Ausgewählte Gedichte I

Einen echten Bestseller konnte man diese Schachuhr nie bezeichnen, obwohl das Design und die Funktionen ziemlich innovativ waren. Es folgte daraufhin eine Veränderung des Designs der DGT in Rot/Schwarz, was aber auch nicht so durchschlagend vom Kunden angenommen wurde.

Wooden Heart Puppet show version — 2: April 27, , 8:

Navigationsmenü

Von Redewendungen abgeleitete Slogans koppeln sich an den Erinnerungswert: Genau das Wichtige (Wirtschaftsmagazin €CO), Preise gut, alles gut.

Kirchengemeinde Walsdorf lädt ein zum Weihnachtsmarkt am 1. Vorab findet um Im Anschluss daran, ab ca. Die Besucher erwarten wieder weihnachtliche Bastelarbeiten, Gebäck und sonstige selbstgemachte kleine Köstlichkeiten und vieles mehr. Wir freuen uns sehr auf regen Besuch. Zum Kirchenfest hatte der ev. Frauenchor Walsdorf am 1. Im Rahmen dieser Feier wurden Sängerinnen des Frauenchores für ihre langjährige aktive Zugehörigkeit vom Verband der ev.

Die Einladung zu Kaffee und Kuchen im Gemeindehaus wurde rege genutzt und führte zu einem gemütlichen Beisammensein. Zum dritten Mal fand der vom ev. Frauenchor veranstaltete kleine aber feine Weihnachtsmarkt statt. Verschiedene Ortsvereine beteiligten sich mit ihren Ständen vor und im ev. Natürlich durfte zum Aufwärmen auch der Glühwein nicht fehlen.

Der Frauenchor bedankt sich für den regen Besuch. Allerdings waren verletzungsbedingt einige Akteure verhindert. Zuvor wurde jedoch noch der Spitzenspieler der 1. Mannschaft, Jens Krüger, für seinen hervorragenden 3. Am Ende konnte der favorisiert Jens Krüger seinen im letzten Jahr errungenen Titel zum vierten Mal erfolgreich verteidigen. Gespielt wurde erstmals nach dem "Schweizer System" von dem alle Beteiligte begeistert waren.

Peter Hatzmann und Kai Berkau, 8. März , zum traditionellen Heringsessen in die Richard-Scheid-Halle ein. Er besteht nun aus Gerhard Kugler 1. Vorsitzender Karl-Heinz Schiborr 2. Auch dieses Jahr hatte der Ev. Frauenchor Walsdorf wieder seine Mitglieder mit Begleitung ins Gemeindehaus zur Jahresfeier eingeladen.

Nach einem leckeren Büfett wurde gute Unterhaltung mit Liedvorträgen, Bilderschau und anderen Programmpunkten geboten. Mal veranstaltete Weihnachtsmarkt unter Teilnahme versch. Walsdorfer Vereine konnte seinen Erfolg vom Vorjahr noch übertreffen. Wir beabsichtigen auch dieses Jahr diese Tradition weiterzuführen. Die Übungsstunde des Chores findet dienstags von Reinschnuppern ist jederzeit möglich, vielleicht wird dadurch die Lust zum Mitsingen geweckt.

Idsteiner Stadtmeisterschaften im Tischtennis Januar führte der TTC Walsdorf e. Mal die Tischtennis-Stadtmeisterschaften im Nachwuchs- und Seniorenbereich durch. Es konnte die Gelegenheit genutzt werden vor der beginnenden Verbandsrückrunde, die Form zu prüfen bzw. Der diesjährige Ausflug des Ev. Frauenchores Walsdorf führte an die Saar. Leckerbissen für Ohren und Gaumen beim 1. Was der Musikverein Walsdorf e. April zwischen 11 Uhr und Vorsitzende des Musikvereins Walsdorf e.

Er informierte darüber, wie gut sich der Verein seit seinem Neuanfang in entwickelt hat. Integriert in die immer wieder von nachhaltigem Beifall unterbrochene Blasmusik mit rd. Während sich die Musiker des Musikvereins Walsdorf e. Es war ein erster Versuch, mit den eigenen Möglichkeiten und denen anderer Beteiligter, etwas dauerhaft Nachwirkendes zu entwickeln. Für den Musikverein Walsdorf e. Bereits jetzt ist für den späten Herbst Alle Interessierten sollten sich diesen Termin bereits fest vormerken.

Ende Januar veranstaltete der ev. Frauenchor Walsdorf seine Jahresfeier im Gemeindehaus der ev. Nach einem üppigen Büffet wurden die Gäste mit Liedvorträgen und anderen Programmpunkten unterhalten. Bei dieser Gelegenheit konnte der Erfolg des im vergangenen Advent erstmalig veranstalteten Weihnachtsmarktes noch einmal angesprochen werden. Ein feierlicher Programmpunkt war die Ehrung von Mitgliedern für ihre langjährige aktive Zugehörigkeit. Beim Nachwuchs war das Starterfeld mit 9 Teilnehmern "überschaubar".

Zum Einen bedingt durch das letzte Ferienwochenende und zum Anderen auch, da der Nachwuchsbereich bei allen Idsteiner Tischtennisvereinen bzw. Bei den Senioren war mit 50 Startern in den Einzelwettbewerben und 17 Doppelpaarungen ein zufriedenstellender Besuch zu verzeichnen.

Damen waren leider keine angetreten. Am Ende konnte der Spitzenspieler der 1. Mannschaft, Jens Krüger, seinen im letzten Jahr errungenen Titel zum dritten Mal erfolgreich verteidigen. Erfreulich, dass Cyril Menner 12 Jahre , der hoffnungsvolle Nachwuchsspieler aus der 3. Instrumentenschätzchen wollen zum Musikverein Walsdorf. Vor kurzem hat der Musikverein Walsdorf e.

Hier sollen sie in enger Abstimmung mit den Eigentümern bewertet, instand gesetzt bzw. Die Aktion hat bereits eine sehr gute Resonanz. Viele Interessenten aus dem Idsteiner Land haben sich bereits gemeldet.

Derzeit ist der Musikverein Walsdorf dabei, die "Schätzchen" zu sichten und hat bereits in den meisten Fällen mit den Verkäufern Vereinbarungen getroffen, die den Musikverein in die Lage versetzen, die Instrumente Neuspielern oder auch Mitspielern zu für beide Seiten guten Preisen anzubieten.

Sie, liebe Leser, entscheiden selbst, ob Ihre "Schätzchen" wieder z. Jedenfalls führen Sie es wieder aus dem jahrelangen Dornröschenschlaf an Musikinteressenten heran, was den Instrumenten, den Spielern, Ihnen selbst und der Bürgerschaft letztlich gut tut. Es lohnt sich ganz bestimmt für viele! Der Musikverein Walsdorf verlängert vielversprechende Aktion einmalig bis zum Es werden weiterhin insbesondere folgende Blasmusikinstrumente gesucht: Der Musikverein Walsdorf e. Besonders denken wir dabei an die Wiedereingliederung von Musikern, die seit Jahren, meist aus beruflichen Gründen, ihr Hobby, die Musik, hintenangestellt haben und jetzt wieder dabei sein möchten, aber über kein Instrument mehr verfügen.

Besonderes Augenmerk möchte e der Musikverein Walsdorf e. Das ist aber bereits die nächste Aktion, die dann gleich im neuen Jahr von uns vorgestellt und durchgeführt werden wird.

Dann stellen wir den Lesern unter anderem vor, welche Instrumente wir insgesamt anbieten können. Man darf gespannt sein, was der Musikverein Walsdorf als nächstes für unsere Leser veröffentlicht. Der Dezember-Termin wurde dazu genutzt, das Wahlprogramm und die Kandidaten erstmals offiziell vorzustellen. Er übergab dann das Wort an den Spitzenkandidaten Tom Roels, der sich ausführlich vorstellte und auch einige Nachfragen beantwortete.

So konnten sich nacheinander alle Kandidaten präsentieren und im lockeren Gespräch sich und ihre Ziele vorstellen.

Nur Dieter Schwarz hatte einen beruflichen Termin und wurde deshalb vom Vorsitzenden vorgestellt. Erhöhung der Verkehrssicherheit am Ortseingang: Aus Richtung Wörsdorf kommend wird unverantwortlich gerast. Der geplante Kreisel wird den Verkehr bremsen, aber da die Finanzierung hier schwierig ist, kann sich der Baubeginn noch lange hinziehen.

Wir wollen eine schnelle Lösung, bevor unsere Kinder überfahren werden. Daher werden wir eine Blitzanlage am Ortseingang prüfen lassen. Attraktivierung des historischen Ortskernes: Es fand bereits ein vom ersten Stadtrat Felix Hartmann initiiertes Gespräch statt, in dem das Umfeld und die Erhaltung des Hutturmes besprochen wurden. Hier haben wir verschiedene Ideen, die wir in den kommenden Jahren abarbeiten werden. Nachdem nun "Im Hostert" das letzte Grundstück verkauft wurde, wollen wir den zweiten Bauabschnitt Richtung Siebenmeisterbrücke anpacken.

Wir sind für die Umgehung, aber ohne Talbrücke. Nach einer regen Diskussion verabschiedete der Vorsitzende die Gäste pünktlich um halb eins, damit alle rechtzeitig zum Sonntagsbraten zu Hause waren. Neuer Schriftführer ist Tom Roels.

Frauenchor zum ersten Mal veranstaltete Weihnachtsmarkt ist begeistert aufgenommen worden. Auch für das leibliche Wohl war ausreichend gesorgt. Alles fand guten Absatz und die zahlreichen Besucher freuen sich schon auf das nächste Jahr. Die momentane Planung, die eine acht Meter hohe Brücke im Talzug zwischen Walsdorf und Würges vorsieht, ist nicht nur eine optische Beeinträchtigung, sondern wird auch zu erheblichen Schallemissionen führen, unter denen die Walsdorfer Bevölkerung zu leiden hat.

Daher beantragt die CDU in der Stadtverordnetenversammlung, dass sich die Stadt Idstein dafür einsetzt, das Brückenbauwerk zu streichen und die Trasse ebenerdig verlaufen zu lassen.

Mit dem Verzicht auf das Brückenbauwerk kann nicht nur erhebliches Steuergeld eingespart, sondern auch der Lärm reduziert werden. Das Fahren "in den Hügel" dient als natürlicher Lärmschutz. Es ist nur ein kleiner "Steg" über den Emsbach notwendig. Auch der "Würgeser Weg" kann, wie viele andere Feldwege auch, ebenerdig von der B8 gekreuzt werden. Wir sind keine Blockierer oder Verhinderer, wir wollen nur Schaden von der Walsdorfer Bevölkerung abwenden.

Nachdem wir schon vor 10 Jahren in der Planung das Brückenbauwerk östlich des Emsbaches verhindert und durch einen Kreisel ersetzt haben, ist diese Änderung der Trassenführung der letzte Punkt in der Planung, den es zu verbessern gilt. Wir können die Trassenführung an sich nicht mehr ändern. Das haben wir akzeptiert und bringen im Rahmen der noch verbleibenden Möglichkeiten diesen Antrag ein, erläutert Rosam. Musik ist die wohl schönste Form der menschlichen Unterhaltung.

Sie sorgt nicht nur dafür, Zuhörern den Moment zu verschönern, sie wirkt völkerverbindend, fördert bei der Musikerfamilie Musiker und Zuhörern die Geselligkeit, hält bei allen den Geist frisch und beweglich. Allein dies ist schon Grund genug einzusteigen, wieder selbst aktiv mitzumachen. Aus Sicht des Vereinsvorstandes gilt es gleich eine Vielzahl schlummernder Schätze in Walsdorf und Umgebung zu heben und in den Musikverein zu integrieren.

Was wir dazu brauchen? Zunächst einmal Ihre Unterstützung! Spezialisten ermitteln für Sie den jeweiligen Wert, überprüfen einen evtl. Reparaturbedarf und vermitteln Ihnen baldmöglichst einen Käufer, unseren zukünftigen Mitspieler.

Damit solche Einstiege erleichtert werden können, werden Interessenten offene Musiktage als spezielle Workshops angeboten. Neben den vorhandenen Instrumenten suchen wir natürlich auch weitere Musiker dazu, also dich und dich und auch noch dich! Die Musiker des Musikvereins Walsdorf e. Macht doch einfach mit, komm zu uns!

Karl Kammerlander, Tenorhorn und 1. Vorsitzender und Franz Moritz Sturm, 1. Flügelhorn und Vorstand Bei gutem Essen und geselligem Beisammensein konnten im Rahmen der Feier 3 langjährige Mitglieder geehrt werden: Dann kämpften ab Mannschaft, Jens Krüger, ungeschlagen mit nur drei abgegebenen Sätzen, seinen im letzten Jahr errungenen Titel zum zweiten Mal erfolgreich verteidigen. Erfreulich, dass der z. Leider mussten zwei Spieler während des Turniers verletzungsbedingt aufgeben.

Über Besucherinnen und Besucher wollten die Walsdorfer Denkmäler sehen. Die Organisatoren fühlen sich in ihrem Engagement bestätigt, soviel Interesse gab es noch nie. Da war der Himmel noch verhangen, die Sicht nicht ganz optimal. Dafür entschädigte die im Turm zu sehende Lichtinstallation von Manfred Wetzel. Gegen Mittag wurde das Wetter zusehend besser, immer mehr Besucherinnen und Besucher, viele mit ihren Kindern und Enkeln, pilgerten zum Hutturm.

Für manche war es der erste Aufstieg. Torben Ernst, 3 Jahre jung, konnte erstmals vom Hutturm seine Heimat anschauen, zusammen mit seinem Vater Sascha wagte er den Aufstieg. Hans Ochs mit seinen 81 Jahren, Mitglied im Bürgerverein und geborener Walsdorfer, dürfte einer der Ältesten gewesen sein, der die Holztreppen und -leitern erklomm.

Was selbstverständlich möglich war. Das informative Angebot des Bürgervereins umfasste nicht nur ein kleines Flugblatt in mehreren Sprachen zur Dorfgeschichte, sondern auch Baupläne und weitere Details zum Hutturm, daneben wurden alte Walsdorfer Bilder gezeigt, Kalender und Bücher zum Kauf angeboten. Dies fand ebenso Zuspruch bei den Besuchern, als auch das reichhaltige und vielfältige hausgemachte Kuchenbuffett.

Bei strahlendem Sonnenschein am Sonntagnachmittag gab es eine bunt gestaltete zusätzliche Spielecke mit vielfältigen Angeboten und professioneller Betreuerin. Daneben konnten die jüngsten Gäste selbstverständlich auch die vorhandenen Spielgeräte nutzen und sich auf der grünen Ritterhüpfburg austoben.

Für die Schülerinnen und Schüler die Montag in den Schulalltag bzw. Dienstag zum Schulanfang starteten wurde ein Stundenplan zum bemalen angeboten. Zur Bewirtung wurde, neben Getränken, auch ein Kuchenbuffett und Grillwurst angeboten. Die Musiker vom Musikverein Walsdorf e. Musiplantschen " zu finden.

September und am Samstag, den September auf dem Oktoberfest der Sängervereinigung Wörsdorf zu erleben. Weitere Informationen gibt es auf der Vereinshomepage www. Auch aus Idstein und Würges fand sich je eine Familie ein. Manche kamen mit eigenem Tisch und Stühlen, andere "nur" mit ihren Getränken und Speisen.

Selbstgezogener Salat und Gemüse aus dem Garten wurden als Rohkost verteilt und beim Gang von Tisch zu Tisch war für alle immer wieder eine besondere kulinarische Köstlichkeit zu entdecken.

Der neue Vorstand des Bürgervereins freut sich, es war ein wunderschönes Erlebnis. Tolles Ambiente, prima Wetter, gutes Essen und nette Leute.

Die erste Veranstaltung unter eigener Regie war ein voller Erfolg und soll im nächsten Jahr wiederholt werden. Bürgerverein Walsdorf zu Besuch im Selterswassermuseum. Am Sonntag, dem Mai trafen sich mehr als 30 Mitglieder des Bürgervereins aus Walsdorf zur Besichtigung des Wassermuseums in Niederselters. Sie wollten wissen, woher das berühmte Selterswasser kommt. Ausführlich ging er auf die jährige Geschichte der bekannten Heilquelle ein und führte durch den restaurierten Brunnentempel und das informative Brunnenmuseum.

Gleich daneben die alten Selterswasserkrüge. Die Walsdorfer sind sich trotzdem einig: Zum Ausklang des Ausflugs wurde dann wieder in Walsdorf getafelt, an der Morcher Mühle erwartete die Ausflügler ein sonniger Biergarten. Mitglieder des "Bürgerverein Walsdorf e. Neuer Vorstand für den Bürgerverein Walsdorf e. Am Freitag, dem 9. Mai wählte die Mitgliederversammlung des Bürgerverein Walsdorf im zweiten Anlauf einen neuen Vorstand.

Dafür steht nun die Zeit bis zur nächsten Mitgliederversammlung in zur Verfügung. Der Frauenchor ist glücklich, mit Frau Elena Lyamkina seit Ende letzten Jahres eine neue hochqualifizierte Dirigentin gefunden zu haben.

Frau Lyamkina vermag es dank ihrer Professionalität die Sängerinnen zu motivieren. Wer dieses neue Chorgefühl kennenlernen möchte, hat Gelegenheit jeden Dienstag ab Für den erfolgreichen Abschluss der Dirigentensuche bedankt sich der Chor bei der ev. Kirchengemeinde Walsdorf recht herzlich.

Der nächste Auftritt des Chores wird zur Goldenen Konfirmation am März in der Christuskirche sein. In diesem Jahr veranstaltet der Frauenchor auch wieder das traditionelle Kirchenfest am 6.

Frauenchor Walsdorf mit Dirigentin: Zusammen mit Ehegatten und Freunden trafen sich die Mitglieder des Walsdorfer ev. Januar zur traditionellen Neujahrsfeier bei gutem Essen im ev. Es wurden Sängerinnen für langjährige Mitgliedschaft geehrt. Erika Gegori 20 J. Dieser Beitrag ist auch im Archiv verfügbar. Beim Nachwuchs war das Starterfeld sehr enttäuschend. Abteilungen bedauerlicherweise stark rückläufig ist. Platz war er der Spieler des Tages. Viele nutzten damit wieder die Gelegenheit vor der beginnenden Verbandsrückrunde, die Form zu prüfen.

Januar seine Vereinsmeisterschaften der Senioren im Dorfgemeinschaftshaus-Walsdorf durch. Mannschaft, Jens Krüger, mit nur einem verlorenen Spiel, seinen im letzten Jahr errungenen Titel erfolgreich verteidigen.

Nachmittags konnten sich auf der Bühne bei Kaffee und von den Spielerfrauen selbstgebackenem Kuchen die Aktiven, die Besucher und Fans stärken. Frau Scholz arbeitet seit als Jugendpflegerin bei der Stadt Idstein. Einige kennen sie vielleicht vom Jugendbus oder der Stadtranderholung. Walsdorf ist der zweite Stadtteil nach Wörsdorf, in dem die Jugendpflege ihre Jugendeinrichtung konzeptionell auf pädagogische Betreuung umgestellt hat.

Natürlich sollen Jugendliche weiterhin ihr JUZ selbst mitgestalten und ihre Ideen einbringen, allerdings mit einer intensiveren Unterstützung und Begleitung. Bei monatlichen Planungstreffen haben alle Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit sich mit einzubringen Es wird das Programm des nächsten Monats, die Organisation und Gestaltung der Einrichtung und sonstige aktuelle Themen besprochen. Einmal monatlich wird ein Samstag mit verschiedenen Aktionen wie z.

Angeboten werden Kreativaktionen, Filmabende, Spiele und immer wieder mal etwas Leckeres. Der Kühlschrank bieten gegen einen Unkostenbeitrag verschiedene Getränke, der Kaffeeautomat kann sogar Kakao bereiten, und der kleine Hunger kann auch besiegt werden.

Engagement ist immer willkommen und wird von der Idsteiner Jugendpflege unterstützt. Weitere Infos gibt es im Büro der Jugendpflege, Tel.: Nun bekamen die Walsdorfer ihren Hauptgewinn: Das neuste aus Idstein-Walsdorf, dem dollsten Dorf September versorgt die Telekom Walsdorf mit schnellem Internet. Zurzeit werden drei Möglichkeiten im alten Ortskern angeboten: Dazu ist ein besonderer Rooter nötig, dieser kann gekauft oder gemietet werden.

Weitere Informationen über die verfügbaren Tarife unter telekom. Er ist dort auf Cyril aufmerksam geworden und hat von seinem Spiel Videoaufzeichnungen gemacht.

Ich mache momentan eine Ausbildung zum kfz mechatroniker und bin dort auch schon sehr oft aufgefallen aufgrund meiner eigenen schusseligkeit. Und jedes mal sage ich mir es passiert nie wieder und jedes mal schlägt es wieder fehl und die kollegen und gesellen weisen mich daraufhin.

Ich habe einen super Abschluss und habe wirklich sehr gute noten in der berufsschule, aber jedes mal wenn ich versuche zu beweisen, dass ich doch noch etwas kann schlägt es fehl und die kollegen weisen einen wieder darauf hin. Glaub mir es gibt nichts schlimmeres als wenn man sich bei einer arbeit mühe gibt und frustriert feststellen muss, dass es wieder fehlgeschlagen ist.

Man hinterfragt sich selbst und wird immer unsicherer und macht immer mehr fehler. In so einem Moment der frustration reicht es aus, wenn ein kollege oder in diesem fall schlimmer du deine mutter auf einen Fehler hinweist, um diesen Teufelskreis immer wieder anzukurbeln. Ich bin zum beispiel auch ein krankhafter ja sager.

Ich will jedem um mich herum helfen, nehme viele aufgaben an um zu zeigen, dass ich es wirklich immer gut meine und immer alles gebe.

Und am ende vergisst man ein oder zwei kleine sachen und alles was du bis dahin getan hast ist als wäre es nie geschehen und alles was du dafür bekommst ist wieder nur verachtung. Auch ich obwohl ich es immer versuche zu unterbinden lasse diesen frust bei menschen aus die mir sehr am herzen liegen, aber ich sage immer, dass das nur einen grund hat: Die Menschen bei denen man sich auslässt, sind immer die nahestehenden, weil diese dieses verhalten zumindest nicht bestrafen.

Auch wenn sie es nicht tolerieren und sich villeicht sogar dadurch gekränkt fühlen, bestrafen sie einen nicht. Ich glaube genauso, wie ich meinen frust bei meinen Eltern auslasse, so hat deine mutter ihren frust bei dir und deinem vater ausgelassen. Ich für meinen teil fühle mich grauenvoll wenn das mal wieder passiert, weil ich weiss, dass sie absolut nichts für meine situation können. Ich denke bei deiner mutter wird es bestimmt nicht anders gewesen sein. Ich will deine Mutter nicht verteidigen, aber ich hoffe zumindest, dass ich wenigstens im ansatz dir die Denkweise von solchen Menschen aufzeigen konnte.

Das Problem ist, dass man quasi vor einer Patt-Situation. Meine Mutter bat mich, für sie die Batterie ihrer Armbanduhr zu wechseln. Ich bat sie daraufhin, die Batterie zumindest in der Stadt zu kaufen und habe ihr die Werte auf einen Zettel geschrieben. Sie hat sich dann angezogen und als sie losfahren wollte, war der Zettel natürlich weg. Natürlich habe ich aus Reflex die Augen verdreht.

Und das, obwohl man ihr wieder mal nur einen Gefallen tun wollte. Banalste Alltagssituationen und normale menschliche Reaktionen lösen so ein Theater aus. Irgendwann hat das Verständnis doch mal ein Ende. Ich bringe doch schon genug Verständnis auf. Bringt meine Mutter im Gegenzug auch mal Verständnis auf? Ergebnis der Aktion war, dass sie in der Stadt war und sich ein Kleid gekauft hat. Und das ist eine harmlose Situation, wie sie in der Woche mehrfach vorkommt.

Und die Wut an seinen Lieben auszulassen, weil diese nicht strafen… Naja, ich behalte es für mich, was ich darüber denke. Hi Oliver, ich habe jetzt circa fünfmal einen Kommentar angefangen und wieder gelöscht, weil ich mir nicht ganz sicher bin, ob ich dazu überhaupt ein Recht habe. Ich kümmere mich um meine schwerkranken Eltern, arbeite als Sozialpädagogin und wenn es in meinem Freundes- und Bekanntenkreis Probleme, Sorgen, Krisen etc. Ich bin keine Heilige Wer ist das schon: Aber ich versuche das Beste daraus zu machen.

Besucht sie entsprechende Selbsthilfegruppen? Hat sie geeignete Therapeuten? Habt ihr schon mal überlegt, ob bei deiner Mutter vielleicht eine andere Problematik vorliegt? Die Diagnose weist ja oftmals viele Komorbiditäten auf bzw. Ich googelte ein wenig darüber, und dann kam die Erkenntnis wie ein Vorhammerschlag. Mein gesamtes Leben steht von einem auf den anderen Moment in einem ganz anderen Licht da……Erklärungen für so viele Dinge die ich erlebt habe……Hoffnung……Trauer…..

Eine Achterbahn der Gefühle und Gedanken die nur schwer zu ertragen ist. Momentan kostet es mich meine gesammte Energie meine Arbeit aufrecht zu erhalten, was eher schlecht als recht funktioniert.

Das ich über kurz oder lang Hilfe brauchen werde war mir schon etwas länger klar aber ich fragte mich immer…. DIE Frage dürfte beantwortet sein oder zumindest habe ich einen konkreten Ansatz…..

Aber dann suche ich mir einen Wolf nach Anlaufstellen und muss feststellen….. Du wohnst auf dem platten Land und hast da schlechte Karten. Alles Informationen zum Webinar finden Sie hier: Hallo Zusammen, Ich bin eben über diese Seite gestolpert.

Also ich bin kein guter Schreiber, habt ein wenig Nachsicht. Ich begann eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann in einem Baumarkt, es machte mir wirklich Spass ich brannte regelrecht für diese Ausbildung. Ich konnte mich in der Berufsschule konzentrieren und siehe da, meinen Hauptschulabschluss machte ich mit einem Schnitt von 4,6 und in dieser Ausbildung gingen meine Noten durch die Decke, auf einmal hatte ich einen Notenschnitt von 1,2. Ich bekam die Chance die 3 jährige Ausbildung auf 2 Jahre zu verkürzen und kam in die Klasse für den zusätzlichen Handelsassistenten.

Ich war stolz ohne Ende, endlich konnte ich etwas, ich war gut in etwas. Aber mein spezielles Talent hat mich bald wieder aus meiner Euphorie gerissen, ich kam zum Beginn der Grillsaison und die Gartenabteilung.

Der Abteilungsleiter ging eine Woche nach dem ich in die Abteilung kam für 3 Wochen in Urlaub, also war ich alleine verantwortlich. Ich baute jede Woche die Werbeflächen auf, brachte mir selbst das Bestellsystem bei und bat meinen Chef um einen eigenen Programmzugang um nicht ständig die Kunden zu anderen Mitarbeitern zu schicken, ich hatte Spass und wollte natürlich glänzen.

Letztendlich konnte ich in den 3 Wochen viel Umsatz in dieser Abteilung machen und habe nebenher mitbekommen, das der Abteilungsleiter seit 3 Monaten das Kaltlager ordnen und aufräumen sollte aber nicht dazu kam weil er immer alleine war und der aktuelle Verkauf vorang hatte. Ich dachte nicht weiter darüber nach und wollte ihm eine Freude machen, wenn er aus dem Urlaub zurück kommt, also blieb ich 1 Woche täglich Std länger und brachte das Lager auf Vordermann.

Wie gesagt ich hab mir nichts weiter dabei gedacht. Wie den so ist kommt der Abteilungsleiter aus dem Urlaub wieder. Ich kam zur Arbeit und war noch keine 2 Schritte im Markt würde ich schon auf das übelste Beschimpft.

Was ich für A…. Ich war 2 Tage an der Kasse und aufeinmal fehlten angeblich über Euro bei meiner Abrechnung, ohne die Sache zu überprüfen oder nachverfolgen wie das sein kann. Warf mich der erwähnte Abteilungsleiter mit einem dreckigen Grinsen im Gesicht aus dem Markt und ganz zufällig hatte er auch direkt meine Kündigung und ein schriftliches Hausverbot in der Hand. Von diesem Tag ab kam zu dem schon sehr ausgeprägtem ADHS war zu der Zeit nicht Diagnostiziert noch eine schwere Depression hinzu, die sich bis heute mit durch mein Leben schleppt.

Immer wieder in meinen weiteren Leben traf ich auf mehr oder weniger Probleme. Aber die Krönung allen Übels gedankt sei dem ADHS, meine Expartnerin bekam Wind von der Diagnose und möchte nicht das, meine 4 jährige Tochter weiter Kontakt mit mir hat, leider schafft sie es auch Einfluss auf meine Maus zu nehmen, sie spricht nicht mehr mit mir, sie kommt nicht mehr mit wenn ich sie abholen möchte. Naja ich möchte euch nicht weiter damit langweilen zudem schweife ich ab, entschuldigt.

Zudem waren wir 3 Jahre lang gut befreundet bevor wir zueinander fanden. Naja diese Beziehung endete so, das sie allem Anschein nach komplett überfordert mit mir war und anfing mich zu verprügeln, nicht mit der flachen Hand, nein mit der Faust und es war nicht nur ein so genannter Ausrutscher, es passierte auch nicht nur einmal. Naja wie dem so sei verzweifelte ich jetzt an mir selbst. So kam ich zu meiner Diagnose. Aber die richtige Dosis ist wohl noch nicht erreicht.

Aber es scheint auch Lichtblicke zu geben in diesem Leben aus dunkel und selbstzweifel. Ich habe seit kurzem einen neuen Job und dort gibt es Menschen die selbst Menschen mit ADHS in ihrem Umfeld haben, als ich das mitbekommen habe, nahm ich meinen Mut zusammen und machte von vorne herein reinen Tisch, die besagten Kollegen hatten aber schon einen Verdacht.

Aber siehe da, sie wissen was bei mir Phase ist und wissen damit umzugehen und haben Verständnis. Nun geht es langsam bergauf und ich kann langsam wieder glänzen und werde in den Bereichen die mir gut liegen gezielt unterstützt von meinen Kollegen. Ich fühle mich endlich mal wieder nützlich und zugehörig zu einem Team. Wenn ich das Büro verlasse bin ich richtig erschöpft aber im durchaus positiven Sinne. Nur bin ich dann zuhause nach einem langen Tag, bricht die Depression wieder über mir ein.

Ich kann kaum einen klaren Gedanken fassen, das Karussell dreht sich wieder. Motivation gleich Null, egal wozu, das unruhige zappeln kommt wieder die innere Unruhe hält mich auf Trab. Was kann ich dagegen tun? Das nächste Danke geht an all die, die sich die Mühe gemacht haben, den von mir verfassten Schwall meines Lebens zu Ende gelesen haben.

Nur nebenbei hab ich für diesen Text ca. Lieber Stephan, vielen Dank für Ihre offenen Worte! Ich habe seit langer Zeit eine Depression aufgrund von vielen Belastungen und bin , wenn sie gerade aktiv ist, im Denken Denkenverlangsamt, kann nicht so schnell reagieren und bin ängstlicher und sensibler anderen gegenüber.

Auch deshalb, weil ich in diesen Situationen erfahren habe, belächelt und ungeduldig darauf aufmerksam gemacht zu werden. Dass ich damit u. Ich war schon immer sensibel und nehme auch schnell Stimmungen auf — eine Art Hochsensibilität. Solange man nützlich ist, ist es o. Inzwischen distanziert sich die sog. Als Kind ist das noch schwerer, das weiss ich, aber später kann man daraus seine Erkenntnis ziehen.

Allen ohne Diagnose wünsche ich Glück, dass sie keine bekommen mögen ;. Es tut einfach gut gleiche oder ähnliche Geschichten zu lesen! Ich bin 41 und führe seit ich mich erinnern kann einen inneren Kampf.

Wenn ich das versuche, habe ich das Gefühl, dass mein Gehirn verkrampft. Es war und ist für mich sehr schwierig darüber nicht zu resignieren, einzubrechen und damit zu konstatieren, dass ich vielleicht am Ende doch einfach nur faul, charakterschwach, unaufgeräumt und dumm bin.

Dieses stetige Hin und Her ist sehr aufreibend. Eure Beiträge zu lesen bestärkt mich darin nicht aufzugeben. Es hat sich zwar noch nichts verbessert, aber auf einmal macht alles Sinn. Ein geordneter Kopf, fokussiert, klare Gedanken. Auf einmal ist alles strukturiert, die wirren im Kopf fügen sich zusammen und nehmen Gestalt an. Tja, leider sind Drogen, wie wir alle wissen nicht frei von Nebenwirkungen. Die Ironie des Schicksals ist, dass sie einerseits therapeutische Wirkung hatten, andererseits mein Leben in anderen Bereichen fast zerstört hätten.

Hallo ihr Lieben, Ich hab die Diagnose mit 23 bekommen und bin nun 26 Jahre alt. Aber ich hab noch ein paar andere Diagnosen. Ich mag denn rechten Winkel gerne deswegen mache ich es seit kurzem immer wieder quasi ein L.

Ich höre immer von anderen das die dass nicht haben und es macht mir mittlerweile Angst. Oder man sagt was liebes und auf einmal wird man angeschrien oder aufs Zimmer geschickt weil man dachte es wäre nett gewesen war es wohl nicht, nicht so schön, Mist. Ich hoffe das ich doch nicht so ein Alien bin und es jemand gibt dem es genauso geht der auch weis wie die wahrnehmung war als die Erkrankung noch nicht einschränkend war. Ich stehe wieder mal vor einer Kündigung, weil ich zu Beginn zu langsam oder zu vergesslich bin.

ADHS und neuer Job ist gruslig. Denn nach mehreren negativen Erfahrungen auch mit Mobbing, denn langsame Kollegen mag fast niemand wächst natürlich die Angst vor dem erneuten Versagen. Und dann zweifelt man, weil man schon merkt: Au weh, jetzt ist mein Kopf grade übervoll! Und dann kommt noch eine neue Aufgabe und es kommt früher oder später der Punkt, wo man patzt.

Ich musste mich irgendwann wegen selbstverletzendem Verhalten und Suizidgedanken behandeln lassen, weil die Kritik so weh tat und ich mich sehr anstrengen musste, keine allzu dummen Fehler zu machen. Warum kriege ich mit Uniabschluss keinen Job auf die Reihe? Studiert, schlau, liebenswert, aber chronisch erfolglos im Job.

Hey Leni, ich fühle mit dir! Darf ich fragen wie du es durchs Studium geschafft hast? Habe damals mit BWL angefangen und bin durchgedreht. Stundenlanges Lernen und trockener Stoff sind nichts womit ich etwas anfangen kann, bzw etwas was ich für sinnvoll halte im Leben. Aber ich habe trotzdem versucht mich durchzubeissen, ohne Erfolg.

Wie hast du das auf die Reihe bekommen? Liebe Leni, hier noch eine späte Antwort zu deinem Text. Ich kenne das, was du beschreibst, nur zu gut. Ich nehme jetzt seit einigen Monaten Strattera und kriege mein Leben seitdem zum Glück sehr viel besser auf die Reihe. Auch meine emotionale Stabilität wurde sehr viel besser. Dabei leidet man doch bereits an einem Ungleichgewicht in der Hirnchemie, das eine erheblich beeinträchtigt und verändert, einem die Kontrolle über die eigenen Gefühle oft genug nimmt, und das nimmt man dann einfach so hin, obwohl es einem absolut das Leben versaut.

Kann ich echt nicht verstehen. So, ich musste mich mal kurz darüber aufregen, sorry, Leni ;- Aber im Ernst, ich hätte es ohne Medis natürlich in Kombination mit einem sehr anstrengenden psychischen Entwicklungsprozess, der sicher niemals aufhören wird nie zu diesem glücklicheren, erfolgreicheren Leben geschafft.

Und nein, ich bin keine Vertreterin eines Pharmaunternehmens und möchte hier auch keine Werbung machen ;- Ist nur meine persönliche Erfahrung mit dem Thema. Habe mir auch oft gewünscht tot zu sein. Als Kind und Schülerin konnte ich mir noch Auszeiten gönnen und fand es auch nicht schlimm, wenn die Noten nicht toll waren. Hauptsache ich hatte meine Ruhe. Irgendwie will man aber doch Freunde haben. Der Rückzug war also nicht ganz freiwillig.

Die Probleme begannen erst im Berufsleben. Da musst Du halt Leistung bringen und Dich benehmen. Ich kann eher mit Chaos und Unperfektion leben als mit Lieblosigkeit. Das macht mich fertig. Wenn es Leute nicht interessiert wie es einem wirklich geht. Da habe ich so eine Wut im Bauch. Man gibt sein Bestes und bekommt so wenig zurück.

Das alles hat mich immer wieder in ein tiefes Loch gestürzt. Da kam Jesus ins Spiel. Er hatte schon immer eine besondere Liebe für Schwache und Randgruppen. Jesus liebt uns genauso wie wir sind. Wir sind ja so geschaffen worden. Bei ihm dürfen wir einfach nur Sein. Wir müssen nix leisten oder Masken tragen. Wir dürfen und sollen uns beim ihm auskotzen. Unsere Seele kommt zur Ruhe. Er gibt mir auch die nötige Kraft mein Leben zu meistern, mein Potential auszuschöpfen, mich selbst zu lieben und andere Menschen zu lieben und Ihnen zu verzeihen.

Es ist immer noch herausfordernd, aber es zerrt alles nicht mehr so sehr an mir. Ich schöpfe immer wieder neue Kraft. Unsere Schwachstelle ist das Ausbrennen, weil wir auch so leidenschaftlich sein können. Jesus war so ein Revolutzer, der nicht ausbrannte. Zu den Groben, Hartherzigen dieser Welt, der damaligen religiösen Elite war er direkt und konfrontierte sie mit ihren Fehlern.

Er warf ihnen vor, dass sie nur nach Regeln leben, ohne Erbarmen und Menschlichkeit. Das wünsche ich uns allen. Aufstehen für die Menschlichkeit, gegen Ungerechtigkeit und Kälte! Zuerst Methylphenidat in nicht retardierter Form, dadurch heftige Rebounds mit fürchterlichen Wutausbrüchen, kannte mich selbst nicht mehr, alle litten mehr als vorher. Bin eher der ADS-Typ und eher verträumt und schusselig.

Danach erst mal Finger weg von dem Zeug. Dann Ritalin retardiert, gehäufte Migräne als Nebenwirkung. ADHS wird als Ausrede gesehen. Ich wünschte ich wäre tot. Ich erhielt mit ca. Habe damals Medikenet bekommen, aber fühlte mich damals nicht anders damit.

Habe bis zum letzten Jahr viele Tiefs erlebt. Auch heute ist nicht alles supi, aber man kommt zurecht. Dieses Gefühl zu haben, man muss doch mehr schaffen, mehr leisten, mehr können. Immer mehr und besser und dabei noch entspannt und fröhlich sein.

Diese Denkweise kann mich wirklich mal. Seit dem Kindergartenalter wollte ich lieber tot sein, damit dass alles endlich ein Ende hat. Damit ich frei bin von dieser Schwere.

Doch irgendwie hab ich es bis hier her geschafft. Ich bin heute immernoch an manchen Tagen mehr, an anderen weniger, mit der Welt überfordert, aber ich liebe es zu leben, ich liebe meine Kinder, meinen Mann meistens ; und meine wenigen Freunde. Mir hat diese geholfen, mich so anzunehmen, wie ich bin. Auch wenn es noch so schwer ist im Moment, gib dich nicht auf.

Du bist ein wunderbarer Mensch und anstatt, dass du auf andere Rücksicht nimmst, solltest du mehr Rücksicht auf dich nehmen. Es ist nicht leicht, sich in einer Gesellschaft zu akzeptieren die fordernd ist und ADS als Modeerscheinung abtut. Das wissen so gut wie alle Menschen mit dieser Veranlagung! Du bist nicht allein! Hallo Siegdörte, vielen Dank für Ihren ermutigenden Kommentar! Liebe Claudi, es scheint, als ob Sie bisher einfach nicht an die richtigen Stellen geraten sind, wo Sie praktische Hilfe finden konnten.

Geben Sie nicht auf. Es gibt Hilfe und es gibt Menschen, die Sie verstehen werden. Und falls Sie wirklich konkrete Selbstmordgedanken haben, dann suchen Sie bitte Ihren Arzt oder eine nahegelegene Klinik auf.

Alles Gute, Birgit Boekhoff. Meine Diagnose ist zwar noch Recht frisch, aber dennoch komme ich mir bereits wie ein Versuchskanninchen vor. Dosis hoch, Dosis runter, dieses Mittelchen, ach nein, lieber das mal versuchen.

Zudem bin ich derzeit in einer Gruppentherapie, in der man mir wieder mal ein Korsett verpassen will. Die Therapeutinnen scheinen so fokussiert auf ihr Konzept zu sein, dass sie mich nicht hören. Auch ich würde in letzter Zeit lieber häufiger tot sein. Allerdings habe ich inzwischen herausgefunden, warum das so ist: Wenn eine Therapeutin mir sagt, ich soll in mich spüren und meine Gefühle wahrnehmen und diese zulassen, dann würde ich ihr am liebsten eine zimmern.

So als Ausdruck meiner so eben erspürten Gefühle, dass sie sich nicht die Mühe, mir zumindest zuzuhören und mich zu verstehen, da mir die Anleitungen ihres Skripts so gar nichts sagen. Und wenn ich an dem Punkt bin, an dem ich über Selbstmord nachdenke, fühle ich mich noch schlechter. Darüber reden geht so gar nicht, das will keiner hören.

Unterm Strich scheint Menschen wie uns jemand zu fehlen, bei dem man sich alles von der Seele reden kann. Der nicht direkt ungefragt mit Ratschlägen ankommt, uns in ein Therapiekonzeptkorsett quetscht oder in eine Klinik verfrachtet. Jemand der da ist und einen doch in Ruhe lässt. Das wäre wie ein kleiner Erholungsurlaub vom Alltagswahnsinn. Vielleicht hilft es dir bereits etwas, dass Siegdörte und ich deine Lage nachvollziehen können.

Du solltest Dich anstrengen, dass es Dir gut geht, nicht, dass Du anderen keine Arbeit machst! Du Bist nicht falsch, Du bist anders. Das bringt genauso Stärken wie Schwächen mit! Hallo alle zusammen Ich weis es auch erst so einige Wochen, das ich ads habe. Und ja als Kind war ich zu langsam, verträumt, konnte weder gut lesen noch schreiben. Hatte nach der Schule Kopfschmerzen und war immer müde.

Man weiss man ist anders gestrickt, andere verstehen es nicht. Ich kam dann durch meine Söhne darauf, beide sind hyperaktiven wie ich. Ich ziehe mich immer wieder von alleine am Schopf hoch…mein Mann hilft mir wo er kann, er ist toll.

Ich denke mir hinfallen und ausruhen ist okay, aber aufgeben nie mals. Ich bin wie ich bin und das ist gut so. Das wollte ich nur mal sagen. Last euch nicht hängen es gibt Hilfe und immer ein Weg. Ja, so habe ich meine Kindheit und jungen erwachsenen Jahre ebenfalls erlebt. Zu langsam, zu dumm, zu tranig, zu viel Tagträume, zu unkonzentriert, zu verträumt. Inzwischen bin ich in Rente 64 und lebe sehr zurück gezogen. Meine Ehe ist schwierig, weil mein Mann zum Funktionieren erzogen wurde und mir all diese Sätze ebenfalls an den Kopf und somit mitten ins Herz gesetzt hat.

Meine Nerven Standardsichtweisen hatte ich nur selten zu erfüllen, sind verbraucht. Ich hatte meistens einen kreativen Beruf und das war gut so. Natürlich treffen mich diese, aber ich kann sie auch verstehen.

Ich denke es ist nicht immer einfach zu erkennen, ob dies nun auf ADHS zurückzuführen ist oder nicht. Wie häufig tut es mir Leid,…. Es wird mir selbst i. Die Bewegung hole ich mir mittlerweile heimlich.

Wer beklagt sich schon über einen Weg ins Bad, in die Küche oder in den Wäschekeller ;-. Denn vermutlich kennen auch viele genau diese Wertung. Einen Ansatz an dem gearbeitet werden kann. Einige Wenige bewerten mich als Teil des Trends. Und Verständnis lässt sich halt nicht einfordern. Meine Diagnose hab eich erst seit zwei jahren offiziell und auch erst, weil es mir keine Ruhe lies, dass ich mir nicht corstellen konnte, dass ich etwa so schlimm wäre, wie ich mich inzwischen fühle.

Mein Selbstwert ist tiefer als im Keller. Die ganzen Sätze kenn ich nur zu gut. Allerdings habe ich vieles so verinericht, dass ich nicht mehr weiss, ob ich hase oder hund bin, ob ich faul oder bemüht bin, ob ich mich gehen lasse oder wirklich nicht anders kann kurzum ich bin neben ads mit einer persönlichkeitsstörung diagnostiziert, bei der man in einr therapie eine ganze menge mist wergräumen muss, um an irgendeinen kern zu gelangen.

Lasst es bei Euch aber vor allem bei euren kindern erst gar nicht so weit kommen! Man kann so viel kaputt machen! Mein Beitrag ist in Reaktion und Antwort auf die ersten Kommentare von vor ein paar Wochen, die ich jetzt nicht mehr wiederfinde, entstanden. Ich mache und schaffe quantitativ weniger als andere. Insgesamt habe ich oft das Gefühl, dass ich in einer anderen Zeitzone lebe, weil ich viel viel weniger mache und schaffe als andere im Ergebnis stimmt es aber auch irgendwie und weil ich ein ganz anderes Empfinden von Zeit habe, das wiederum sehr wandelbar ist, ich kenne das Gefühl von Zeitlosigkeit, von nur Jetzt, das Gefühl, wie sich Zeit für mich weitet, das Gefühl der Zeit hinterherzulaufen, sogar das Gefühl, dass Zeit rückwärts laufen kann, etc.

Das Rezept ist eigentlich kein Rezept, weil es ein solches gar nicht gibt, es gibt immer nur den eigenen Weg. Die Vereinnahmung von 4 Konstitutionen klingt zunächst inflationär, für mich ist es das deshalb nicht, weil ich überzeugt davon bin, dass diese Konstitutionen in der gleichen neurologischen Grundkonstitution wurzeln.

Vielleicht ermutigend Leben mit ADS dürfte in den allermeisten Fällen automatisch zumindest lebensabschnittsweise einen traumatischen Charakter haben, was sich wiederum auf das gesamte Denken und Verhalten auch in guten Zeiten auswirkt. Und wie soll das jetzt ermutigen? Ganz einfach, indem man sich darüber bewusst wird. Indem man sich nicht schlecht darüber fühlt, dass man sich vielleicht schlecht fühlt.

Indem man die Lebensenergie, die darein geht, das Trauma zu lösen, nicht als Verschwendung sieht, sondern als Mut. Wir sind dazu gezwungen Versager und Helden zu sein. Und nicht zu Unrecht darf man auch mal schreien und protestieren, weil man nicht darum gebeten hat, ein Held zu sein und man sich überfordert fühlt und auch anderen viel zumuten muss. Seit einundhalb Jahren wohne ich mit meiner 5-jährigen Tochter und mit meinen jährigen Eltern in familiärer Lebensgemeinschaft, ich selbst bin 44 Jahre alt, ich habe meine Selbständigkeit aufgegeben und arbeite jetzt im Angestelltenverhältnis, bin im Schmetterlingsclub ADS-Coaching von Frau Boekhoff, teile meine Erkenntnisse, Ängste, Verzweiflungen, Verwirrungen, Ideen, Fragen mit meinem Therapeuten, und nehme morgens und mittags Ritalin und morgens seit einem Jahr Escitalopram Antidepressivum.

Seit einem knappen Jahr habe ich erstmalig in meinem Leben sehr viel neuartiges Glück empfunden, und zwar ein seltsam anhaltendes Glück, das völlig anders ist als das Glück in Ewigkeits- oder euphorischen Momenten, und ich habe mich zeitweise gewundert, ob es eine Illusion ist, weil es so lange anhält und die Menschen langfristig eher zufrieden als glücklich sind, und bin zu dem interessanten Ergebnis gekommen, dass sich so die Abwesenheit von Unsicherheit und Angst anfühlt.

Ich muss dazu sagen, dass ich mich eigentlich nie für einen ängstlichen oder unsicheren Menschen gehalten habe, deshalb bin ich nicht gleich darauf gekommen. So ähnlich wie Raucher, die sich beim Abgewöhnen des Rauchens hilfsweise vor Augen halten, dass die Nichtraucher sich immer so gut fühlen wie sie selbst sich nur noch mit Zigarette fühlen können.

Suche nach einer individuellen Mischung aus festen Ritualen und Freiheit, aus machbaren Aufgaben und Freiraum. Zu dem Vorgesagten gehören für mich unbedingt ein paar Beiträge, die ich im Folgenden dazustellen möchte. Ich bin sehr langsam und brauche lange, um überhaupt etwas sagen zu können und wenn ich es tue, dann zeigt sich, dass es zu viel ist, aber ich kann es unmöglich komprimieren, weil es sonst viel zu unvollständig ist.

Dies ist das allererste Mal, dass ich einen Kommentar ins Netz stelle. Der Anfang des Textes fehlt, ich habe vergessen, wo ich ihn hingeschrieben, abgelegt oder gespeichert habe … Bevor ich erkläre warum, möchte ich folgendes vorwegschicken: Ich möchte auch niemanden klein reden, der sich durch das Wiedererkennen von Leiden getröstet fühlt.

Auch hat die Autorin mit Sicherheit durch Ihr gesamtes therapeutisches Wirken vielen Menschen helfen können. Wir brauchen etwas Neues, etwas anderes für echte Integration. Und dieses Neue steckt in uns. Uns muss dabei geholfen werden, Vorreiter, Bewegende und Erfinder sein zu können! Wir müssen immer das Unmögliche möglich machen, und oft gelingt es, und oft auch nicht.

Wenn wir dabei Dinge bewältigen, die für nicht ADS-ler leicht sind, fällt es nicht weiter auf; wenn es etwas für nicht ADS-ler sichtbar Schwieriges ist, fällt es eben auf. In beiden Fällen fühlen wir uns — nicht zu Unrecht -unverstanden. Es sind eben meine Assoziationen, die nur in meinem System einen Sinn ergeben. Gleichzeitig fühle ich mich ständig so, als ob ich einen Witz sezieren muss, um ihn rüberzubringen. Sehr viel hat noch keine Worte, ist aber trotzdem wie Ausgesprochenes da, die Zeit reicht nicht, um für alle Bestandteile, die eine Aussage ausmachen, Worte zu finden.

Und das alles ist peinlich, entmutigend, einsam…. Je länger man das Gewicht tragen kann mit seinen Talenten, weil ich das solange konnte z. Nach innen musste ich lernen noch ausgeglichener zu werden, noch mehr Ruhe zu suchen, Bilder zu finden, um die Denk- und Fühl- HS Dimensionen aufzufangen.

Begeistert zu bleiben, bzw. Immer noch offener, noch unvoreingenommener zu werden, noch toleranter mit mir und anderen zu werden. Zur Krux wird hier, wenn man wie ich zu vielseitig interessiert, begabt, begeisterungsfähig und geduldig ist. Und es ist noch nicht einmal so, dass ich und andere ADS-ler? Kennen Sie die Geschichte des Vogels, den ein Kaiser sehr liebte, der nicht fliegen konnte und deprimiert war. Das versprach der K eine Belohnung für denjenigen der es schaffen würde, den Vogel zum Fliegen zu bringen und glücklich zu machen.

Aber niemand schaffte es. Eines Tages kam jemand, ein Kind, ein Bettler, natürlich jemand, dem man es am wenigsten zugetraut hätte ist mit dem Vogel kurz allein, worauf der Vogel glücklich herumflattert. Hierin steckt natürlich ein ganz schlichte Weisheit, eine Methode und Gedankenschritt, der nicht selten hilfreich sein kann. Was aber bei dem ADS-lern passieren kann und bei mir im Kleinen immer wieder passiert ist, eben das Unmögliche, das aber möglich sein muss, nicht zu schaffen und immer wieder nicht zu schaffen Immer wieder in einer lebensbedrohlichen Situation zu sein, die zu meistern ist.

Wo der Mensch in einem System ist, in dem es keine Entwürfe gibt: Ich darf nicht Sterben, aber ich kann auch nicht Leben. Natürlich entwickelt man unter solchen Umständen Phantasie, erwirbt durch Übung für andere übernatürlich scheinende Fertigkeiten, Ideen, versucht noch konzentrierter, noch besser zu werden.

ADS erkennen bedeutet, sein Labyrinth zu durchschreiten. Um diese Erkenntnis haben sich die Gedanken in der vergangenen Nacht gerankt Die Intensität und Vielfalt war dergestalt, dass der zwangsläufige Verlust, die Unfähigkeit sie abrufbar zu haben, mich verrückt gemacht hat.

Aus dem Verstehen haben sich in einer Kaskade von Anwendungen auf die verschiedensten Erlebnisse und Aspekte meines Lebens diese erklärt. Um dann in Worten wieder weg zu sein.

Das folgende ist ein Zipfel des Ganzen:. Die Beziehung zu den Eltern prägt das ADS Kind, hier spreche ich insbesondere von mir, und als Tendenz kann man es glaube ich verallgemeinern: Sie haben mir folgende Gefühle in der Kommunikation und für das Zusammenleben in einer Gesellschaft vermittelt: Ich zucke und zittere nach einem echten intensiven Gespräch.

Ich falle in Ohnmacht, wenn es zu aufregend wird. Ich fühle mich auch ohne in Ohnmacht zu fallen, oft in kleinen Alltagssituationen ohnmächtig, ich kann mich nicht wehren, ich kann mich nicht erklären, ich muss oft weggehen, um mich zu schützen, ich muss oft allein sein, um aus der Starre zu kommen, ich spüre viele Ebenen, die mich verwirren, wenn ich zu viel unternehme.

Ein Bild für alle Unternehmungen: Ich bin jeden Tag auf vielen Ebenen gezwungen, das Langwierige anzugehen, oft, das Unmögliche möglich zu machen. Die Grundfähigkeit, die man als aus dieser Konstitution herauslebender lernen muss von Anfang an wie andere Menschen das Laufen, wie Fische das Schwimmen, ist es, zu Jonglieren, Phantasie zu entwickeln, einen siebten Sinn zu entwickeln, sich blind fortzubewegen phasenweise, sein Bewusstsein zu entwickeln und immer wieder wie ein Phönix aus der Asche aufzustehen, Löcher stopfen, Feuer löschen.

Dies alles stimmt von einer bestimmten Wahrnehmungsposition der Sicht der sichtbaren Ergebnisse? Und sie stecken nicht nur deshalb in mir, weil das Kollektiv dies vorgibt, sondern, weil der menschliche Verstand, auch meiner, Phänomene nur innerhalb seiner begrenzten Fähigkeiten erfassen kann. Ich bin Meisterin in der Steuerung meiner Gefühle. Ich muss es sein, weil ich mich in vielschichtigen Wahrnehmungsebenen bewege: Ich muss Gefühle steuern, die in Sphären, die mir unsichtbar sind, ausgelöst worden, aus Erlebnissen meines Unter bewusstseins, an die ich manchmal keine oder je nachdem, wie nah die Wahrnehmungsebene an der Oberfläche des Bewusstseins ist, eine mehr oder weniger verschwommene Erinnerung habe, oder ich habe die gedanklichen Erlebnisse bei vollem Bewusstsein erfahren, kann die Gedanken aber nicht mehr oder erst verzögert abrufen.

Für mich ist das Grundgefühl, mit dem ich morgens aufwache, häufig überraschend. Wenn ich einkalkulieren will, dass es mir auf jeden Fall so oder so gehen soll, dann muss ich sehr vorausschauend, untersuchend und steuernd rechtzeitig Vorsorge treffen. Ich muss entscheiden, auf welche Gefühle ich in welcher Weise Einfluss nehmen muss: Alles spielt sich mit viel mehr Variablen und viel schneller ab als in der Wahrnehmung der Menschen, bei denen im Gehirn einige dicke Wahrnehmungsbahnen in dem Bewusstsein automatisch Priorität vor den dünneren Wahrnehmungsmomenten haben, welche sich im Hintergrund halten, ohne die Notwendigkeit einer weiteren Beeinflussung.

Vielleicht habe ich mich deshalb so lange in den Beschreibungen des ADS, wenn sie mir denn begegnet sind, einfach nicht erkannt. Weil sie eigentlich falsch sind. Auch hier liegt es anders: Wer entscheidet, was wichtig ist? Ich halte mich von Natur aus vorsichtig und so weit es geht unvoreingenommen in meinen Urteilen.

Vielleicht liegt an dieser Schnittstelle der Schlüssel für das Auseinandergehen von hypoaktivem ADS ich bin alles schuld! Ich sage dazu JEIN! Diese These muss aber beträchtlich modifiziert werden. Auch die Person, die vielschichtiger wahrnimmt, steht in Beziehung zu anderen Menschen. Hinzu kommt, dass der therapie-hilfs-bedürftige Viel-Wahrnehmer grundsätzlich in der Erfassung seiner Problematik viel weiter ist als der Therapeut und ohne eine übermächtige unmenschliche Anstrengung, durch die er dem T die Parameter der speziell bei ihm vorliegenden ADS und der daraus resultierende Problematik nahebringen muss, die Therapie relativ aussichtslos ist.

Die Analyse erübrigt sich nicht, sie ist nahezu gerade die Vorstufe einer jeden Art der Therapie, also auch der systemischen Therapie.

Gerade in der systemischen Therapie liegt eine gewisse Chance auf richtige Heilung, an die andere Therapieformen nicht heranreichen können. Denn sie betrachtet jedes System als Ganzes und will es in eine harmonische, ausgeglichene Beziehung zu seiner Umwelt setzen ist das richtig?

Aber auch hier gibt es bedeutende Verschiebungen bei der Herangehensweise, denn mein System besteht faktisch aus vielen Systemen. Dies ist bei allen Menschen der Fall, aber hier sind wir wieder beim Thema Wahrnehmung.

Im Regelfall gibt es eine Person mit einer Hauptwahrnehmung, die nebenbei auch durch die dünneren, aber vielfachen, Ströme des Unterbewusstseins beeinflusst wird. Bei mir ist es fast so, als ob es mehrere gleichberechtigte Personen in meiner Person gibt, die miteinander auskommen müssen. Man sucht ja gerade Hilfe, weil man die Kontrolle verloren hat und nicht steuern kann.

Ich muss in dem Moment aber noch steuern können, weil sonst Hilfe nicht kommen kann. Arbeit, Liebesgeschichte, Therapie, Organisatorisches, Privates- und mit den dazugehörigen Gedankenketten und Entwicklungen und Gefühlen und Begegnungsansätzen — entgleiten.

Dass ich es nicht zusammenhalten kann. Nach einem liebendem Blick. Nach Zuwendung ohne Redenmüssen, ohne Erklärenmüssen. Die Angst führt zu geistiger manchmal auch körperlicher Lähmung oder Verzögerung, was wiederum die Umstände potenziert, die Angst produzieren, es schaukelt sich hoch, bzw.

Angst vor der Angst. Weil ich keinen Einfluss auf sie habe. Sie kommt und sie geht. Ich will auch nicht zurück, kann es auch gar nicht mehr, z. Das eigene immer wieder neu Programmieren eines Tages ist demgegenüber viel schwerer, und gerade dann nicht zu empfehlen, wenn ich emotional schon labil bin. Die Angst ist unterschwellig immer da, wenn ich mich im normalen Zeitkontinuum befinde, sprich in einem Alltag, in dem ich zeitlich das bewältigen muss, was alle tun.

Das liegt in der Natur meiner Konstitution, weil meine Fähigkeiten nie so ganz reichen, bzw. Wem soll ich vertrauen? In mein transpersonales Ich? Der einzige Trick ist, das, was mein Inneres macht, anzunehmen. Es gibt kein Leben ohne Lachen.

Und selbst in die traurigsten Momente schleicht es sich, möchte es sickern. Rir pra nao chorar Lachen um nicht zu weinen Auch das gehört dazu, obwohl es das Gegenteil zu sein scheint. Auf die Frage, wie ein hypothetischer Partner sein sollte, sagen viele Menschen, und das ist gar nicht dumm: Es erscheint unwahrscheinlich, dass sich eine Person in eine andere Person verliebt, bevor er sie hat lachen sehen.

Witze sind in aller Regel gar nicht lustig! Und meistens geradezu geschmacklos. Aber die Situationskomik, die man in Witzen -für meinen Geschmack meist vergeblich- einzufangen versucht, ist lustig. Das Leben ist lustig, wir selbst sind lustig.

Das Leben ist lustig sogar oder manchmal gerade dann, wenn es traurig ist, und es ist traurig auch wenn es wunderbar energiegeladen fröhlich ist. Auch wenn ich alleine über mich lache und über andere lachen kann, ist es gut. Ein echtes Lachen kann alle Peinlichkeit, alle Kommunikationslosigkeit, alle Ausweglosigkeit aufheben. Aber ich bin es, die das Wunder möglich machen muss Sonst wird es kommen, aber es wird mir nichts nützen.

Bisher habe ich schon viele Wunder erlebt, und zwei absolute Wunder Und jedes hat mir immer genützt, ein Stück weit. Und die absoluten haben alles gebracht, und immer den Tod und in dem Überleben das Grauen, eine lange Konvaleszenz und dann war ich auch ein Stückchen weiter.





Links:
Was ist der Zinssatz | Schicke futures sgx | Steigende Grenzrate der Substitutionsindifferenzkurve | Gesundheitsdiagramme für zu Hause | Wie man sich online in den usa bewerben kann | Was ist der aktuelle Leitzins | Handel mit umgedrehtem Auto für billigeres Auto | Verfolgung von Online-Krediten für kleine Unternehmen | Index von ccnp |