeordnet. Mit eigenentwickelten Ansteuerungen sind aufwendige Animationen und eine komplette Fahrzeugintegration möglich. Dabei handelt es sich um ein kompaktes Steuergerät, welches die Ruhestromsicherheit und Stromversorgung der LEDs übernimmt. Des Weiteren kann über eine Reihe von Leistungswiderständen passives Balancing auf einzelne Zellen des überwachten Moduls angewandt werden.

Im Zuge dessen entstanden Produkte, die universell einsetzbar sind und im gesamten Entwicklungsprozess unterstützen können. BFFT bietet daher spezifische Leistungselektronik u.

Mikroskopie, Shakertest Funktion u. Die Verwendung findet in Prototypenfahrzeugen statt. Dort können neue Sitzverstell- oder Fensterheberfunktionen mit geringem Aufwand realisiert werden. Das Motor Power System ist auf bis zu fünf Kanäle erweiterbar. Die kompakte Bauform bietet eine optimale Integration im Fahrzeug.

Das Gerät ist ruhestromsicher. Moderne Halbleitertechnologien auf Basis von Silicium-Carbid und Gallium-Nitrid ermöglichen hohe Schaltgeschwindigkeiten bei bestmöglicher Verlustreduzierung. Konsequente Bauraumoptimierung sowie Gewichtsreduktion unterstützen vor allem Anwendungsgebiete im Bereich Motorsport und Automotive.

Die neueste Generation Siliziumbasierter Halbleiter ermöglicht hohe Schaltgeschwindigkeiten bei gleich-zeitiger Verlustreduzierung. BFFT bietet daher besondere, modulare Produktkonzepte mit denen in kurzer Zeit kostengünstige Prüfstände realisiert werden können.

Kundenspezifische Systeme sowie ergänzende Leistungen sind jederzeit auf Anfrage möglich. Durch die flexible Softwarearchitektur hat der Kunde die Möglichkeit seine Testfälle auf Basis vorentwickelter Test actions zu konfigurieren und im Anschluss diese Testfälle frei in Testsessions zu kombinieren. CShark-Komponenten kombiniert werden bspw. Steuergerätehardware und -software Zugriffsmöglichkeit für den Kunden zur eigenen Generierung von Teststatistiken Auswahl mehrerer Statistikvorlagen für verschiedene Anwendungsfälle, z.

Das System simuliert das Testverhalten eines realen Nutzers und bietet somit den Vorteil immer wiederkehrende visuelle Testaufträge schnell zu bearbeiten und enorme manuelle Testkapazitäten einzusparen.

Daher benötigt das System beispielsweise keinen Zugriff auf Entwicklerschnittstellen einer App. Besonderheiten Generierung von dynamischen Testfällen mit Hilfe einer benutzerfreundlichen GUI Simulation der benötigten Fahrzeugsignale Simulation von unterschiedlichen User-Szenarien an mobilen Endgeräten Zugriff auf das komplette mobile Endgerät Unabhängigkeit von Entwicklerzugängen Automatische Ablage von Tracefiles und Screenshots Kompatibel mit marktführenden Smartphoneherstellern Kompatibel mit den folgenden Smartphone-Betriebssystemen Android ios.

Die Module können auf dem Träger an beliebige Position gesetzt werden. Ein Gesamtfahrzeug Prüfstand ist das elektrische Abbild eines Fahrzeuges. Alle eingesetzten Steuergeräte sowie deren LIN-Teilnehmer und nicht busfähige Peripherie sind in ihm verbaut und miteinander verdrahtet. In der Serie dienen die Prüfstände zur Qualitätssicherung. Die 48 V-Batterie ermöglicht Fahrzeugoptimierungen z. Dazu wurde eine Abstraktionsschicht zur Aktorik und Sensorik geschaffen, auf der die Entwickler aufsetzen können und damit eine fahrzeugnahe Umgebung vorfinden.

Die entwickelten Algorithmen können im zweiten Schritt im Realfahrzeug getestet werden. Restbussimulation Fahrzeugumgebung Diverse Steuergeräte Batterie- bzw. Anzahl Zellen max. Systemspannung VDC max. Anzahl Temperaturen Stromsimulation analog Anzahl frei wählbar Die Automotive-Industrie fordert heute leistungsfähige Prüfsysteme für verschiedenste Komponenten, wie beispielsweise dem Batteriemanagementsystem in Hybrid- und Elektro-Fahrzeugen.

Moderne Maschinen benötigen ausgefeilte Testverfahren, die Daten für Leistung, Lebensdauer, Wirtschaftlichkeit, Sicherheit und Komfort der Komponenten und Systeme messbar und reproduzierbar machen. Auch das Ausloten von Grenzbereichen unter extremen Umgebungsbedingungen muss simuliert werden können. We electrify the future. Geräuschlose Funktion Keine beweglichen Elemente: Als Anzeige dient ein dreizeiliges,. Datenblatt Quantron A Autor: Ethernet Inhaltsverzeichnis 1 Einführung Beim MTF60 wird bis zu 0,1 C genau gemessen.

Unterstützung aller gängigen und auch zukünftigen Fahrzeugschnittstellen auf. Mit leistungsstarkem Intel Core i5 Prozessor.





Links:
Was machst du mit altem Öl? | Kontraktlogistik und Frachtmanagement | Michels kanada öl gas unternehmen | Australien 200 index handelszeiten | Steuerexperte Online Indien | Standardhypotheken | Website der Zentralbank von Brasilien | Aktien mit Verlust verkaufen | Beste Tech-Karrieren für die Zukunft | Fracking Ölpreis ausgeglichen |